Ich gebe einfach reichlich Essigessenz auf den Schwamm oder den Lappen, lasse es einwirken und spüle das Ganze mit warmem Wasser aus. Schlechter Geruch ade!

Müffelnde Spülschwämme hygienisch frisch

Jetzt bewerten:
2,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Hygienisch frische Spülschwämme, mit Essigessenz.

Kennt ihr das auch? Morgens kommt ihr in die Küche und irgendjemand hat sich abends nochmal schnell was gekocht- die Spültücher und der Schwamm hängen nicht ausgewaschen am Haken, sondern liegen mittig in der Spüle, im besten Fall hat noch jemand abends Milch drauf gekippt und die Fliegen ziehen ihre Kreise...

Die Spültücher habe ich bis dato immer mit in die Wäsche getan, aber der Schwamm?

Ich dachte mir Essig beseitigt wegen des Säuregehalts viele Bakterien- Pilzsporen haben keine Chance auf saurem Milieu und als Geruchsneutralisator wirkt Essig auch...

Hier mein Tipp: Ich gebe einfach reichlich Essigessenz auf den Schwamm oder den Lappen, lasse es einwirken und spüle das Ganze mit warmem Wasser aus. Schlechter Geruch ade!

Von
Eingestellt am

15 Kommentare


9
#1
4.9.12, 07:00
Das ist ja mal eine gute Alternative für die schnelle Behandlung zwischendurch.

Ich wasche Schwämme und Lappen mit der Kochwäsche in der Waschmaschine. Sachen, die diese Behandlung nicht überstehen, haben in meiner Küche nichts zu suchen. Schwämme und Lappen, die irgendwann so unansehnlich sind, dass ich sie nicht in der Küche nutzen mag, werden dann zum allgemeinen Putzen benutzt.
15
#2
4.9.12, 07:40
Eigentlich sollten doch Schwämme zum Putzen dienen und nicht ständig selber "geputzt" werden?!
Bei mir wandern sie einmal die Woche in die 60° Wäsche (reicht völlig) und wenn sie schon etwas abgenutzt sind, ins Bad für die kurzzeitige Weiterbenutzung. Solange man sie in der Küche zum Spülen benutzt, kommen sie doch sowieso genug mit heißem Wasser und Spülmittel in Kontakt.
Wenn ein Schwamm jedoch so völlig versifft ist, wie im Tipp beschrieben, werfe ich ihn schlicht und einfach weg! Schwämme sind Cent-Artikel und Essigessenz gibt es schließlich auch nicht umsonst!
Diejenigen, die mir jetzt Vorhaltungen machen, dass ich mit einem weggeworfenen Schwamm die Umwelt zusätzlich belaste, sollten bedenken, dass auch das gründliche Ausspülen nach dem Essigessenzbad reichlich Wasser kostet! ;-)
14
#3
4.9.12, 08:27
Reinigungsschwämme sind Bakterienschleudern, das sollte hinreichend bekannt sein. Aus diesem Grund würde so ein versiffter Schwamm bei mir umgehend im Müll landen. Die Dinger kosten doch so gut wie nicht`s, und hygienischer geht es nicht.
6
#4
4.9.12, 08:34
Ich stecke die Schwämme mit in die Spülmaschine. Nicht unendlich oft, aber 2-3x halten die den Auto-Gang der Spülmaschine aus. Danach noch einmal damit das Badezimmer schrubben und ab in den Müll.

Man könnte auch mal seine Mitbewohner so erziehen, dass sie nicht die Lappen versifft in der Spüle liegen lassen ;o)
2
#5
4.9.12, 11:00
Ich gebe meine Lappen einmal täglich für eine Minute in die Mikrowelle. Das tötet alle Keime. Wichtig dabei ist, dass die Lappen ganz feucht sein müssen. Ich weiß aber nicht, ob das auch bei Schwämmen funktioniert.
2
#6
4.9.12, 11:21
@chollie: # 4: Könnte man, kann man aber nicht (die Mitbewohner erziehen)! Ich versuche seit Jahren vergeblich, Mann und Kindern klarzumachen, dass es nicht das Gelbe vom Ei ist, die klatschnassen Lappen und Schwämme in die Spüle zu schmeißen. Andererseits bin ich ja schon froh, wenn sie ihre Krümel von der nächtlichen Brotzeit selbst wegwischen.
Jedenfalls wechsle ich Spüllappen und Schwämme 2 x wöchentlich aus und zwischendurch werfe ich wie @Zily die Spüllappen gut feucht eine Minute in die Micki und wische diese gleich mit dem Lappen aus. Zweifacher Effekt: die Micki ist immer sauber und der Lappen hat kein fieses Bakterienwachstum.

:o))
3
#7
4.9.12, 11:41
Spüllappen und Schwämme sauber von Hand auswaschen und dann leicht auswringen und für 2 Min. in die Mikrowelle. Achtung heiss!

Die Lappen Schwämme duften anschliessend wie frisch gewaschen.

ACHTUNG! Bitte nur unter Aufsicht ausprobieren. Lappen muss ziemlich nass sein, ansonsten: BRANDGEFAHR !!
#8 Upsi
4.9.12, 11:49
@Pippilotti: so mache ich das auch, haben sie letzten mittwoch auch bei stern tv vorgestellt. lappen wasche ich eh bei der 60 grad wäsche mit und schwämme kommen nass in die mikrowelle, 1 min reicht um keimfrei zu werden. wenn es alles zu mistig ist, dann steht der mülleimer bereit.
1
#9
4.9.12, 12:13
Spülschwämme und besonders Spül- bzw. Putzlappen fliegen bei mir in die 60 Grad Wäsche. Das halten die problemlos aus und müssen nicht gleich weggeworfen werden, wenn sie mal stärker dreckig sind.

Irgendwann fliegen sie aber auch weg. Besonders wenn die Lappen zu dünn und löchrig werden und die kratzigere Seite der Schwämme durch die Nutzung nix mehr taugt.
#10
4.9.12, 12:17
Bei mir kommen Lappen und Schwämme auch in die 60-Grad-Wäsche, und wenn sie irgendwann nichts mehr taugen, kommen sie halt weg. Bis dahin haben sie aber etliche Putzstunden auf dem Buckel.
Die Spülbürste kommt dafür ab und zu in die Spülmaschine.

Ob Essig Keime wirklich besser abtötet als Hitze, egal ob Waschmaschine oder Mikro, wage ich eigentlich zu bezweifeln.
1
#11
4.9.12, 12:34
@mops: geht mir auch so. Mit dem Erziehen meine ich. Klappt nicht. Ich kann auch so gar nicht nachvollziehen warum es so zu verstehen, dass Lappen NEBEN das Spülbecken gehören und nicht hinein....*kopfschüttel*
4
#12
4.9.12, 13:17
Oh, oh. Hatte gerade gestern einen Tipp für Haushaltsanfänger geschickt wo es um das Thema Spülschwämme geht und wie man sie desinfiziert, angeregt durch den Beitrag von Stern TV. Das mit der Anregung hatte ich auch reingeschrieben. Weder dieser noch der zweite ist bisher veröffentlicht worden. Ich wusste gar nicht, dass das bei FM so lange dauert, wenn man was postet, kenne ich so nicht.

Hoffentlich meinen nicht alle, ich hätte hier angekupfert, das sehe ich nämlich gerade erst. Mir ging's wirklich nur um einen guten hilfreichen Tipp speziell für Anfänger. Bei dem Ton, der hier bei FM manchmal unterwegs ist, kann ich mich wahrscheinlich auf was gefasst machen...
1
#13
4.9.12, 18:37
@HörAufDeinHerz:
Manch einer reagiert hier auch extrem,mach dir nichts drauß.
#14
25.11.12, 13:39
Das ist eine wunderbare Idee, die ich mir merken muß, denn ab und zu passiert mir das auch und ich schmeisse den Lappen immer in die Wäsche. Beim nächstenmal riecht der Lappen dann bestimmt nicht mehr so "ungesund".:-))
#15
21.2.13, 20:57
Habe weder Mikrowelle noch Spülmaschine. Und in die Waschmaschine? Ist mir irgendwie zu eklig.
Ich schlage zwei Fliegen mit einer Klappe:
Ich koche 1 Liter Wasser im Wasserkocher, tue einen halben Teelöffel Backpulver in die Thermoskanne und schütte das Wasser in dieselbe, um sie von Gerüchen u. Bakterien zu befreien, lasse es 2 Minuten wirken.
Dann nehme ich die Thermoskanne und schütte das Backpulver-Wasser auf den Spülschwamm, der in der Spüle liegt. Abkühlen lassen. Auswringen, keine Gerüche mehr, und Backpulver ist noch umweltfreundlicher als Essig-Essenz!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen