T-Shirts, Tassen, Schürzen & mehr

T-Shirts, Tassen, Schürzen & mehr

In unserem Merch-Shop findest du eine tolle Auswahl an Artikeln mit unseren neuen Logos - Jetzt shoppen!
Messer, mit hervorragender Schärfe angefertigtem Stahl, die rosten, gefahrlos reinigen, mit einem Korken und bevorzugtem Reiniger.

Messerklingen gefahrlos reinigen

Voriger Tipp Nächster Tipp
Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Hallo an diese Gemeinschaft, wenn man noch Messer mit Klingen aus dem zwar rostenden, aber hervorragender Schärfe angefertigtem Stahl besitzt, dann möchte ich den Vorschlag machen, den nächsten Sektkorken zu retten, ihn mit dem bevorzugten Reiniger zu benetzen und dann damit so energisch wie nötig mit Druck, ohne Kratzer und ohne Verletzungsgefahr die Klinge blitzblank zu reiben.

Ich persönlich nehme als Polierpaste gern ein Ölgemisch mit .

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

10 Kommentare

#1
20.1.18, 00:36
Aha, das wußte ich nicht. Ich habe nämlich auch div. Küchenmesser aus Carbonstahl, welches sich einfärbt. Habe mir aber vom Hersteller mit den Windmühlen einen "Radierer" mitbestellt, der tut dann ab und zu mal sein Werk.
Werde aber das mit dem Korken probieren. Gute Idee, wenn es bei meinen Messern auch funzt.
Die Carbonstahlmesser sind wirklich die schärfsten. Da nehem ich lieber die Pflege in Kauf und kann schnippeln und schneiden, besser als alle anderen mit teuren Namen.
4
#2 viertelvorsieben
20.1.18, 00:59
Meine Küchenmesser müssen nicht blitzen, denn es sind Gebrauchsgegenstände. Mir ist es wichtiger wenn sie scharf sind. :D
#3
20.1.18, 09:31
gute Idee,schützt die Finger vorm Abschneiden😁😃👍👍
1
#4
20.1.18, 12:14
@viertelvorsieben: Ich habe den Tipp so verstanden, dass es hier nicht um  Beseitigung von irgendwelchen Schönheits-Flecken auf der Messerklinge geht, sondern um die Beseitigung von Rostflecken. Rost möchte ich nicht mit meinen zu schneidenden Lebensmitteln in Kontakt bringen!

Ich habe auch noch solche rostenden Messer, reinige sie von der stumpfen Gegenseite der Schneide her. Geschnitten habe ich mich noch nie dabei.
Den Tipp mit der Polierpaste aus Öl und Wiener Kalk kannte ich nicht und werde ihn ausprobieren.
2
#5
20.1.18, 13:48
Das erinnert mich an den tipp meiner oma. Sie machte den korken nass,tunkte ihn in ata und putzte so die messerklingen.da ging es weniger um den rost,vielmehr wurde das angelaufene, schwarze entfernt.
#6
21.1.18, 11:45
@datura33: #5
Hat meine Oma und auch meine Mama so gemacht.
#7
22.1.18, 22:30
@datura33: Da hast du vollkommen recht. So wie deine Oma mache ich es auch mit den wenigen verbliebenen Carbon-Stahl-Messern 
1
#8
22.1.18, 22:32
Noch ein anderer Hinweis an alle: 
Es gibt einen wesentlichen Unterschied zwischen Schärfen und Schleifen. 
1
#9
25.1.18, 15:01
Und noch ein Hinweis: Die alten Carbon-Stahl-Messer braucht man eigentlich nur von Zeit zu Zeit schärfen. Schleifen überhaupt nicht. Oder ist jemand anderer Meinung? 
Die modernen Cromargan-Messer muss man zwischendurch auch schleifen. Wenn sie einen Wellenschliff haben, hat auch der geübte Handwerker seine Probleme. Einfacher ist es, sie zum Profi zu geben. 
#10 Ibufrofee
5.5.18, 22:15
Vielleicht doch noch ein Nachtrag:
Mir geht es im Wesentlichen um die Schonung der Fingerchen, verstehst? Vermeiden von Schnittverletzungen!
Ob ihr carbon oder sonstige klingen säubert, ist bei diesem Tipp egal, mir geht es um das im Titel erwähnte Wörtchen GEFAHRLOS!

Tipp kommentieren

Emojis einfügen