Bei Bedarf Reis (ungekocht) in das Fläschchen füllen, etwas Wasser rein, Saugteil wieder anschrauben, Saugloch mit Fingern zu halten und schütteln.

Milchfläschchen/Babyfläschchen mit Reis reinigen

Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Nach 5 Kindern kann ich mit Gewissheit sagen, dass die einfachste und effektivste Art Fläschchen zu reinigen die ist:

In einen Schnabelbecher oder eine Soßiere (oder was immer) Reis einfüllen und irgendwo bereitstellen. Bei Bedarf Reis (ungekocht) in das Fläschchen füllen, etwas Wasser (eventuell mit Spüli) rein, Saugteil wieder anschrauben, Saugloch mit Fingern zu halten und kräftig schütteln. Der Reis und das Wasser schaben auch die allerhartnäckigsten Milchkrusten innerhalb von Sekunden runter und das vorher mühsame Reinigen mit Bürste und Co entfällt und alles ist blitzblank sauber. Jede Mutter/Vater die/der das einmal probiert, wird nie mehr anders Fläschen reinigen. ( PS: Schnabelbecher oder Soßiere da man damit einfach den Reis einfüllen kann und nichts verschüttet.)

Von
Eingestellt am

15 Kommentare


#1
29.9.11, 07:54
das hätte ich 28 jahre früher wissen müssen, lach...doch falls ich mal oma werde auch ein guter tip, danke
3
#2 Elster
29.9.11, 08:12
Ich bin auch Mutter, eines fast 2 Jährigen Sohnes, der ab & an noch gern seine Milch trink - werde das also mal ausprobieren.
Allerdings finde ich das mit Bürste für Flasche & Sauger das reinigen nicht besonders mühsam ist, da bei uns zumindest keine Milchkruste entsteht.

Dazu hätte ich aber noch eine Frage:
Wieviele Reiskörner nimmst du ca?
Einen TL voll oder eine "Fingernagelgröße" oder oder oder?

Mh... kann mir vorstellen, hätte ich das von anfang an so gemacht, dann hätt ich einen entsetzlich hohen Reisverbrauch mittlerweile gehabt und das ist dann eine ziemliche Verschwendung, nicht des Preises wegen
1
#3
29.9.11, 09:30
Guter Tipp. Funktioniert auch bestens bei Flaschen oder Vasen mit schmalem Hals.
1
#4
29.9.11, 09:38
@alice: Genau das ging mir auch gerade durch den Kopf - wenn man keine Flaschenbürste zur Hand hat.
Ansonsten ein guter Tipp, aber den Reisverbrauch sollte man auch beachten - wie Elster schon schrieb...
-2
#5 Valentine
29.9.11, 09:47
Wozu Lebensmittel in den Ausguss schütten... für sowas hab ich eine Rolle Klopapier unter der Spüle stehen. Milchflaschen, Nagertränken, Blumenvasen etc. mit je nach Größe ca. drei bis fünf Blättchen Klopapier befüllen, etwas Wasser dazu (so ca. 30 bis 50 ml), kräftig schütteln, ausspülen, fertig.
#6
29.9.11, 11:11
Wer sich scheut, Lebensmittel wegzuwerfen, kann sich auch die "Profivariante" anschaffen - Renigungskügelchen aus Edelstahl, die man immer wieder verwenden kann. Gibt es bei Küchenausstattung oder in Weinhandlungen als Dekanter-Reiniger.

Das lohnt aber nur, wenn man die Kugeln häufig braucht.
#7
29.9.11, 11:15
......SUPER TIP.....
Letztens war ich auf Schloß Wackerbarth und habe gesehen, dass es für Weinkaraffen extra Reinigungsperlen gibt. Aber die haben um die 18,00 € gekostet. Ich nehme immer losen Reis zum Kochen und da stört es mich nicht, ob ich 20 Körner abgeben muß....
Die alternative es mit Reis tuen zu können finde ich einfach nur spitze!!! Warum kommt man auf die einfachsten Dinge nicht von selbst ...*lach*

Daumen hoch......
1
#8 Elster
29.9.11, 11:33
Das mit den Kügelchen finde ich super.
Allerdings bleibe ich doch bei der Sauger- und Flaschenbürste,
denn damit bekomm ich in nich mal 15 Sekunden auch alles sauber,
als sei es neu gekauft.

Wenn ich mir vorstelle, ich müsste jeden Tag ein paar EL Reis in dem Müll schmeissen - nein danke. Wie gesagt, nicht des Geldes wegen, aber ich finde es eine ziemliche Verschwendung und würde mich einfach doof fühlen.

Aber für zb. Vasen oder Flaschen wo ich mit der Flaschenbürste nicht ran möchte, werde ich das mal ausprobieren.
3
#9
29.9.11, 11:49
Ich habe es gerade probiert. Es funktioniert super!! Es wird einfach nicht bis in alle Ecken sauber mit der Bürste. Das ist ein SUPER TIPP. Dankeschön. Dass man da nicht selber drauf kommt. Übrigens die Kommentare mit Reis nicht wegschütten die find ich etwas scheinheilig. Ich habe nichtmal einen Löffel davon gebraucht. Wenn man bedenkt wieviel Essen man immer wieder entsorgen muss, dann ist das bisschen Reis gar nichts. Ich werde jetzt mal 1kg Reis für das Fläschchen reinigen zur Seite stellen und euch dann schreiben wie lange ich damit auskomme. SUPER TIPP BARBARA DANKE.
-2
#10 Valentine
29.9.11, 19:14
@Martha123: klasse wie du mich so einschätzt, wo du mich doch gar nicht kennst. "So wenig Reis" den man wegschüttet ist das einerseits nicht, wenn man bedenkt dass ein Baby sechs bis sieben Fläschchen Milch täglich braucht, andererseits kannst du dir wohl kaum ein Urteil darüber erlauben, wieviel Lebensmittel ich so im groben Durchschnitt wegwerfe, so lange du mein Haus noch nie betreten oder meinen Mülleimer von innen gesehen hast.
2
#11
30.9.11, 22:41
@Valentine: Ich find Deine aussage echt klasse...

Ich mag es nämlich auch nicht, wenn Lebensmittel weggeworfen werden...

Da mein Sohnemann auch schon zwei Jahre alt ist und auch immer noch gerne seine Milch trinkt, gerade wenn er morgens wach geworden ist und noch keine Lust hat aufzustehen verlangt er nach seiner Milchflasche...

Wir essen den Reis lieber zu Fisch oder so und verwenden den Reis nicht zum Flaschen auber machen...
3
#12 pesch
30.9.11, 23:06
Habe es gerade ausprobiert, für mich bisher die beste Methode Flaschen zuputzen.

Ich habe mehrere Flaschen und kann es so einteilen das ich die am Wochenende putze kurz bevor ich Kuchen backe.

Wenn das putzen erledigt ist, ein Teelöffel reicht für einige Flaschen, in der kurzen Zeit quillt der Reis auch nicht auf und wenn ich fertig habe gieße ich das ganze durch ein Sieb.

Anschließend kommt der Reis auf einen Teller, schön verteilt, und dann kommt der Teller zum trocknen in den Backofen der gerade zum Kuchen backen aufheizt.

Nach etwa 8 Minuten nehme ich den Reis raus und der Kuchen kommt dann etwas später rein.

Dadurch hält der Teelöffel Reis eine ganz schön lange Zeit bis er dann nicht mehr funzt.
1
#13
5.10.11, 16:25
so reinige ich meine Thermoskanne und die schlanken (fingerquetschenden) Vasen!
Sehr guter Tipp !
#14
27.10.12, 20:37
Ich habe das noch nie gehört, meine Kinder sind schon aus diesen alter raus. Es sind diese Trinkflaschen angesagt , genau die die man überall mit gibt ob zum Sport oder in die Schule.
Geht das da auch? Bei vielen kann man nicht mal richtig rein sehen, da wär das Super, ich werde es mal Probieren Ihr auch?
#15
14.5.14, 23:51
Das mit dem Reis stimmt.. das mach ich schon 2-3 Jahre.. Plastikflasche vom Sohn.. jeden Tag Tee.. meist am WE darf er dann ne 1/4 - 1/2 Std schütteln.. er trinkt ja ach den Tee.. lach

Wirkt wie Schmiergelpapier.. ;-))

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen