Mais schnell vorbereiten

Mais schnell vorbereiten - Direkt vom Kolben schneiden

Jetzt bewerten:
2,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Frischer Mais ist köstlich - und so vielseitig zu verwenden. In Suppen, Salaten, Aufläufen- der frische, leicht süße Geschmack der Maiskörner passt zu vielen Gerichten.

Jetzt ist Mais reif, man kann die Kolben für wenig Geld kaufen.

Bekannt ist das Rezept, die Maiskolben in gesalzenem Wasser vorzugaren und dann auf dem Grill hellbraun zu rösten.

Wenn wir für ein Rezept nur die Körner brauchen, dann ist dies wohl die einfachste Zubereitung:

Man stellt den Kolben auf ein rutschfestes Brett, mit der Spitze nach oben. Dann schneidet man mit einem scharfen Messer die Körner von oben und unten ab. Langsam schneiden, die Körner springen gern weg, wenn sie so frisch sind.

Die Körner werden nun knapp mit Wasser bedeckt und mit einem TL Salz in 5 Minuten gekocht. Am besten einen größeren Topf nehmen, der Mais schäumt beim Kochen auf.

Zwei Körner probieren, ob sie gar sind, wenn nicht noch ein bisschen weiterkochen.

Dann abgießen, mit warmem Wasser überbrausen. Jetzt können die Maiskörner in den Salat oder das geplante Gericht.

Von
Eingestellt am

8 Kommentare


#1
20.9.12, 08:37
Mais, immer lecker...
Ellaberta: hat man bei Deinem Vorschlag dann nicht auch noch Teile vom Strunk dazwischen ? Könnte mir vorstellen, daß die Körnchen sich besser und vollständiger lösen, wenn der ganze Kolben zuvor ganz kurz in kochendem Wasser "angekocht" wird.
#2
20.9.12, 09:40
Hallo horizon, man muss ein bisschen üben, dass man alle Körnchen erwischt, aber beim vierten Schnitt mit dem Messer hat man den Bogen raus.
Selbst wenn man sie kocht fallen sie nicht ab. Bei der Kochmethode muss man auch "pulen" bzw. direkt abnagen.
Gruß Ellaberta
3
#3 wurst
20.9.12, 11:13
Besser Dose kaufen, ganze Kolben abknabbern
#4
20.9.12, 12:25
Beim Maisfeld gibt es immer einen Gratisparkplatz
2
#5 wurst
20.9.12, 13:04
@varicen: Das ist "Futtermais" :-)))
1
#6
20.9.12, 13:12
Bei uns ist Mais eine Dilikatesse und wird ungefähr 10 Min. in Salzwasser mit ein paar Blättern gekocht, danach noch im Kochwasser 1 Stunde "ziehen" lassen. Salz drauf und noch warm abknabbern.*lecker*
#7
20.9.12, 13:18
@wurst: Nein, mein Bauer hat mehrere Sorten. Ich kenne den Unterschied.
1
#8
20.9.12, 16:14
@varicen: Worin besteht er, haben die Sorten unterschiedliche Garzeiten ;-))
Habe wirklich keine Ahnung...

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen