Mit Öl gegen quietschende Gummisohlen

Jetzt bewerten:
3,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Mit einer 2 ml Injektionsspitze und einer Nadel Nr.2 (grün) 2ml Speiseöl durch die Sohle in den Zwischenraum zwischen Sohle und innerem Schuh an mehreren Stellen verteilt einspritzen. Ich habe 4mal eingestochen und jeweils ca. 0,5 ml injeziert. Nach 2 Tagen war Ruhe. Hatte mich und andere tierisch genervt.


Eingestellt am

3 Kommentare


#1 Eggertal
14.4.08, 21:45
Wenn man in den Zwischenraum mit einer Spritzennadel Öl reinspritz sind in der Sohle anschließend doch auch die einstechlöcher?!?! Dann ist die Sohle doch bestimmt nicht mehr Wetterfest??? Da kommt dann doch auch Feuchtigkeit durch oder???
#2 Joe
25.11.08, 13:39
Sohlenquietscen ist vom Material der Sohle abhängig, Öl hilft _manchmal_, meistens aber nicht wie letztens auch mal bei Gallileo bewiesen. Und Sohle zerstechen kann doch niemand ernsthaft in Erwägung ziehen...
#3 Hendrik
8.2.10, 11:17
1.) Wenn du bei Gummisohlen mit einer dünnen Nadel einmal reinstichst, drückt das Gummi die Einstichstelle hinterher wieder zu. Sollte also immer noch wasserfest sein (vielleicht nicht unbedingt inner Pfütze stehen bleiben damit).
2.) In der Regel quietschen die Schuhe, wenn sie schon älter sind und sich die Sohlenschichten innen voneinander gelöst haben. Das ist also eine lebensverlängernde Reparaturmaßnahme, bei noch älteren Schuhen braucht man u.U. gar keine Nadel mehr, weil sich die Sohle auch außen schon gelöst hat :-D
3. Ich würde mich nicht auf einen "Beweis" von Galileo verlassen, die machen keine ordentlichen Experimente, und am Ende kommt das raus, was sie gerne haben möchten. Ob Öl meistens hilft oder nicht, kann ich nicht sagen, ich habe noch keine 100 Paar Schuhe damit behandelt. Bei mir hat es jedenfalls geklappt.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen