Messen geht auch ohne Waage
5

Messen geht auch ohne Waage

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Messen geht auch ohne Waage! Es gab hier zwar vor längerer Zeit schon einen ähnlichen Tipp, aber dieser ist nicht so umfangreich wie diese Zusammenstellung.

Zusätzlich sind hierbei auch noch Mengenangaben für die verschiedenen Zutaten pro Portion/Person für verschiedene Gerichte enthalten, die man dann, wenn man Gäste erwartet, ganz einfach auf die erforderliche Personenzahl umrechnen kann.     

Schon seit vielen Jahren hatte ich mir diese hilfreichen Tabellen (es sind Ausschnitte aus einer uralten Zeitung) in einer Prospekthülle an der Innenseite einer Tür meines Küchenschrankes befestigt, so dass ich jederzeit auf sie zugreifen kann - und sie haben mir schon sehr oft geholfen.

Ich habe die beiden Tabellen hier mal aufgeschrieben, da die Angaben auf den Fotos nicht ganz so gut erkennbar sind. Ich glaube, diese Übersichten werden bestimmt auch für den Einen/die Eine oder Anderen/Andere hilfreich sein!

Mengen abmessen ohne Waage

  1 Tasse*) 1 Esslöffel*) 1 Teelöffel*)
Mehl 125 g 10 g 3 g
Haferflocken 100 g 8 g  
Stärkemehl 110 g 10 g 3 g
Grieß 130 g 12 g  
Semmelmehl 125 g 10 g  
Zucker 180 g 15 g 4 g
Hülsenfrüchte 170 g    
Reis 180 g 20 g  
Margarine oder Butter 225 g 15 g  
Salz   15 g 5 g
Öl 185 g 10 g  
Backpulver     3 g
8 Esslöffel Wasser = 125 ml *) jeweils gestrichen voll

Bei den Tassenangaben sollte man am besten einmal nachmessen oder nachwiegen, da Tassen sehr unterschiedlich groß sein können!

Richtig Maß nehmen - Mengenangaben pro Portion

  Menge pro Portion / Person
Suppe als Vorgericht 250 ml
Suppe als Hauptgericht 500 ml
Teigwaren als Suppeneinlage 20 g
Teigwaren als Hauptgericht 80 – 125 g
Hülsenfrüchte 60 – 100 g
Reis oder Graupen 60 g
Kartoffeln 250 – 400 g
Gemüse 200 – 250 g
Pilze 125 g
Fleisch mit Knochen 120 – 150 g
Fleisch ohne Knochen 100 – 130 g
Von
Eingestellt am
Themen: Graupen

20 Kommentare


#1
7.8.15, 22:52
Diese Liste ist zwar gut und schön aber Tasse ist nicht gleich Tasse. Es gibt kleine Tassen und große Tassen.. Ich werde für mich die Liste aber bei Gelegenheit mal vervollständigen und das jeweilige Nahrungsmittel in einer großen Tasse abmessen.
5
#2
8.8.15, 00:18
@NFischedick:

"Bei den Tassenangaben sollte man am besten einmal nachmessen oder nachwiegen, da Tassen sehr unterschiedlich groß sein können!"

Das steht doch so auch im Tipp!
#3
8.8.15, 00:29
@backfee44: Wo steht das? Ich seh nix oder bin ich blind?
Ich habe doch schon geschrieben dass ich das nachmessen werde oder kannst Du nicht lesen?
2
#4
8.8.15, 00:32
@NFischedick: das steht direkt zwischen Packpulver und der Suppe als Vorgericht (zumindest bei mir, wenn ich mir den Tipp am Schleppi ansehe...
2
#5
8.8.15, 00:36
@Binefant: Bei mir (am PC) steht es auch genau da.

@NFischedick: Wer lesen kann... ;-)
#6
8.8.15, 00:51
Entschuldigt bitte aber man kann doch auch mal was übersehen, denn lesen kann ich sehr wohl.
2
#7
8.8.15, 00:53
@NFischedick: meine Bemerkung von wegen 'zumindest bei mir' war nur darauf bezogen, dass die Ansicht an einem mobilen Gerät wie Tablet oder ähnlichem durchaus anders sein kann und damit auch die Formatierung des Tipps. Daher eben der Hinweis, wo es bei mir steht. Das hat sich keinesfalls auf Deine Lesefähigkeit bezogen (die kann - und will - ich ja gar nicht beurteilen ;-D)
#8
8.8.15, 01:01
@Binefant: Ich habe eben doch nicht Dich persönlich angesprochen, sondern ich habe mich an alle gewand die hier bisher geschrieben haben.
Ich habe den Satz doch jetzt gelesen. Und fertig!!
#9
8.8.15, 08:49
Tasse = Cup.
4er Satz Edelstahl Messbecher - ¼ Tasse 60ml, 1/3 Tasse 80ml, ½ Tasse 125ml, 1 Tasse 250ml
Es gibt auch Standart Löffelmaße.
Ich habe ein Cupmaß aus Pyrex, wie Jenaer Glas.
Es gibt ja viele amerikanische, englische Rezepte mit diesen Angaben.
1
#10
8.8.15, 11:10
Ich hab auch einen Satz Cup-Becher (und Löffelmaße) aus den USA mitgebracht, da viele meiner damaligen Rezepte so gerechnet wurden. Und ich gestehe, ich war/bin zu faul zum umrechnen :-D ... aber ich werde mal nach neuen Ausschau halten, da meine langsam aber sicher den Geist aufgeben (da noch aus Plastik).
2
#11
8.8.15, 19:57
@NFischedick

jeder überliest mal was, aber nicht jeder wird deshalb unhöflich! es hat dir doch niemand nen vorwurf gemacht.. warum rechtfertigst du dich dann so sauer? es ist doch nicht schlimm, wenn man was nicht gleich sieht
1
#12
9.8.15, 09:42
@nnelmn: Ich bin nicht sauer gewesen. Unhöflich war ich auch nicht.
3
#13
10.8.15, 09:57
@NFischedick: Du warst unhöflich
#14
10.8.15, 10:34
@Kamilla: Bei welchem Kommentar war ich unhöflich? Ich kann in meinen Kommentaren nichts unhöfliches entdecken.
1
#15
10.8.15, 11:38
Danke, Backfee. dass du dir die Mühe gemacht und diese Tabelle aufgesetzt hast. Die werde ich mir ausdrucken und in der Küche anbringen.
#16
10.8.15, 16:02
@NFischedick:
Kommentar #3 - Zitat: ". . . Ich habe doch schon geschrieben dass ich das nachmessen werde oder kannst Du nicht lesen?" !!!

Es fragt sich dabei nur, WER hier nicht lesen konnte. Ich habe soetwas ja nicht behauptet, wollte Dich nur freundlich darauf hinweisen, dass dies ja bei meinem Tipp schon dabeisteht!
#17
10.8.15, 16:50
@backfee44: Dann entschuldige ich mich jetzt höchstpersönlich bei Dir für meine angebliche Unhöflichkeit obwohl ich das nicht so sehe.

Ich hoffe dass diese Entschuldigung jetzt bei Dir und auch allen anderen angekommen ist. Das war wirklich nicht meine Absicht.
Ausserdem hatte ich mich bereits entschuldigt (siehe #6)
#18
11.8.15, 07:20
Deine Liste ist gut,ich habe ähnliche Listen in meinen alten Kochbuch und Backbuch.
Das einzige was bei mir anders ist,das ich pro Eßl Mehl ca. 20gr. und nicht 10gr, das
passt auch ganz gut.Ich erkläre mir das durch die Größe des Löffels da es ja auch hier
unterschiedliche Größen gibt.
#19
2.9.15, 00:46
Kein Wunder, dass unsere Gesellschaft übergewichtig wird...bis zu 400 gr Kartoffeln als Portion/Person? Also wenn es hoch kommt esse ich vielleicht mal 100 gr als Beilage, eher weniger...die Liste sollte man auf heutige Bedürfnisse anpassen, da wir meist körperlich nicht mehr so belastet werden wie unsere Eltern/Groseltern vor 40 und mehr Jahren.
#20
3.9.15, 01:38
@Thouy:

Hallo Thouy, ich glaube, da hast Du dich wohl etwas verschätzt: „100 g Kartoffeln oder weniger . . .“ ? - das wäre eine ziemlich kleine Kartoffel, also höchstens eine Kinderportion! (Ich werde mal 2 Fotos einstellen, hoffentlich klappt es.) Außerdem steht als Mengenangabe 250 - 400 g / Portion.
Übrigens wird von Kartoffeln bestimmt niemand übergewichtig, im Gegenteil: 100 g Kartoffeln haben nur 77 Kalorien und 0,1 g Fett! Außerdem haben sie einen sehr hohen Sättigungseffekt. Man sollte lieber die Fleisch-, Wurst- und Fettmengen reduzieren, die man zu sich nimmt.

Weiterhin sind Kartoffeln reich an Mineralien, Spurenelementen, Proteinen und Vitaminen. Sie enthalten u. a. Kalium, Calcium, Natrium, Eisen . . . (durch den hohen Kaliumgehalt haben Kartoffeln sogar eine blutdrucksenkende Wirkung).

Von einer Ernährungswissenschaftlerin habe ich neulich gehört, dass es sogar möglich wäre, sich ausschließlich von Kartoffeln zu ernähren, da diese alle lebensnotwendigen Stoffe enthalten, die der Mensch braucht.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen