Meerschweinchen aneinander gewöhnen

Meerschweinchen aneinander gewöhnen

Jetzt bewerten:
3,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich habe die letzten Jahre immer Meerschweinchen-Weibchen gehalten, da es so nicht zu ungewollter Vermehrung im Käfig kommt und da die Weibchen sich meist gut miteinander vertragen. Um die Eingewöhnung neuer Tiere zu erleichtern, habe ich folgenden Ratschlag befolgt:

  1. 2-3 Tropfen Lavendelöl auf die Hände träufeln, auf den Handflächen verreiben und alle Tiere ausgiebig streicheln, sodass alle nach Lavendel duften. Lavendelöl ist in einer derat geringen Menge für die Schweinchen unschädlich.
  2. Nun alle Tiere im Käfig miteinander alleine lassen, möglichst nicht mehr eingreifen.

Folge: Durch das Lavendelöl riechen alle Tiere gleich. Das neue Meerschweinchen wird so leichter von der Gruppe aufgenommen, denn wenn der Duft verflogen ist und der normale Fellgeruch wieder durchkommt, haben sich die Tiere bereits aneinander gewöhnt. So hat es immer gut geklappt.

Zur allgemeinen Haltung und Eingewöhnung von Meerschweinchen

Meist funktioniert die Eingewöhnung am besten, wenn das neue Tier noch jung ist, ich hatte immer den Eindruck, es wird von den älteren Weibchen regelrecht adoptiert. Laut Züchter lassen sich auch Kastraten sehr gut mit Weibchen halten.

Männchen alleine untereinander sind nicht ratsam, da kommt es schnell zu Revierkämpfen und Beißereien, da würde auch kein Lavendelöl nützen. Am wohlsten fühlt sich ein Männchen als Oberhaupt eines Harems. Das wäre zwar die natürlichste Haltung, hätte aber eine Flut von Jungtieren zur Folge, die jeden Käfig regelrecht sprengen würde.

Am wichtigsten ist zu beachten, dass man Meerschweinchen niemals alleine halten sollte, da sie von Natur aus auf eine Gruppe angewiesen sind.

Von
Eingestellt am

7 Kommentare


1
#1
11.2.15, 00:09
oh sind die süüüüß. :( da werden Erinnerungen wach.
Ich hatte mal vor langer Zeit eine kleine Meerschweinchen Züchtung.

Ich hatte zwar nie Probleme, dass sich welche nicht verstanden hätten, aber ich kann mir gut vorstellen, dass dein Tipp funktioniert.
Auf dem Bild das rechte, sieht genau so aus wie mein früheres Weibchen Gina und das in der Mitte sieht aus wie mein Männchen Bommel nur er hatte vorne noch schwarz drin. ohhhh :(
Ach ja da fällt mir ein, einmal gabs doch Zickenkrieg und ich stellte den Käfig mit dem neuen Weibchen direkt neben den Käfig der anderen, quasi zum beschnuppern, nach 3-4 Tagen gings dann im gleichen.
Hätte ich damals von dem Tipp gewusst, hätte es vielleicht früher schon geklappt.
2
#2 xldeluxe
11.2.15, 00:41
Total niedlicher Tipp und so logisch:

Lavendelschweinchen mögen sich untereinander bestimmt :-))
8
#3
11.2.15, 04:56
du solltest den Schweinchen dringend die Krallen schneiden
3
#4
11.2.15, 07:59
Schneid deinen Tieren die Krallen! Das geht ja mal gar nicht... Würde meine Tiere niemals mit irgendwas einreiben. Wenn sie sich nicht verstehen dann ist das so. Ist bei Menschen auch nicht anders. Zum aneinander Gewöhnen bringt die Käfig an Käfig Methode den geringsten Stress.
2
#5 eisernelady
11.2.15, 09:51
Das Bild ist schon ein paar Jahre älter, ich habe lange gesucht, um Meerschweinchenbilder zu finden, auf denen meine Kinder NICHT zu sehen sind. Es stimmt, gerade im Alter hatten die Meerschweinchen auf dem Foto Probleme mit den Krallen und die mussten dann auch immer wieder geschnitten werden.
#6
11.2.15, 10:37
ich finde den tipp schön .ich habe 2 männchen ein ein jungtier und einen alten bock.leider ist der ältere nicht kastriert deswegen konnte ich ihm kein weibchen geben alls sein freund starb.aber beide verstehen sich super...
1
#7 frecheratte
11.2.15, 17:29
Schöner Tipp und goldige Schweinchen :)
Meine Schweinchen haben im Garten auch schon Lavendel gefressen, auch die Blüten. Hat ihnen nicht geschadet und so halte ich auch etwas Lavendelöl für unbedenklich.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen