Müll wird zu Geschirr

Jetzt bewerten:
3,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Für Gäste haben wir schöne Gläser aus Spigelau, sonst im Alltag benutzen wir jedoch alte Senfgläser (sammeln seit Jahren fleißig), da wir die teuren Gläser nicht zu stark abnutzen und "schön" halten wollen. Der Vorteil der Senfgläser ist, dass sie einen sehr "starken" Glasrand haben und man sie so nicht ständig über angeschlagene Ränder bei seinen Gläsern ärgen muss. Außerdem können sie auch mal ruhig aus niedriger Höhe (Bettkante etc.) runter fallen und gehen nicht sofort kapput. Das Beste an der Weiterverwendung der Senfgläser ist aber die dadurch stattfindende Müll- und Kostenvermeidung. Wenn man seinen leeren Senfgläser weiterwerwendet anstatt wegzuwerfen, kann man viele Euros an Kosten für neue Gläser sparen.

Für Gefrierdosen geben wir ebenfalls kein Extra-Geld aus, sondern verwenden als solche einfach alte Plastikeisdosen. Das Gute daran ist, dass man sie problemlos in die Spülmaschine geben kann. Darüber hinaus verwenden wir die alten Eisdosen auch als Butterbrotdosen. Dies ist besonders praktisch, wenn man im Urlaub oder beim Picknick einmal wieder aus Versehen seine Brotdose vergisst. Bei Eisdosen ärgert man sich nicht so wie bei teuren Tupperdosen über das Verlieren.

Zu guter Letzt verwenden wir noch Marmeladengläser weiter. Wir benutzen diese beim Malen mit Acryl- oder anderen Farben, die aus Plastikflachen bzw. -tuben kommen. Wir geben am Anfang die Farben in die Gläser und können sie dann lange Aufbewahren, da die Marmeladengläser sich leicht verschließen lassen. Durch das Verschließen bleiben die Farben monatenlang frisch und trocken nicht so schnell ein wie auf einer Palette. Außerdem kann man jedem Kind z.B. auf einem Kindergeburtstag ein Glas mit der Farbe geben, die es gerade braucht und sofort kann es mit dem Malen loslegen. Zum Mischen eignen sich die Gläser auch hervorragend.

Von
Eingestellt am

95 Kommentare


#1
26.4.11, 09:15
Das hat meine Mutter schon vor 30 Jahren gemacht.
Ich kaufe mir lieber von Zeit zu Zeit neue schöne Gläser, so teuer sind die ja nicht.
Mit den Brotboxen handhabe ich es eigentlich genauso, die kosten ( nehme keine Tupperware) ja nicht so viele und halten recht lange.
#2
26.4.11, 10:03
Nicht nur meine Gäste sind schöne Gläser wert, auch wir selber haben schöne Gläser verdient, finde ich. Eisdosen nehme ich zum Einfrieren und Marmeladegläser verwende ich ebenfalls mehrmals. Ansonsten lege ich Wert auf schöne Dinge bei Tisch. Wer sparen muss oder wem es nicht so wichtig ist, für den sind die Tipps sicher ok.
#3
26.4.11, 10:03
Schöne Tipps, leider nichts neues dabei -.- Aber ich mache es genauso obwohl ich trotzdem Tupperware und normale Gläser habe :)
1
#4
26.4.11, 10:20
Ich mache keinen Unterschied wir nehmen immer unsere schoeneGlaeser und auch Porzelan und Besteck. Ich liebe einen schoen gedeckten Tisch. Wir essen gerne so oft wir koennen zusammen da die Woche ueber jeder keine Zeit hat aber wenn wir gemeinsam am Tisch sitzen dann ein gutes Essen und ein schoener Tisch mit Stofftischdecke und Stoffservietten. You only live once ;o)
#5
26.4.11, 10:21
Genauso mache ich das auch schon immer. Ich gebe dafür auch kein Geld aus.
#6
26.4.11, 11:21
Gute Idee.Blos wohin mit den ganzen Sammelsurium? Oder wascht ihr das benutzte "Geschirr"nicht ab!?
Gib mal bitte eine Antwort!
Danke
#7
26.4.11, 11:47
Immer aus Senfgläser würde ich nicht trinken wollen. Problem sehe ich darin, dass die guten Gläser dann meist verstauben, wenn wenig benützt. Gläser kosten zb. beim schwed. Möbelhaus wirklich nicht viel.
Für Aufbewahrung div. Gegenstände/Flüssigkeiten sind Senfgläser odgl. sicherlich ein guter Tipp.
Bzgl. Eisdosen udgl. bin ich immer etwas skeptisch in Bezug auf mögl. Absonderungen bei Kunststoff wenn zweckfremd verwendet (zb. durch spülen, ...)
#8 Oma_Duck
26.4.11, 12:39
Huch! Senfgläser sind mir nicht nur als Trinkgeschirr ein Greuel,gerade wegen des dicken Randes. Es gibt zwar auch dünnere Versionen, also für den alltäglichen Gebrauch eigentlich akzeptabel. Aber doch unpraktisch, weil nicht stapelbar und damit platzvergeudend. Auch "nur für Senf" für mich nicht so geeignet, brauche ihn nur selten, er trocknet daher leicht an, unschöne Krusten usw. - ergo: nur Tuben.
Mein Haushalt ist schon etwas älter, die "guten" Gläser (Aussteuer) daher nicht spülmaschinenfest. Sie verstauben tatsächlich manchmal, aber wo ist das Problem? Vor dem sporadischen Gebrauch kurz spülen hilft.
#9
26.4.11, 12:49
Die Senfgläser von Thom..... sind stapelbar. Außerdem haben wir einen großen Küchenschrank wo sehr viel hereinpasst. Die Senfgläser sind zwar nicht sehr edel aber wenn man als Student seine erste eigene Wohnung einrichtet ist man froh, dass man darauf zurück greifen kann.
Bei uns wird der Senf auch immer schnell alle, da wir in zu Leberwurst essen, bei Salatdressings verwenden, Senf-Sahne-Schnitzel kochen usw.
1
#10 Oma_Duck
26.4.11, 12:57
@Klassekassel: Der Thomysenf is scho arg teuer, ich tät No-Name-Senf nehmen und könnte mir für die Preisdifferenz schon (fast) ein Glas kaufen. Als "Tubistin" aber für mich irrelevant.
#11
26.4.11, 13:03
PS: Bei der Hausmarke vom tegut-Supermarkt sind die Gläser auch stapelbar.
1
#12 bongtschik
26.4.11, 13:05
Ach ja.... Das gute Senfkristall ....
Daumen hoch!
3
#13 Ribbit
26.4.11, 13:07
Meine Oma hatte auch Gläser "für gut" und Geschirr und Besteck "für gut", also wenn Besuch kommt. Ansonsten stand das Zeug im Schrank.
Wenn Oma dann stirbt, fliegt das ganze gute Zeug in den Müll, weils keiner haben will bzw. nicht braucht. Sie hat sich nicht dran gefreut, weil sie's ja nur schonen musste. Ist doch irgendwie pervers, oder?

ich hab EIN Geschirr, das schön und schlicht ist, und an dem ich mich jeden Tag freue. Schöne einfache Gläser, bei denen ich nicht jedes Mal beim Trinken an Bratwurst denken muss. (und günstig waren sie trotzdem).
Ich finde die Philosophie "man lebt nur einmal" auch besser. Statt Tischsets kann ich auch Zeitungspapier nehmen, altes, von der Nachbarin. Viel billiger! Aber ich hab's gern ein *bisschen* schön :-D
-1
#14 Hackfleischfan
26.4.11, 13:34
Die schönen Dinge verwende ich nicht nur für Gäste, sondern auch und vor allem für uns selbst. Das macht Freude, und wir haben diese Dinge ja für UNS und nicht für andere angeschafft. Die Zeiten, in denen man nur mit Besuch in die "gute Stube" ging und ansonsten ein Küchendasein fristete, sind ja zum Glück auch vorbei! Also, warum nicht sich selbst was Schönes gönnen? Sparen am falschen Ende, meine ich, ich finde den Tipp absolut daneben.
-10
#15 erselbst
26.4.11, 13:53
ja wo sind wir denn?--müll wird zu geschirr??---und die wurst kommt im papier auf den tisch, als sets gibts die zeitung von übervorgestern, besteck brauicht man gar nicht, man "frißt" aus der hand!! was ist das f+ür eine einstellung--aber schöne gläser für den besuch aufheben!!--und bitte nicht vergessen wenn besuch kommt die plastikabdeckungen von den möbeln nehmen!! da hat ja jeder "negerstamm" mehr kultur!! am meisten ärgert mich, dass so etwas als "tipp" hier eingestellt werden darf!!
4
#16
26.4.11, 14:09
Ok der Titel war etwas drastisch gewählt aber in unserer heutigen Zeit der Wegwerfgesellschaft sollte man jede Gelegenheit zur Müllreduzierung nutzen. Außerdem sind die Senfgläser echt nicht so hässlich, wie ihr hier tut. Ich möchte nicht wissen bei wie vielen Leuten ihr schon unwissentlich daraus getrunken habt.
Und wi meine Brotdose aussieht ist mir echt egal. Da darf es ruhig eine alte Eisbox sein (finde ich immer noch besser als Margarine-Töpfe - Dieser Tipp durften hier auch schon veröffentlicht werden).
4
#17
26.4.11, 14:10
Außerdem benutzen wir die eisboxen viel zum Einfrieren. Da muss man keine angst haben das etwas kaputt geht und es passt ne Menge rein. So hben wir immer, wenn es mal schnell gehen muss etwas fertiges zu Essen im Gefrierfach.
-3
#18
26.4.11, 14:11
@Ribbit: Ich bin genau deiner Meinung.
Das ist kein Tipp, sondern einfach nur daneben.
3
#19
26.4.11, 14:14
Des Weiteren sehen die Senfgläser nach Jahren noch gut aus und bekommen keine Spuren vom Spülmaschinensalz im Gegensatz zu den Spiegelau-Gläsern.
Darüher hinaus haben wir in fast jedem Zimmer (Büro, Küche, Wohnzimmer, Bastelkeller usw.) immer ein Glas und etwas zu Trinken stehen, damit wir dies auch regelmäßig machen.
3
#20 Pitz
26.4.11, 14:16
Ich find' den Tipp net verkehrt. Ich nehme zwar keine Senfgläser, weil mir der Trinkrand zu dick ist aber das Prinzip ist schon in Ordnung. Das Bewährteste bei uns ist, Eisverpackungen und Margarinedosen aufzubewahren. Meine Mam gibt uns gerne was vom Mittagessen mit (Braten, Beilagen) oder Kuchen. Als Transportbehältnis ideal, vor allem weil man so herrlich unbesorgt sein kann, weil man sie nicht aufwaschen und zurückbringen muss. :)
@erselbst, ähm Deinen Kommentar und Ausdrücke ... vielleicht hast Du noch die Möglichkeit zu editieren.
3
#21
26.4.11, 14:21
Pitz da muss ich dir Recht geben! Außerdem finde ich die Eisboxen ideal, da man sie im sommer wegwerfen kann und sie so einem nicht ungewaschen den ganzen Tag die Tasche/den Rucksack vollstinken.
-1
#22 Cally
26.4.11, 14:22
@moxie, ribbit, erselbst: danke, danke, danke...

ätzend, diese "für mich selbst brauch ich nix gutes"-art. umgebt euch mit schönen dingen, und euer leben wird schöner!
ins auto mal ein billiges motoröl und auf den tisch dafür das gesparte geld... ;o)
#23 Pitz
26.4.11, 14:41
Na ja, darf ich mal einen Link reinstellen? Liebe Mod's, es soll keine Werbung für Greenpeace sein; ich bin selbst kein Mitglied da sondern beim NABU. Es sind gemeinnützige Institutionen.
http://www.greenpeace.at/meer_muell.html
Wenn man sich nur mal in so einem Thema umliest, wird einem bewusst, wie unbesorgt man mit täglich gekaufter Packung umgeht. Und die landet nicht immer schön qualmlos verbrannt in einer ökologischen Fabrik, die zum Betrieb auch keine Kernenergie braucht oder unter Umständen das ausgelaufene Öl im Golf von Mexiko nicht vermisst.

Wobei ich aber auch sagen will - ein schönes Geschirr sollte man haben. Was Feines - Porzellan. Ich bin nämlich überzeugt, dass Kaffee daraus WIRKLICH besser schmeckt. ;)
#24
26.4.11, 15:20
wir heben Senfgläser auch auf aber nur die "schönen", d.h. nicht die dicken sondern von Th... - die nehme ich aber auch dann zum Malen usw.
Eisdosen für Gefriergut nehme ich nicht mehr, da sie nicht so gut schließen wie Gefrierdosen und das Gefriergut sehr schnell vereist.
Marmeladengläser fallen nicht an, da ich nur selbstgekochte Marmelade habe und die Gläser immer im Umlauf sind
#25
26.4.11, 15:48
Bei Gläsern sehe ich das nicht so. Wir sind es uns schon Wert, aus schönen Gläsern zu trinken. Das gehört bei uns zur "Trinkkultur" dazu.

Übrigens nehme ich auch "Bautzner Senf", aber aus Qualitäts - und nicht Kostengründen. Der wird aber im Plastikbecher geliefert.

Eisdosen nehmen wir auch zum Einfrieren und auch zum Auftauen und Erhitzen der Speisen in der Mikrowelle. Das klappt mit den Behältnissen nämlich auch ganz gut.
#26
26.4.11, 15:49
@alteschachtel: Warum schreibt hier keiner die Markennamen aus? Soll das ein Quizz sein oder denken die Leute, die die Namen nicht ausschreiben, dass sie so prominent sind, dass sie dafür Geld nehmen müssen?
#27
26.4.11, 15:51
@Ribbit: Richtig! Gönnt Euch etwas, das Leben ist viel zu kurz, um aus Senfgläsern zu trinken!
3
#28 Oma_Duck
26.4.11, 16:11
@Cally: Du sagt schöne Gläser und meinst teure - das lese ich jedenfalls heraus, korrigiere mich, wenn nein!
Ich hatte noch nie Verständnis für Leute, die sich die teuersten Sommelier-Gläser "leisten" und sie dann behandeln müssen wie rohe Eier, weil sie so empfindlich sind. Als bekennende Konsumweintrinkerin und Gedöns-Verabscheuerin finde ich nichts dabei, aus IKEA-Gläsern zu trinken, und auch Senfgläser würde ich nicht wegwerfen oder zurückweisen, wenn sie bei mir anfielen oder ich sie überhaupt als solche erkennen würde, als Gast. Beim Senfglasdesign hat sich offensichtlich einiges getan - ich war gedanklich noch bei diesen dicken, aus "feinstem Bleikristall-Ersatz".
#29 Schnuff
26.4.11, 17:08
So,jetzt meinen "Senf" auch noch dazu : Man kann prima" Senfkristall" für den Garten nehmen,anstatt Plastikbecher.
Einige Senf Gläser habe ich auch im Haus,allerdings nehme ich sie , wenn ich Pflanzen zum bewurzeln bringen will.
Viele Grüße
Schnuff
1
#30 Cally
26.4.11, 17:22
korrektur @ oma duck

nein, lies bitte das, was ich schrieb, nichts das, was du hinein interpretierst. und schrieb ich irgendwo, dass ich TEURE sachen meine? nein.
und auch nicht, dass ich nicht aus ikea-geschirr esse oder trinke.

immer schön sachlich bleiben bitte, nicht aus der kristallkugel lesen.

;o)
1
#31 ichbrigitte
26.4.11, 17:47
meine Oma hat zeitlebens für sich und ihre Familie nur einfaches, angeschlagenes Geschirr benutzt und das gute für Gäste aufbewahrt. So ein Schwachsinn!!!!
Als sie starb, erbten wir Unmengen von teurem Goldrandgeschirr, das kein Mensch haben wollte, teures Teeservive für 12!!! Personen usw.
Leute, macht EUCH das Leben schön. Der Besuch ist nicht wichtig, IHR seid wichtig!!!!
3
#32
26.4.11, 17:52
ich schließe mich den Beiträgen an,die die Senfgläser aufheben. nehme sie auch für alle möglichen Gelegenheiten. Zum Trinken, zum Basteln, man kannauch kleine Wind lichter drauß basteln usw. Mit meinen noch vorhandenen "guten Geschirr und den guten Gläsern" halte ich es so ,das ich sie auch immer benutze. ich finde auch man hat es zu jeder Zeit verdient, es sich immer gemütlich zu machen. Auch wenn sie kaputt gehenhat man wenigstens was davon gehabt. Zu schade um sie im Schrank vergammelm zu lassen. Meine Mutter hat auch nie ihr gutes Zeug benutzt. Sie wollte es immer für später aufheben. Spätzer war dann zuspät für sie.und das mache ich nicht so.
Übrigens finde ich den Ausdruck Negerstamm von erselbst etwas sehr daneben.
-2
#33 milia
26.4.11, 19:08
Mal ein Senfglas für Farbe o.ä.aufheben, ist ja OK, aber wie schon oben geschrieben, es gibt schon sehr günstige und schöne Gläser bei Ikea für nen Appel und n Ei zu kaufen.Da muss man doch nicht NUR aus Senfgläsern trinken??? Und die Gäste, die einfach nur mal so "rumkommen" oder vorbeischauen, spontan....Die kriegen dann doch für eine Schorle am Nachmittag auf der Terasse oder dem Balkon auch nicht die "guten" Gläser, sondern trinken aus Senfgläsern? Naja, jeder wie er mag, aber ich finde das ziemlig armseelig und schon fast etwas pedantisch!
2
#34
26.4.11, 19:39
den tipp finde ich recht überflüssig, denn viele verpackungen werden absichtlich so hergestellt, dass man sie weiterverwenden kann.

senf wird oft in sehr hübschen gläsern angeboten, um einen größeren kaufreiz anzubieten. man braucht normalerweise nicht arg viel senf, und normaler tafelsenf ist kein teures produkt.

auf den plastikverpackungen ist oft zu lesen, dass sie wiederverwendbar und spülmaschinenfest seien. ein milchproduktehersteller beispielsweise hat einen körnerquark so angeboten.

und dass marmeladen- und gurkengläser sich recht gut für den haushalt eignen, ist seit jahrzehnten in den haushalten zu beobachten. in schulen und kindergärten wird auch schon recht lange mit ausgespülten joghurtbechern und senfgläsern gearbeitet.

für meine familie wird der tisch genauso hübsch hergerichtet wie für gäste. geht einmal ein glas oder ein teller zu bruch, ist es auch nicht schlimm.
2
#35
26.4.11, 19:45
Nehme bei den Gläsern alles bunt gemischt durcheinander , schöne, extra gekaufte und solche wo Nutella oder Anderes drin war. Was glaubt ihr, welche schon kapput sind, natürlich die schöööönen *grrr* , denn die halten ja nichts aus. Nu welche Tasse fällt hinunter - die schon angeschlagene oder die Gute?
-2
#36
26.4.11, 19:47
Müll- und Kostenvermeidung? Es kommt mich aber viel billiger, wenn ich die selbe Menge Senf von Thomy in der Tube hole und ist im Kühlschrank auch noch platzsparender.
6
#37 Die_Nachtelfe
26.4.11, 19:57
Als Kind habe ich es gar nicht anders gekannt. Und mal ehrlich, es sind nur Glaeser. Mich juckt nicht, wie die aussehen, sondern eher, dass ich aus ihnen trinken kann. Mein Geschirr ist bunt gemischt, teils altes Zeug von Mutti, teils neu gekauftes, teils eben auch sowas.
#38 Chicco
26.4.11, 22:26
:( finde ich pers sehr schade ... so sparen??? und dann stirbt man ohne sein eigenes "schönes" Geschirr zu nützen!!! wir leben nur einmal ... und sollten es uns auch manierlich gut gehen lassen.
5
#39
26.4.11, 23:32
Hallo Lorelei...'erselbst' ist immer so daneben in seinen Beiträgen...nicht ärgern, nur wundern. Wahrscheinlich ist er ein ganz armes Kerlchen...schlimme Kindheit oder so...seine Miesmacherei zieht sich seit Monaten als roter Faden durch gute und schlechte Tips. Er kann wohl nicht anders.
Und zu den Senfgläsern: mein Küchenboden ist dummerweise gefliest, ebenso Balkon und Veranda. Was mir da an guten, schlechten und Senf -gläsern schon zerdeppert ist, würde einen Polterabendkehrer erblassen lassen. Also: der Tipp ist alt und er ist gut. Wer das nicht mag, soll´s eben lassen. Manche Senfhersteller befüllen extra Trinkläser mit Motiven, besonders für Kinder. Wir hatten schon Pumuckl, Urmel, Zauberer von Oz und diverse Disneykartoons. Müll ist Glas sowieso nicht es sei denn als Scherben. Und die von 'JA' sind ohne alles und kosten unter 50cent nebst qualitativ sehr gutem Inhalt.
Gut finde ich außerdem das Farbe- Aufbewahren in den verschraubbaren Marmelade Gläsern.
Das geht auch mit Terpentin für´s Pinselauswaschen und mit Klarlacken...meine 'Männer' machen das so mit den diversen Flüssigkeiten bei der Bootsrenovierung und dem Bootsbau überhaupt. Auch beim Malen mit Ölfarben ist das sehr praktisch.
Tja und wenn man etwas sparen muss, dann sind gesammelte Trinkgläser das Zünglein an der Waage, besonders bei Kindern, denen leicht mal was aus den Händchen fällt...
Und für 'erselbst' persönlich: Was redest du von Negerstämmen und Kultur? Prüf mal deine Rechtschreibung und Ausdrucksweise...Einbildung ist auch eine Bildung und davon hast du zuviel. Dass ausgerechnet du die Stirn hast, dich über das Einstellen von Tipps/ Beiträgen zu beschweren ist allerhand. An Bernhards Stelle hätte ich deinen kompletten Account längst gelöscht, du stiftest nur Unruhe und bist damit schon öfter aufgefallen...ist es das, was dein Ego braucht? Ein Tipp für dich privat: Frag doch mal deine eigene Mutti nach den Regeln für gutes Benehmen und Miteinander, ehe du hier nur nörgelst...in ein solches Forum wie dieses hier gehörst du gewiss nicht.
-5
#40 erselbst
27.4.11, 00:09
@neveradoubt: selten so einen unsinn gelesen.aber wie heißt es schon bei shakespeare so treffend: " gar vieles kann man ändern auf der welt--doch dummheit zu bekämpfen ist ein schweres los"! ja ja--du erlaubst dir bemerkungen ohne sachverstand!
2
#41
27.4.11, 06:15
@erselbst: wenn du keine Kritik vertragen kannst dann teile bitte selber keine aus.Ich teile jedenfalls die Meinung mit Neveradoubt. mit shakespeare hattest du dich vollselbst gemeint?
4
#42 Pumukel77
27.4.11, 06:21
@erselbst: Zum Nachdenken: warum muß es immer wieder zeitgenossen(innen) geben, die etwas schlechtreden? jemand findet ein rezept gut--stellt es ein--und das ist doch in ordnung. wemm es nicht passt, der muß es ja nicht nachkochen!!!(Quelle: erselbst, am 18.2. 1:04Uhr im Tipp Knusprige Zwiebelringe)

Das sind deine Worte! Was für ein Rezept gilt, sollte meines Erachtens auch für jeden anderen Tipp gelten.
1
#43
27.4.11, 06:43
Bei dem Tipp finde ich einfach die Einstellung gut. Wir verbrauchen einfach so viel und vieles ist recht aufwendig verpackt. Meine Regel bei diesen hochwertigen Verpackungen ist das alles zweimal verwendet werden muss bevor ich es weg schmeisse. Wobei man Gefahr läuft zum Messi zu werden.
4
#44 Pitz
27.4.11, 07:49
Hier wird echt spannend diskutiert. Und das bei "Tipps" statt in einem Thread. :D
Die Senfgläser bildeten in meiner Kindheit den überwiegenden Teil des täglichen Trink-Geschirrs. Wenn eins runterfiel hat sich keiner aufgeregt. Aber wenn ein "gutes" Glas zerdeppert wurde - oh, ein teures Glas...
So ein Denken kann ich irgendwie auch nicht abschütteln (Prägung). Aber eines muss sein. Käffchen aus feinen Porzellantassen. Meine Mam hat mir ihr Sammeltassen-Service als Erbe versprochen.

Grüßle Pitz :)
3
#45
27.4.11, 08:13
Als eifrige Gummibärchenkonsumenten (und fast Großverbraucher) fallen bei uns öfter die runden Verpackungsdosen nicht nur von Haribo an.
Die Dosen sind einfach nur genial! ...in verschiedenen Höhen, durchsichtig, stapelbar, einheitliche Deckelgröße, gefriergeeignet, geschirrspülerfest, sehr stabil trotz verhältnismäßig dünnem Material.
Die haben bei uns schon fast den teuren Tuppersachen den Rang abgelaufen.

Und wenn man guten Freunden darin Reste von der Party mitgibt, freuen die sich auch noch an den Dosen.
1
#46
27.4.11, 08:50
Ich persönlich nehme Honiggläser zum einfrieren für klare suppe die portionsweise gegessen werden
2
#47
27.4.11, 09:49
Ich habe mit Wonne diese Beiträge gelesen,die Mehrheit weißt das Senfglas weit weg. Hier kann niemand prüfen was auf dem Tisch steht. Aber ich habe die Erfahrung gemacht das viele nach aussen eine große Schau abhalten und am 20ten das Konto leer ist.Was haben einige gegen ein Senfglas das über der Woche insbesondere bei Kinder im Haus verwendung findet ?'.Sonntags oder an Feiertagen wenn die ganze Familie Zeit hat und zuhause ist kann der Tisch auch fürs Auge gut gedeckt sein.
#48
27.4.11, 10:47
Rückfall in die "gute" alte Zeit?

Ich fand es schon früher furchtbar,wenn die gute Stube und das sogenannte gute Geschirr,nur an Feiertagen und für Gäste benutzt wurde.
Bin ich mir denn weniger Wert,als irgendwelche Gäste?
Ich denke gar nicht daran, aus Senfgläsern, oder ähnlichem zu trinken!
Alles andere kann ja jeder machen wie er will, doch sollte jeder auch sich selbst Schönes und Gutes gönnen.

