Magerjoghurt aufhübschen - Sahnige Konsistenz

Jetzt bewerten:
3,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

In nahezu jeder Diät kommt Magerjoghurt vor und weil ich die dünnflüssige Konsistenz nicht so liebe, mache ich folgendes: Ein Haushaltssieb wird mit zwei Lagen Küchenpapier ausgelegt und dann auf einen tiefen Teller gestellt. Auf das Küchenpapier gieße ich den Magerjoghurt.

Gegen neugierige Kinderhände oder interessierte Katzen und Insekten, auf das Sieb einen Topfdeckel legen.

Nach ein paar Stunden ist die Molke abgelaufen und man erhält einen Joghurt mit sahniger Konsistenz, ähnlich dem fetthaltigen griechischen Joghurt, nur eben, dass es ein Magerjoghurt bleibt.

Vermischt mit Obst eine prima Diätmahlzeit, die richtig gut schmeckt.

Variante: auch ein köstliches Tsaziki lässt sich so kalorienarm herstellen: geraspelte Gurke, Knoblauch, Pfeffer, Salz, eine Prise Zucker, 1 TL Öl mit dem Joghurt verrühren, ablaufen lassen wie oben beschrieben und fertig. Ein 500 g Becher ergibt 2 Portionen.

Von
Eingestellt am

7 Kommentare


11
#1 donnawetta
11.1.13, 09:26
Ich will ja nicht moppern, aber wenn du die Wassermenge des Quarks reduzierst, erhöht sich für die übrigebleibende Masse auotmatisch der Fettgehalt. Und dann ist er vielleicht kein griechischer Sahnejoghurt, aber auch kein Magerjoghurt mehr. Ich würde mir den Aufwand und den Abfall sparen und einen 3,5%igen Joghurt kaufen.
2
#2
11.1.13, 10:44
Das sehe ich auch so, wie donnawetta. Außerdem ist Molke noch sehr gesund.
#3
11.1.13, 10:50
Ich würde auch gleich "richtigen" Joghurt kaufen, muss ja nicht gleich die vollfette Variante sein.
Alternativ kann man den Joghurt auch mit Magerquark mischen, wenn man die "labberige" Konsistenz nicht mag.

Ansonsten esse ich lieber selten selbstgemachten Zaziki, den dann aber mit allem Zipp und Zapp ;-)
#4
11.1.13, 11:49
@labarossa:
warum mischt du dir nicht irgend was in den schlabberigen Joghurt rein?
so hast du mehr im Magen und auch alles was der Joghurt dir geben soll.
auch die Molke! denn sie ist der abnehme Punkt!
3
#5 Oma_Duck
11.1.13, 14:07
@donnawetta: Richtig, es erhöht sich der Fettanteil in der verbleibenden Masse, aber nicht der Fettgehalt an sich.

Im übrigen ein guter Tipp, den ich im Prinzip auch schon hier eingestellt habe, allerdings mit 3,5 %igem Joghurt und zur Gewinnung einer Art Frischkäse. Mit Kaffeefilter, über Nacht im Kühlschrank.
Tsaziki würde ich persönlich mit diesem "Frischkäse" herstellen, also Zutaten erst nach der "Konzentration" zugeben.
#6
11.1.13, 22:49
Ich mache mir so auch meinen Joghurt etwas fester, wenn ich das mal brauch. Perfekt für Zaziki. Allerdings muss man beim berechnen von Punkten oder Kcal die Molke mitrechnen. Aber ich denk,dass man das weiß. Im übrigen trinke ich die Morgens, kann man auch mit Saft mischen. Voll lecker.
#7 Oma_Duck
13.1.13, 19:39
@Oma_Duck: Ich muss mich berichtigen - für Zaziki ist "mein" Frischkäse viel zu fest. Aber als Brotaufstrich, mit verschiedenen Würzungen, klasse.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen