Mangold-Schupfnudeln mit Schafkäse - nicht nur für Vegetarier

Jetzt bewerten:
3,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Hier zur Abwechslung mal ein vegetarisches Gericht, das selbst einen eingeschworenen Fleisch-Fan überzeugen dürfte. ;)

Zutaten

  • 1 Päckchen Schupfnudeln (gibt's u.a. im Tiefkühlregal)
  • 1 Mangold
  • 1 Päckchen Schaf- oder Fetakäse (frisch vom Markt schmeckt's natürlich am besten)
  • 1 Zwiebel
  • Olivenöl und Rama/Butter

Zubereitung

Zuerst die Schupfnudeln in einer Pfanne mit ein wenig Olivenöl goldbraun anbraten. Danach die Schupfnudeln herausnehmen, abkühlen lassen, und den in feine Streifen geschnittenen Mangold (mit oder ohne Stiel) mit einer in Würfel geschnittenen Zwiebel und 2 EL Rama/Butter unter vorsichtigem Wenden anschwitzen. Den Schaf- oder Fetakäse behutsam darüber bröckeln und die Zutaten auf mittlerer Stufe ca. 5 Minuten zugedeckt dünsten lassen. Zum Schluss die Schupfnudeln untermischen, die Pfanne noch einmal ca. 1 Minute vor sich hin dünsten lassen und anschließend mit frischem Baguette servieren.

Wer möchte, kann den Mangold durch frischen Blattspinat ersetzen und Mozarella statt Schafs- oder Fetakäse verwenden.

Guten Appetit!

Von
Eingestellt am

4 Kommentare


1
#1 obelix
26.9.05, 10:07
Klingt gut-aber kann man das Baquette nicht vielleicht gegen ein Steak austauschen?
#2 Wildschweinjägerin
26.9.05, 17:13
Hee Obelix - dann aber doch besser vom Schwein. Medaillons könnten vielleicht passen und etwas Sauce sollte dabei sein.
Dann mal ein fröhliches Schmatz.
#3
23.1.06, 19:54
Danke, sowas lieb ich als Vegetarierin
#4 fran
4.10.06, 10:02
klingt toll! meine Mom gart die Schupfnudeln, duenstet Rotkraut (aus dem Glas aber verfeinert), braet dann beides zusammen noch ein bissl an und serviert das ganze mit saurer Sahne. Sieht ungewoehnlich aus ist aber echt lecker. wer's mag kann waehrend des Bratens noch ein paar katenschinkenwuerfel hineinwerfen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen