Milben bei Vögeln

Milben bei Vögeln

Wenn der Kanarienvogel, aus welchem Grund auch immer Milben hat, einfach ein Stück Filz an die Rückseite des Käfigs hängen.

Die Milben finden es dort viel kuscheliger und ziehen um in den Filz. Und unserem Hansi geht es wieder besser.

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Amsel-Meisenfütterung auf dem Balkon
Nächster Tipp
Wasser gegen Knospenfresser
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

1,8 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Milben bei Terrarientieren mit Melkfett bekämpfen
1 6
Milben und Flöhe bei Katz und Mensch
Milben und Flöhe bei Katz und Mensch
11 3
Stift- oder Pinselrolle aus Filz oder Fleece
Stift- oder Pinselrolle aus Filz oder Fleece
13 29
Umhängetasche aus Filz nähen
Umhängetasche aus Filz nähen
21 14
11 Kommentare
Dabei seit 23.7.08
radfahrender Besen-Ginster
1
Funktioniert das wirklich? Muss Hansi dann sein Gefieder am Filz reiben?
Wenn das klappt, ist das ein super Tipp. Aber so richtig kann ich mir eine Milbenwanderung zum Filz nicht vorstellen.
25.2.11, 17:29 Uhr
tabida
2
Ich darf jetzt gar nicht sagen, was ich mir bei diesem Titel gedacht habe..... Mensch, hab ich ne schmutzige Phantasie *schäm*
25.2.11, 18:11 Uhr
Boyinrah
3
@tabida: oh Mann ......du bist nicht allein........ ich scheinbar auch nicht .....das tröstet ein wenig..... :-))))
25.2.11, 19:26 Uhr
Dabei seit 4.9.10
4
Sorry .. aber das ist Quatsch. Ich habe selbst zwei Sittiche die auch schon Milben hatten und ohne ein geeignetes Spray oder ähnliches bekommt man die nicht weg. Je nach Art auch nicht ohne Tierarzt.

Wer also möchte das seine Vögel(n)! gesund bleiben der lässt das Filz weg und behandelt es richtig!
25.2.11, 20:58 Uhr
Dabei seit 21.6.10
5
Milben saugen Blut und nerven die Tiere mit ihrem Herumgekrabbel, also das sollte man den kleinen eingesperrten Tierchen nicht auch noch zumuten. Beim Tierarzt gibt es gute Mittel, die auch nicht die Welt kosten. Das mit dem Filz kann einfach nicht hinhauen, da sie ja von dem Filz sich ja nicht ernähren können. Es kann evtl. sein, dass sie da lieber "wohnen", aber zum Fressen sprich Blutsaugen werden sie schon zu ihren "Wirt" überwechseln und es ist nicht viel gewonnen.
25.2.11, 21:35 Uhr
Dabei seit 3.2.11
6
Wenn es so einfach wäre... das wär schön. Ist es aber nicht. Milben sind kein Spaß und können einen Vogel sogar so weit schwächen dass er stirbt. Also bitte keine Experimente.

Richtig ist, dass die meisten Milben es lieber dunkel mögen. Sie saugen das Blut meist nachts und suchen sich tagsüber eine dunkle Ecke zum verdauen. Bietet man ihnen also gezielt eine dunkle Ecke an - zum Beispiel zusammen gerollten Flies - dann kann man wenigsten dort sehen, ob ein Milbenbefall vorliegt. Das wird oft bei der Hühnerhaltung so gemacht. Ich stecke dafür Wellpappe in eine Papprolle vom Toilettenpapier. So kann ich immer wieder kontrollieren, ob ich im Hühnerstall Milben habe.

Es verbleiben aber auch tagsüber immer noch welche auf den Vögeln. Und so bekommt man sie mit solch einer Methode nicht ganz weg. Im Gegenteil: man bietet ihnen nur einen idealen Platz für die Eiablage und somit zur Vermehrung.

Also lieber zum Tierarzt oder in die Apotheke und Mittel gegen Milben kaufen. Gute Erfahrung habe ich mit Verminex gemacht.
26.2.11, 08:46 Uhr
Dabei seit 26.11.09
7
Ich habe vor kurzem einen Kanarienvogel geschenkt bekommen und bin noch unerfahren in der Vogelhaltung. Woran kann man erkennen, ob ein Tier evtl. Milben hat?
26.2.11, 10:06 Uhr
Dabei seit 3.3.06
8
Ja unser Welli hatte auch Milben - gleich mit vom Züchter gebracht.
Ich bin zum Tierarzt und der hat was zwischen die Federn getropft. Wir mußten dann 3 x hin, bis alles gut war. Milben legen auch Eier und die müssen alle vernichtet werden.
Erst dann ging es unseren Kleinen wieder gut.
Euer Paulchen
26.2.11, 18:12 Uhr
Dabei seit 3.3.06
9
Man erkennt Milben daran, daß an den kleinen Beinchen so etwas weißes Kritzliches sitzt. Ich kann es garnicht beschreiben. Unser Kleiner hat auch immer an seinen Zehen geknabbert. Offentsichtlich krabbelt das. Unser Sohn hat dann gesagt, geht mal zum Tierarzt, da ist etwas nicht in Ordnung.
... und wir sind dann auch gleich los.
Euer Paulchen
26.2.11, 18:17 Uhr
Dabei seit 10.1.11
10
Das hier Filz helfen soll kann ich mir kaum vorstellen. Im Filz finden diese Milben nichts zu fressen und ob es dort so Warm und Kuchelig ist wie im Gefieder bezweifle ich auch. Also ich würde sofort einen Tierarzt mit meinen Agaponiden aufsuchen.Und der Preis für diese Mittel kostet auch nicht so viel das es sich lohnt hier weiteren Schaden inbesondere den Tod der Tiere zu riskieren.
26.2.11, 20:09 Uhr
Dabei seit 26.11.09
11
@Paulchen: danke, Paulchen, jetzt weiß ich, worauf ich in Zukunft achten muß und hoffe, mein Vogel bekommt keine Milben.
LG, giobienne
26.2.11, 20:53 Uhr
Tipp kommentieren
Tipp online aufrufen