Der Fit Connect 200 HR von Soehnle ist sehr leicht und schmal und das Armband aus weichem Kunststoff mit Schnallenverschluss ist mit einer sehr variablen Lochung von sehr eng bis sehr weit versehen.
3

Motivation zu mehr Bewegung und Verbesserung der Fitness

Jetzt bewerten:
4,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Da man im Alter oft zu Bequemlichkeit neigt und sich viel zu wenig bewegt, hatte ich schon länger über einen Fitnesstracker zur Kontrolle meiner täglichen Aktivitäten nachgedacht. Da kam für mich das Angebot zum Produkttest ganz gelegen.   

Aktivitäten kontrollieren

Der Fitnesstracker zeigt auf dem Display die Anzahl der Schritte, den Kalorienverbrauch und die Pulsfrequenz an, dadurch kann ich meine täglichen Aktivitäten kontrollieren und werde dadurch motiviert, mein Tagesziel zu erreichen und vielleicht sogar noch zu verbessern. Laut einer Empfehlung der WHO sollte man jeden Tag 10.000 bzw. 8.000 Schritte gehen oder sich mindestens 30 Minuten bewegen, um etwas Gutes für seine Gesundheit zu tun. Dies habe ich mir zum Ziel gesetzt.

In der ersten Woche stellte ich fest, dass es gar nicht so einfach zu erreichen ist. Nur wenn ich am Tag einen zusätzlichen Lauf oder Spaziergang gemacht hatte, konnte ich diese Schrittzahl annähernd erreichen. Allerdings musste ich dabei auch feststellen, dass der Tracker auf fast jede Armbewegung und Erschütterung reagiert und diese als Schritt zählt; so zum Beispiel bei Hausarbeiten und sogar beim Händewaschen oder Zähneputzen. Dadurch ist die Schrittmessung ziemlich ungenau und damit natürlich auch die Distanz und der Kalorienverbrauch. Bei einem Vergleich mit einem Schrittzähler, den ich am Schuh trage, habe ich einen Unterschied von etwa + 20 % festgestellt. Dies muss man also beachten, indem man sein Schrittziel einfach etwas höher festlegt, also statt 8.000 zum Beispiel 10.000 Schritte und statt 10.000 = 12.500 Schritte. Außerdem ist es empfehlenswert, den Tracker am linken Armgelenk (Linkshänder natürlich am rechten Armgelenk) zu tragen.

Regelmäßig bewegen

Eine weitere positive Funktion ist der leichte Vibrationsalarm, der mich nach einer zu längeren Zeit im Sitzen daran erinnert und motiviert, mich regelmäßig zu bewegen, also aufzustehen und wenigstens einige Schritte zu gehen oder anderweitig tätig zu werden. Dies ist besonders wichtig, denn nach den neuesten Erkenntnissen soll durch längeres Sitzen am Stück das Risiko nicht nur für Rücken- und Nackenschmerzen und andere orthopädische Probleme, sondern auch für Diabetes, Krebs und Herzerkrankungen erhöht werden. Wichtig ist das vor allem auch bei Bürotätigkeiten, wobei man das lange Sitzen öfter mal unterbrechen sollte, zum Beispiel beim Telefonieren oder für andere Tätigkeiten wie Kopieren, Faxen, Scannen usw.

Bewegung ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für die Gesundheit und Fitness nicht nur im Alter. Dabei kommt es nicht unbedingt darauf an, wie schnell man sich bewegt. Schon ein täglicher zügiger Spaziergang, bei dem man etwas außer Atem kommt, kann ausreichend sein. Hauptsache ist, man bewegt sich, denn jede Bewegung ist besser als keine und sie dient der Gesundheit und verbessert die Fitness! Durch regelmäßige Bewegung soll das Risiko für eine Herz-Kreislauf-Erkrankung um 20 % und die Wahrscheinlichkeit, an Brust- oder Darmkrebs zu erkranken um 25 % gesenkt werden!

Durch die Pulsfrequenz-Messung kann ich meinen allgemeinen Fitnesszustand beurteilen und kann jederzeit erkennen, ob ich mich in dem für mich optimalen Pulsbereich befinde.

Info       

Der Fitnesstracker Fit Connect 200 HR ist sehr leicht und schmal und lässt sich dadurch sehr gut am Handgelenk tragen, sogar auch über Nacht, denn man spürt ihn kaum. Das Armband ist aus weichem Kunststoff mit einem Schnallenverschluss wie bei einer Armbanduhr, wodurch es gut gesichert ist und sich nicht von selbst lösen kann, wie das bei manchem anderen Tracker der Fall sein soll. Auch die Lochung der Schnalle reicht von sehr eng bis sehr weit.

Das dazugehörige Ladekabel mit USB-Anschluss dagegen ist ziemlich kurz. Es wird mittels Magneten am Tracker angeschlossen. Da diese aber ziemlich schwach sind, sitzt die Verbindung nicht sehr fest und schon bei leichter Berührung des Trackers kann der Ladevorgang unterbrochen werden.

Die Anzeigen auf dem Display sind sehr hell und können dadurch auch bei Sonnenlicht gut abgelesen werden. Da ich den Tracker aber gern als Uhr tragen möchte, würde ich es besser finden, wenn Zeit- und Datumsanzeige auf dem Display um 90 Grad gedreht und vor allem auch permanent angezeigt würden, dann müsste nicht jedes Mal zum Ablesen der Uhr der Touchsensor gedrückt werden.

Die Pulsmessung am Handgelenk erfolgt durch zwei optische LED-Sensoren. Dabei wird von der Rückseite des Armbandes grünes Licht auf das Handgelenk ausgestrahlt, das je nach Blutvolumen unterschiedlich schnell reflektiert wird, wonach dann der Pulswert ausgerechnet und angezeigt wird. Diese Pulsmessung funktioniert relativ genau, das konnte ich im Vergleich mit meinem Unterarm-Puls- und Blutdruck-Messgerät feststellen. Dabei hatten die gemessenen Werte nur eine geringe Abweichung. Die Pulsmessung lässt sich auch abstellen, wodurch die Akkulaufzeit etwas verlängert werden kann.

Die in der Beschreibung angegebene Akku-Laufzeit von bis zu 5 Tagen kann ich leider nicht bestätigen. Voll aufgeladen hält der Akku bei mir höchstens 2 bis 3 Tage durch, obwohl ich die Pulsmessung fast immer deaktiviert habe. Eine volle Aufladung dauert etwa 60 bis 80 Minuten.

Wie die Soehnle Connect-App funktioniert kann ich leider noch nicht beurteilen, da ich kein Smartphone, sondern nur ein einfaches Handy und ein Notebook besitze, und aufgrund meiner kleinen Rente zur Zeit noch ein wenig für ein Tablet sparen muss.   

Fazit: Der Fitnesstracker Fit Connect 200 HR von Soehnle ist ganz gut geeignet für Einsteiger, um die täglichen Aktivitäten zu messen und diese zu verbessern, wenn man die kleinen Schwächen wie zum Beispiel die ungenaue Schrittzahlmessung in Kauf nimmt und diese, wie beschrieben, berücksichtigt.

Unterstützt von Soehnle und Frag Mutti mit einem kostenlosen Soehnle Produkt.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

2 Kommentare


#1
8.11.18, 10:36
Du hast dir viel Mühe gegeben mit dem Tipp und das allein ist schon fünf Sterne wert. Ich hatte mir auch einmal so ein Ding gekauft, es aber zurück geschickt. Die Anzeigen sind zu klein und das Einstellen mir zu fummelig. Mir reicht mein Schrittzähler, denn Spitzensportler werd ich eh nicht mehr.
1
#2
8.11.18, 12:28
meine Bewegungsmotivation sind meine Hunde. 5x am Tag raus zwischen 20 min und 2 Stunden. das reicht und frische Luft gibts gratis.

Tipp kommentieren

Emojis einfügen