Möhren im Kühlschrank frisch halten: Dafür nehme ich eine Frischhaltedose und lege am Boden 2 Lagen Küchenpapier hinein, welches die Feuchtigkeit aus dem Gemüse aufnimmt. Deckel drauf und ab in den Kühlschrank.

Möhren im Kühlschrank frisch halten

Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Meistens kann man die Möhren am Bund nicht alle auf einmal aufbrauchen. Deshalb lagere ich die Übriggebliebenen, trocken und kühl.

Dafür nehme ich eine Frischhaltedose (Tupper oder Ähnliches) und lege am Boden 2 Lagen Küchenpapier hinein, welches die Feuchtigkeit aus dem Gemüse aufnimmt. Deckel drauf und ab in den Kühlschrank.

So halten die Möhren gut und gerne mehrere Tage und werden nicht wabbelig.

Von
Eingestellt am

19 Kommentare


5
#1 xldeluxe
25.2.14, 22:38
Ganz wichtig: Das Grünzeug entfernen - genau wie bei Radieschen!
5
#2 fabesimo
25.2.14, 23:06
Klasse Tip ! Mache ich auch so. Und die halten sogar gut 2 Wochen. Brauche jeden Tag nur 2 für die Hunde. Ich bin stark allergisch auf Möhren ( leider ) und wenn ich mal wieder 2 kg mitbringe und es wenig bei uns mit Möhren gibt geht super . Habe gerade die letzen nach 2 Wochen da raus geholt alles wie neu.
6
#3
26.2.14, 06:28
Guter Tipp.

Ich habe mir mal ein Tupper extra für den Kühlschrank gekauft darin lagere ich immer meine Möhren. Das hat am Boden so
"Wellen" wo dann das Kondenswasser liegenbleibt. Die Möhren bleiben wunderbar frisch und knackig. Ich giesse aber immer wieder das Kondenswasser ab.
Durch den gewellten Boden liegen die Möhren nicht im Wasser.
Kann ich nur empfehlen!
3
#4 fabesimo
26.2.14, 07:48
@bollina: So einen nutze ich auch , nur das ältere Modell wo man den Boden reinlegt so das das Kondenswasser nach unten ablaufen kann.
Ein Küchentuch tue ich aber immer noch oben drauf. Weil oft noch Wasser am Deckel hing. Und wenn das nur minimal feucht ist schimmelt nichts und die Möhren stehen aus wie neu. Alle paar Tage kommt ein neues Küchentuch( Zewa) oben auf.
Mein Mann meinte es sei schnuppe und die können so ins Gemüsefach . Die waren nach ein paar Tagen verschrumpelt weich und schimmelten auch noch. Ne danke ich will nicht ständig etwas weg werfen.
2
#5
26.2.14, 09:11
Ich mache das immer so: Geschirrtuch befeuchten - nicht zu nass - und die Karotten darin verpacken und ab ins Gemüsefach vom Kühlschrank. ;-)
2
#6
26.2.14, 11:40
ich lege immer noch ein paar makkaroninudeln in die dose. diese ziehen die Feuchtigkeit ein und wenn sie weich sind, werden sie ausgewechselt.
2
#7
26.2.14, 12:24
Solche "Prima Klima"-Behälter von Tupper hab ich auch, in verschiedenen Größen. Da halten Möhren, Paprika und andere Gemüse wochenlang; Küchenkrepp benutze ich nicht zusätzlich, denn es geht auch ohne.

Diese Tupper-Behälter sind außer dem Siebservierer und den Brotzeit-boxen eigentlich die einzigen von Tupper, die den Preis rechtfertigen. Alles andere hat mich bisher noch nicht so richtig überzeugt.
2
#8 peggy
26.2.14, 13:45
Schöner Tipp,
ich habe so eine Wellendose auch und die ist überhauptnicht von Tupper.
Ich nutze sie auch nur für Möhrchen, denn für Paprika und co ist sie zu flach..
Es gibt sie also auch sehr billig wenn man etwas sucht.
2
#9
26.2.14, 13:58
@peggy: Die gibts auch erst dann billig, wenn Tupper schon wieder die "Nachfolge-Generation" dieser Dosen hat und die älteren uninteressant sind.

Was ich sagen wollte, ist eigentlich: Tupper ist eigentlich nur teuer. Sicher, manche Sachen haben ein schönes Design und sind sehr praktisch mit ihren Verschlussdeckeln, aber bei reinen Aufbewahrungsboxen für Lebensmittel schwöre ich mittlerweile auf die "Click-and-Lock"-Boxen, da können wenigstens keine Flüssigkeiten auslaufen und die Deckel halten bombenfest.
3
#10 onkelwilli
26.2.14, 14:24
@mops: Ich habe noch nie Tupperware gekauft, ich "begnüge" mich mit weniger wertvollem Plastikzeugs.
Erst kürzlich wurde ein Bericht über die üblen Vertriebspraktiken von Tupper gesendet - hat mich in meiner skeptisch-ablehnenden Haltung gegenüber "Tupper- und Kochtopfparties" bestärkt. Ich stelle sie (fast) auf die gleiche Stufe wie die sog. Kaffeefahrten.

Um auch noch was zu den Möhren zu sagen: Wenn man sehr viele hat (z.B. aus dem eigenen Garten) würde ich sie doch lieber einfrieren, natürlich fertig geputzt. Im Kühlschrank halten sie sich nur relativ kurze Zeit. Meinen Möhren-Kartoffel-Porree-Eintopf koche ich immer auf Vorrat, weil er sich prima zum Einfrieren eignet.
#11 peggy
26.2.14, 14:40
@onkelwilli: ja Onkel Willi,reichlich vorgekochte Eintöpfe friere ich auch ein,
aber die Kartoffeln mache ich grundsätzlich frisch rein.Gefrorene Kartoffeln sind wie zersprengt, das gefällt mir gar nicht.

PS. habe auch nur 2 Tupperteile und die nutze ich nicht mal,( es sind keine Dosen)ich bekam sie geschenkt.
1
#12 peggy
26.2.14, 14:42
@mops: Click-and-Lock kenne ich noch nicht,
wird gleich mal Tante Google gefragt was es damit auf sich hat,
aber eigentlich sollte ich die vorhandenen nutzen.
#13 onkelwilli
26.2.14, 14:50
@peggy: Ja, Du hast Recht, Kartoffeln eignen sich nicht so fürs Einfrieren. Bei meinem Möhreneintopf handelt es sich jedoch um einen münsterländischen "Stamppott" (Stampftopf), die Kartoffeln sind fein zerkleinert, und dann gehts doch ganz gut mit dem Einfrieren.
#14
26.2.14, 14:51
für meinen jakie brauche jeden tag 3 karotten und einen endivie. da ich in der woche nur 1 mal zum einkaufen komme, stopfe ich immer alles in die gemüseschublade, die ich mit den werbezeitungen auslege, die immer samstags ins haus flattern. hält alles prima.
2
#15 fabesimo
26.2.14, 15:02
Ich kaufe auch schon seit jetzt 20 Jahren keine mehr . Aber vor 25 Jahren war das total in ich hatte noch keine Kinder und regelmäßig gab wer eine Party.Meine Oma hatte das auch und so deckte ich mich damals damit ein
Heute hole ich auch diese Klick und Lock Dosen von Emsa. Viel viel billiger und Emsa gibt auch Garantie darauf.

Nur weg werfen tut man seine Vorhanden Tupper Behälter ja nicht .
Jugendsünden eben.
Wobei meine nur halb so alten Cousinen sich damit total eingedeckt haben und das auch zur Zeit noch tun .
Muss wieder in sein.

Ich kaufe nicht mehr als ich 2 mal in so einem Tupper Hauptlager war.
Eine Weihnachtsfeier und einmal so Kochvorführung.
Das was wie bei bei einer Sekte da wurde geklatscht für jeden einzelnen der genug verkauft hatte und wer nicht musste auch nach vorne ohne Lob und klatschen und wurde von allen belehrt wie er das besser machen muss .

Die sind damit glücklich . Denn man konnte so gar nicht verstehen warum ich das nicht wollte. Ich bekam schon vom zuschauen Herpes. Seit dem habe ich um alles was Tupper hieß einen Riesen Bogen gemacht.
Ich kann vieles aber nicht Gebetsmühlenartig Plastiktöpfe verkaufen und wenn doch wollte ich nie wo vorne stehen und beklatscht werden dafür das ich einen Plastikpott verkauft habe.

Das tut ja nicht mal wer wenn ich wem im Schwimmbad das Leben gerettet habe. Ne das war nicht meines.
Und wenn man bedenkt was die Dinger kosten aber zwischen 18 und 23 war ich dafür auch sehr anfällig.

Aber man lernt ja dazu
2
#16
26.2.14, 15:13
@fabesimo: Beim Lesen Deines Beitrages mußte ich an eine Sendung im TV, von voriger Woche denken.
Da wurde über Tupper kritisch berrichtet. Es hat wohl auch schon einige Leutchen in die Insolvens gebracht. Also, ich meine die Zwischenhändler, welche sich übernommen haben.
2
#17 fabesimo
26.2.14, 15:35
Die Gastgeschenke zahlt auch die Tante die zu einem kommt. Wie gesagt mich hat dort seit 20 Jahren keiner mehr gesehen. Und ich habe die Tage Gewürzdosen bei Kick gekauft . Für weniger als einen € . Ob die so gut sind wie Tupper ist sicher Ansichtssache . Aber geht sie kaputt kommt sie in den Müll. Sie stehen ja nur auf dem Regal. Mahnmal splittern die Dosen wenn sie auf die Kacheln fallen. Aber das passt ja nun nicht mehr zum Tip.
Egal es wird wohl jede Dose tun. Wenn keinen Wellenboden lege ich da ich nur eine habe auch unten Küchenpapier rein.

Und bei uns ist immer einiges an Gemüse im Gemüsefach da bin ich froh wenn ich was auslagern kann. Und Möhren kaufe ich immer auf dem Bauernhof im großen Beutel. Da die Hunde jeden Abend 2 bekommen.

Während ein Sellerie im Gemüsefach sehr wabbelig wurde er war so groß das ich damit 4 mal Eintop in 3 Wochen gekocht habe und noch eine dicke Scheibe über war nun labberig ist und sich kaum noch schälen ließ ist das Stück was von dem davor war was wer unter die Möhren legte noch wie neu.
Also ich finde den Tip egal in welcher Dose gut.
Und Dosen die man noch hat schmeißt man ja auch nicht weg.
#18
26.2.14, 17:43
Ich hab mal, inspiriert vom Strauss Schnittblumen, die Karotten etwa 3/4 in einen pott mit kaltem Wasser in den Kühlschrank gestellt. Nach ca. 2 Wochen wurde es mir unheimlich und ich hab sie entsorgt, sie sahen aber noch super aus, waren fest und knackig. Evtl. mal einen Versuch wert. :)
1
#19
28.2.14, 00:07
nun frage ich mich wieso ich dauernd die Möhren ( welche ja Wurzeln sind) in Wasser lege, damit sie wieder Knackig werden............................ ja ich komme nun gar nicht drauf.
ok,bei mir kommen sie 3 Tage so in den Kühli und dann spätestens in Wasser.
das Kraut macht man genauso ab, weil ja dieses Kraut, das ist, was von der Wurzel aufrecht gehalten werden muß (das ist ihre Aufgabe von Mutter Natur)
somit muss es ab.
außer ihr wollt es auch benutzen, dann einfach die Möhren in der Küche in Wasser stellen und jeden Tag wechseln.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen