Microfasertücher nebelfeucht 1
2

Microfasertücher ohne viel Kraftaufwand "nebelfeucht" wringen

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Microfasertücher reinigen ja am besten, wenn sie nur noch minimal nass sind, sprich "nebelfeucht". Nur ist es meistens so, dass man das Tuch wringt und wringt und es bleibt immer noch zuviel Restnässe im Tuch.

Ohne großen Kraftaufwand und auch gleich noch im Doppelpack erreicht man Nebelfeuchte viel einfacher so: Man nimmt zwei Microfasertücher, macht eins davon nass und wringt es grob aus. Dann legt man das feuchte über das Trockene, dreht die beiden zusammen und wringt nochmal beide gleichzeitig aus. Dafür muss man sich überhaupt nicht anstrengen, auch weil die Tücherrolle viel griffiger ist, und man hat automatisch beide Tücher im richtigen Zustand.

Von
Eingestellt am

2 Kommentare


3
#1
20.2.13, 09:38
Schlauer Tipp! Klappt sehr gut, vor allem, wenn man den Lappen auswaschen musste.
Ansonsten kann man die Lappen auch ansprühen......für nebelfeucht.
#2
1.9.13, 22:55
Ich habe Erfahrungen mit Microfasertücher der Marke ReinZeit in verschiedenen Bereichen gemacht. Für Staub oder Parkettboden wischen ist es sicher am Besten wenn sie weniger befeuchtet sind. Beim Geschirr abwaschen oder der Reinigung im Bad oder Klo säubern die ReinZeit Microfasertücher am Besten mit viel Wasser. Sie beseitigen auch Kalk und Fett, ganz ohne Chemie... Nur zu empfehlen!!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen