Mensch-ärgere-dich-nicht-Kuchen

Mensch-ärgere-dich-nicht-Kuchen

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Da wir es hier nicht nur mit Studenten zu tun haben, werde ich mal einen Motivkuchen für Kindergeburtstage (aber natürlich auch für alle junggebliebenen Erwachsenen) vorstellen.

Man nehme eine ausziehbares Backblech (das hat eine quadratische Form, wenn man es nicht auszieht) oder einen quadr. Backrahmen. Im Notfall nimmt man ein Backblech und schneidet den Kuchen später einfach so zu, dass er eine quadr. Form erhält.

Für den Boden einfach einen Rührteig nach Belieben backen, es kann auch ein Biskuitteig sein.

Als Belag nehme ich meine schnelle Buttercreme (2-3 Becher Sahne steifschlagen, dann ein Päckchen Paradiescreme Vanille einrühren).

Wer will, kann auch Obst drunter legen.

Nun zur Deko: Wie bei einem Mensch-ärgere-dich-nicht-Spielfeld wird zunächst ein Weg gelegt (ich verwende die weißen Schokolinsen, die rosanen verfüttere ich an meine "Raubtiere"). Mit Lebensmittelfarben eingefärbtem Marzipan werden je 4 Spielfiguren und 5 kleine runde Plättchen geformt (1 als Startblock und vier für die inneren Felder). Mit Zuckerschrift den Schriftzug anbringen, fertig. Kleiner Tipp: Die Marzipanteile erst kurz vorher auflegen, sie färben sonst, aber man kann sie schon einen Tag vorher formen und beiseite stellen.

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

2,8 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

24 Kommentare

Emojis einf├╝gen

Ähnliche Tipps

Kostenloser Newsletter