Manschetten beim Radlager

Jetzt bewerten:
1,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Hast du auch seltsame Geräusche ab oder bei einer bestimmten Geschwindigkeit im vorderen Radbereich?

Dann ist die Schmierung wohl nicht mehr in Ordnung.

Abhilfe schafft hier Ballistol. Es ist ein Öl, was gewöhnlich für Waffen eingesetzt wird, um sie geschmeidig zu halten. Einfach eine Spritze aus der Apotheke besorgen und die Manschetten mit dem Öl vollpumpen. Wirkt Wunder, nach kurzer Zeit sind keine Geräusche mehr zu hören und ihr erfreut euch an gescheidigem Gummi.


Eingestellt am

21 Kommentare


#1 Dirk
29.8.07, 23:17
hallo,
dein tipp halte ich für nicht brauchbar. wenn du geräusche lokalisierst die aus der gummimanschette kommen, ist definitiv das gelenk der antriebwelle defekt. auch wenn du das mit vollpumpst, bleibt die welle defekt. da hilft nur austausch, alles andere ist ne zeitbombe.

lg Dirk
#2 echt eh
29.8.07, 23:33
wenn mein Auto kaputt ist, klebe ich ein Pflaster drauf, und es fährt wieder.
#3 Kurt
29.8.07, 23:59
Das Fett geht raus wenn die Manschette kaputt ist, dann hilft auch Öl nicht mehr, denn das fliegt noch schneller wieder raus.
#4 egal
30.8.07, 00:10
Mit dem Radlager das sit völliger Quatsch.In dem Manschette ist ein Lagerfett und keine Speiseöl und wenn ich das mit einer Spritze eindrücken will dann muß ich dabei die Manschette kaputt machen weil die ist und muß normal völlig dicht sein.
#5 Michael
30.8.07, 10:34
Hallöle,
ganz schlechter Tipp, ich muss dem Dirk recht geben. Das kann auch hoch Gefährlich sein. Bei höheren Geschwindigkeiten kann es auch zu Schwingungen in der Lenkung kommen. Lasst bloss die Finger davon. Austauschen ist besser als Unfall. Michael
#6 Technik
30.8.07, 17:07
Das ist der dümmste Stuß, den ich bis jetzt hier gelesen habe.
Außerdem hochgefährlich!
"Hast du auch seltsame Geräusche ab oder bei einer bestimmten Geschwindigkeit im vorderen Radbereich?

Dann ist die Schmierung wohl nicht mehr in Ordnung.

Abhilfe schafft hier Ballistol. Es ist ein Öl, was gewöhnlich für Waffen eingesetzt wird, um sie geschmeidig zu halten. Einfach eine Spritze aus der Apotheke besorgen und die Manschetten mit dem Öl vollpumpen. Wirkt Wunder, nach kurzer Zeit sind keine Geräusche mehr zu hören und ihr erfreut euch an gescheidigem Gummi."
#7 CoolMan
30.8.07, 20:12
Seltsame Geräusche??? Solange mein Radio lauter ist als die Geräusche.....(ha ha ha )
#8 J. Neuerburg
31.8.07, 11:48
Naja, einfaches Oel tut´s auch ... Warum das teuere aus der Apotheke?
#9
31.8.07, 20:38
ab in die werkstatt würd ich mal sagen. da würd ich lieber auf nummer sicher gehen bevor was grösseres kaputt geht.
#10 Tom
31.8.07, 21:54
Technisch falsch! Hier ist nicht das Radlager, sondern die Antriebswelle gemeint, da hier Manschette aus Gummi und somit angestochen werden kann.
#11 Wilhelmine
31.8.07, 22:55
Tom
er könnte auch die Lenkmanschetten meinen.
Aber wahrscheinlich kann er nicht mal eine Lenkmanschette vom Luftfilter unterscheiden. Unglaublich, spritzt irgendwo Fett hin und meint, er hätte sein Auto repariert.
#12 Hobbit58
1.9.07, 02:59
Dieser Tip gehört eher in die Rubrik: "Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr" tse, tse...
#13 DJRmen
1.9.07, 04:07
wer sich die felgen versauen will soll es tun. wenn ein loch drinn is dann schleudert das den ganzen dreck in 0 komma nix wieder raus, also nicht effektiv
#14 staun
1.9.07, 20:56
ist sicher ein schöner Beitrag für Jugend forscht, aber ob er sich damit einen Preis holt?
Ich glaube, die Jurie will sinnvolle Ergebnisse sehen. Aber interessant...
#15 G. aus L.beiH.
2.9.07, 12:14
Meinst Du vielleicht die Staubkappen der Traggelenke/Führungslenker? ja, mit Deiner Methode kannst du bei einer Mehrlenkerachse herausfinden, welcher Kugelkopf defekt ist, aber dann mußt Du ihn sofort ersetzen!!! Ist ein Problem bei Passat3B/AudiA4 usw.
#16
2.9.07, 14:47
Manschetten beim Radlager mit Öl vollpumpen? Weiß er denn, was er redet und was er tut?
Beim Radlager gibt es keine Manschette!
Und wer irgendwas am Auto mit Öl vollpumpt, ohne zu wissen was, gehört aus dem Verkehr gezogen. Das ist nämlich lebensgefährlich. Das Fett kann z.B. auf die Bremsscheiben gelangen.
#17 semmel
2.9.07, 22:55
erfreut euch an gescheidigem Gummi statt hier rumzumosern!
#18 Mckillroy
3.9.07, 18:23
Also, so schlecht ist der Tipp gar nicht. Bei Gelenken der Antriebswelle, bei denen die Manschette noch ganz ist, aber im laufe der Jahre das Fett fest wurde, eine Schlauchschelle lösen, etwas Getriebeöl einspritzen und wenn man Glück hat, hält es wieder ein halbes Autoleben lang. Dies wird auf Wunsch sogar in Fachwerkstätten durchgeführt und ist erst mal die billigste Lösung und ein Versuch wert.
#19 Trafo
3.9.07, 18:39
Mckillroy
wenn in Fachwerkstätten am Auto hantiert wird, wissen die Handwerker meistens, was sie tun. Das ist hier der kleine entscheidende Unterschied.
#20 Reinhold
3.9.07, 21:40
Schafft leider nur kurzzeitig Abhilfe.
#21 Freddy
4.9.07, 13:14
Der Tipp mit dem Pflaster ist Prima. Habe ich auch Probiert - Funzt hervorragend.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen