Mit Hackfleisch gefüllte Paprika

Mit Hackfleisch gefüllte Paprika

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Mit Hackfleisch gefüllte Paprika und Reis.

Zutaten

Zubereitung

  1. Paprika waschen, "Deckel" abschneiden und entkernen.
  2. Zwiebel (Würfel) und Knoblauchzehe kleinschneiden und anschließend mit Hackfleisch und den Eiern vermengen. Die Füllung in die Paprika geben.
  3. Nun 1 EL Butter in einem Topf verflüssigen und mit 1 EL Mehl eine zähflüssige Masse herstellen (Mehlteiglein, Mehlschwitze ...) mit ca. einer dreiviertel Tube Tomatenmark abschmecken. Hier soll eine dickflüssige Tomatensoße entstehen.
  4. Die Soße nun zu den Paprika dazu geben.
  5. Die Paprika nun für 20 Minuten in den vorgeheizten Ofen geben (Ober- Unterhitze, 200 Grad).
  6. Währenddessen diese im Ofen sind den Reis zu bereiten.
  7. Sind die 20 Minuten um, die Paprika nochmals für 10 Minuten bei 150 Grad schmoren lassen. Fertig!
Von
Eingestellt am

9 Kommentare


1
#1 Beth
16.9.14, 10:40
So mache ich auch die gefüllten Paprikas, allerdings ohne Mehlschwitze, nur mit Tomatensoße
#2
16.9.14, 11:30
Dann nimmst du aber kleine Paprika!
Bei 10 Paprika mit 1 kg Hackfleisch komme ich nicht hin.
Oder füllst du sie nicht bis oben?
#3 Beth
16.9.14, 14:17
@wahnsinnsweib: Ich nehme große, stecke oben den Deckel drauf und lege sie in die kochende Soße.
#4 Beth
16.9.14, 14:22
@wahnsinnsweib: Die genaue Mengen kann ich nicht sagen,
Stopfe sie bis oben voll.
Mache nur 2, für 2 Personen.
1
#5
16.9.14, 15:32
Ich fülle die Paprika recht locker, deshalb reicht mir 1kg. Mag es nicht wenn das Hackfleisch so reingestopft wird
4
#6
18.9.14, 07:56
@wahnsinnsweib: probier doch mal, die Fleischfülle mit Reis (nicht zu weich gekocht!) zu strecken. Dann sollte passen. Außerdem schmeckt es besser - finde ich.
#7
8.11.15, 12:15
das würzen der hackfleichmasse nicht vergessen! stand nicht im rezept.
1
#8
8.11.15, 12:33
Ich lege die gefüllten Schoten direkt in die Brühe mit dem Ketchup und lass sie darin garen. Vor dem Servieren kann man die Soße andicken mit Mehl, Kartoffelstärke oder Mondamin :-)
Kartoffeln schmecken übrigens auch lecker dazu.
2
#9
9.11.15, 23:23
ich gare meine in gewürzem tomatensaft und dicke nur an was ich direkt verbrauche. da ich auf vorrat zubereite hab ich immer einen großen gänsebräter voller schoten. die fertigen stecke ich in weite einweckgläser und koche sie mit soße ein. dafür soll sie nicht gebunden werden, weil das sonst sauer werden kann. macht zwar erstmal etwas arbeit, aber ist eben hinterher das leckerste fast food, das man sich denken kann.. bei appetit glas auf, soße kurz angedickt - fertig. mach ich meistens, wenn vom vortag nudeln oder reis übrig ist. da ich alleine daran esse, mach ich nur eine ins glas. für größeren bedarf wären sicher größere weckgläser nicht schlecht, wo 2 oder sogar drei reinpassen würden.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen