Je drei der warmgehaltenen Kräuter-Kartoffel-Taler kommen auf die Teller. Auf jeden Taler wird ein überbackenes Medaillon gelegt und die Soße wird so um die Taler gegossen, dass diese schön saftig zusammen mit dem Fleisch genossen werden können.
6

Medaillons vom Schwein auf Kräuter-Kartoffel-Talern

Voriger Tipp Nächster Tipp
32×
Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Das übliche Schweinefilet sollte heute einmal anders schmecken und da bin ich in meiner Sammlung auf dieses Rezept für Medaillons vom Schwein auf Kräuter-Kartoffel-Talern gestoßen, welches mir Lust auf die hier aufgeschriebene Zubereitung des Fleisches machte. 

Die Vorbereitung war ein klein wenig aufwendig, aber gut zu schaffen und mir macht es nichts aus, auch mal ein wenig länger in der Küche zu stehen, wichtig ist, dass sich die Arbeit für ein wirklich leckeres Gericht lohnt und es dann beim Essen allen sehr gut schmeckt.

Die Zutaten für das Gericht sind nahezu alle im Haus, nur die Zucchini musste ich noch kaufen und so konnte die Vorbereitung beginnen.

Zutaten für 2 Personen

  • 1 Schweinefilet
  • 1 Zucchini
  • 2 - 3 Tomaten
  • 1 Pckg. TK Kräutermischung oder diverse frische Kräuter nach Wahl
  • Kartoffeln - Menge für 2 gute Portionen - für Püree
  • 1 Ei
  • 2 EL Kartoffelstärke
  • 2 - 3 EL Milch
  • Öl zum Braten
  • 3 Scheiben Gouda-Käse, halbiert in 6 kleine Scheiben
  • 1 Becher Schmand
  • 1 Pckg. Bratenpaste
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • etwas hellen Soßenbinder oder Mondamin
  • Pfeffer, Salz

Zubereitung

  1. Das Schweinefilet ggfs. von Sehnen und Häuten befreien und pro Person je 3 nicht zu dicke Scheiben abschneiden.
  2. Die Kartoffeln schälen, würfeln und in Salzwasser kochen. Sind sie gar, werden sie möglichst fein gestampft bzw. durchgepresst und mit der nur löffelweise zugegebenen Milch verrührt. Das Püree sollte möglichst fest bleiben und keinesfalls die Konsistenz wie zum sofortigen Verzehr erreichen. Zum Abkühlen wird es nun zur Seite gestellt.
  3. Die Zucchini und die Tomaten werden zu Scheiben geschnitten. Für die Auflage auf die Filetscheiben werden nun je 2 Scheiben Zucchini und 1 Scheibe Tomate leicht mit Pfeffer und Salz gewürzt und in einer in heißem Öl auf jeder Seite ganz kurz angebraten. Sodann legt man pro Medaillon zwei Scheiben Zucchini und eine Scheibe Tomate aufeinander und legt diese zuerst zur Seite. 
  4. In der Zwischenzeit ist das Püree abgekühlt und wird nun mit dem Ei, der Speisestärke und mindestens der Hälfte der TK Kräuter vermischt. Aus dieser festen Masse formt man sodann runde Kartoffel-Kräuter-Taler, welche in dem heißen Öl beidseitig ausgebacken und warm gestellt werden.
  5. Nun wird der Backofen vorgeheizt auf 180 Grad Umluft und in die Fettpfanne wird etwas Öl oder Butterschmalz gegeben. 
  6. Die Schweinemedaillons werden jetzt in einer Pfanne bei guter Hitze auf jeder Seite ca. 4 Minuten angebraten und dann in die Fettpfanne in den Backofen gelegt. Dort sollten sie ca. 10 Minuten weiterbraten. Nach der Hälfte dieser Zeit werden nun die Zucchini-Tomaten-Päckchen auf die Medaillons gelegt und darauf dann auch jeweils eine der halben Gouda-Scheiben. Für den guten Geschmack kann dieser noch mit etwas getrocknetem oder gern auch frischem Oregano bestreut werden.
  7. Die restlichen Zucchini- und Tomatenscheiben kommen ebenfalls in die Fettpfanne und die Gemüsebrühe wird nun angegossen. Nach Fertigstellung der überbackenen Filets werden diese aus der Fettpfanne genommen und kurz warme gehalten, der Bratensaft wird in einem Topf aufgekocht, mit der Bratenpaste und einem EL Schmand verrührt und mit etwas hellem Soßenbinder angedickt.

Nun kann angerichtet werden: Je drei der warmgehaltenen Kräuter-Kartoffel-Taler kommen auf die Teller, auf jeden Taler wird ein überbackenes Medaillon gelegt und die Soße wird so um die Taler gegossen, dass diese schön saftig zusammen mit dem Fleisch genossen werden können.

Dieses Gericht enthält Kartoffeln ebenso wie Gemüse und auch Soße, so dass keine weitere Beilage notwendig ist. Wer natürlich möchte, kann gern noch einen frischen Salat dazu nehmen, aber auch ohne weitere Beilage ist dieses Essen sehr lecker und vor allem auch sättigend.

Ich wünsche guten Appetit und viel Spaß beim Nachkochen.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

2 Kommentare

1
#1
2.4.19, 16:27
Tolles Rezept. Werde ich bestimmt nachkochen. Mir ist allerdings die Garzeit für die Medaillons zu lang. Nach 8 Minuten in der Pfanne und 10 Minuten bei 180 Grad im Ofen sind die doch sicher ganz durchgebraten. Aber das ist sicher Geschmackssache.
#2
2.4.19, 16:37
@Rosamota98: Dankeschön für dein positives Feedback. Was die Garzeit anbelangt, so waren die Schweinemedaillons zwar gar, aber innen tatsächlich noch leicht rosa, so wie wir sie gern mögen. Aber es ist natürlich jedem selbst überlassen, wie kurz oder auch länger die Medaillons garen sollten. Vielleicht ist die Hitze bei den vielen verschiedenen Backöfen auch unterschiedlich?
Ich hatte die Fettpfanne auf der untersten Einschubleiste im Ofen positioniert. Möglicherweise spielt das auch noch eine Rolle!

Rezept kommentieren

Emojis einfügen

Ähnliche Tipps

Leckere knusprige Zucchini Chips

Leckere knusprige Zucchini Chips

35 53
Hähnchen-Pizza vom Blech mit Zucchini-Boden

Hähnchen-Pizza vom Blech mit Zucchini-Boden

20 14

Schweinefilet im Zimtmantel, Pilze, Sellerie-Püree, Rosmarinkartoffeln

1 0
Gefüllte Zucchini - vegetarisch und lecker

Gefüllte Zucchini - vegetarisch und lecker

37 35
Schweinefilet im Blätterteigmantel

Schweinefilet im Blätterteigmantel

17 22
Gebackenes Schweinefilet mit Feigen-Parma-Salbei-Butterfüllung

Gebackenes Schweinefilet mit Feigen-Parma-Salbei-Butter…

10 16

Einfach gut - Schweinefilet mit grünen Bohnen & Pellkartoffeln

12 4
Leckeres Frühstücksei in der Tomate

Leckeres Frühstücksei in der Tomate

20 17

Kostenloser Newsletter von Frag Mutti