klatoe, woher kennst du anderer Leute Kontostand?
1
#49 Pitz
27.4.11, 10:50
Ja klatoe, das Senfglas ist Kult ;). Meine Schwestern und ich waren heilfroh, wenn uns nur ein Senfglas runtergefallen ist. Da gab's keine großen Diskussionen. Aber ein gekauftes Glas - ups Ermahnungen. ;)
1
#50 Schnuff
27.4.11, 11:50
@Flokati: Ich glaube,das ist die größte Gefahr überhaupt : Messi zu werden. Man gibt viel Geld für die Verpflegung aus,dann noch die "schönen" Verpackungen.....
Man muss wirklich überlegen,brauche ich so etwas auch noch später?Schon dreht sich die Spirale....
Davon kann sich keiner befreien.
Es wurde uns ja eigentlich auch schon früh beigebracht : "seid sparsam!"
#51 Schnuff
27.4.11, 11:55
@mupfel69: Ich verwende die Schokokuss Eimer! Sie schließen luftdicht,man kann sie auch stapeln.Ich habe sie aber hauptsächlich für das Hundefutter,besonderst für die Schweineohren.
#52
27.4.11, 14:27
Das mit den EISDOSEN kann ich gar nicht empfehlen. Hatte mal eine in der Spülmaschine, als ich das Geschirr bei 70°C gespült habe. Dabei löste sich die Farbe von der Eisdose und setzte sich auf allen anderen Plastikdosen fest- geht kaum mehr ab! Die Spülmaschine war erst wieder nach einem Spülgang mit Spülmschinenreinger richtig sauber! :( NEVER EVER...!
#53
27.4.11, 16:56
@LeseeseL: Gläser zum Einfrieren von Flüssigkeiten? Ist das Dein Ernst?
2
#54
27.4.11, 17:17
leere Gläser kann man für vieles noch nutzen, z. B. als Windlicht, man kann darin selbstgemachte Pralinen verschenken, wenn man das Glas mit Window-Color verziert und und und, ist alles alter Kram:-(
im Bür für Stifte und Büroklammern immer dementsprechend bekleben und vezieren, sind wunderschöne Muttertagsgeschenke. Mit auseinandergenommenen Holz-Wäscheklammern bekleben und anmalen, ist eine wunderschöne Vase, oder mit angerührtem Fips bekleben und anmelalen, ist wunderbar, wenn es getrocknet ist. ind und und .........................
#55
27.4.11, 17:17
@Himbeerfleischer

Auch ich friere befüllte Gläser ein,und zwar meine Marmelade! Noch nie ist eins zu Bruch gegangen.

das Glas darf nur nicht bis obenhin gefüllt werden...
#56
27.4.11, 17:49
Die Tipps sind ja gut, jedoch schon seit Generationen bekannt. Also wirklich nix Neues.
-2
#57
27.4.11, 18:09
Müll wird nicht zu Geschirr und Geschirr, wird erst zu Müll, wenn man es weg wirft.

Sechzig Beiträge,über leere (Senf) Gläser und wie man(n) Frau diese noch verwerten kann.
Kopfschüttel!
1
#58 Shining1990
27.4.11, 18:13
ich mag die Senfgläser, ich hab die von meiner Oma bekommen, die halten schon Jahre und sehen super aus. mit diesem tollen Rand unten, einfach Klasse... wir essen leider keinen Senf und die Gläser reichten nicht, da mussten wir neue kaufen und die "guten" sind alle schon kaputt...
die Ikea-Kerzen im Glas werden bei uns auch zu Trinkgläsern, ich finde die hübsch udn zeitlos... und stapelbar =)
Eisbehälter haben wir auch ein paar, zum Einfrieren aber hauptsächlich... sind super stapelbar (ineinander gestellt und ganz oben in den dann die Deckel rein)
-1
#59
27.4.11, 18:37
@satelitde2002:
Ja wirklich Kopfschüttel,
denn ohne deinen Kommentar wären es nur 59 Beiträge
gewesen.
#60
27.4.11, 18:53
@satelitde2002: zu.1/ ich Arbeite bei einem Inkassobüro. zu.2 Katzen die auf den Schwanz getreten werden jaulen.
#61
27.4.11, 18:53
Nein 57
#62
27.4.11, 18:58
@klatoe: Schön für dich, doch wen interessiert,was und wo du arbeitest?
2
#63
27.4.11, 19:02
@erselbst:

Dies ist ein absolut unqualifizierter und verletzender Kommentar. Den hättest du dir sparen können. So etwas ist menschenverachtend. Schäm dich !

Für die Andern als Anregung:

Ich mache aus den Thomy-Senfgläser wunderschöne Windlichter. Mal bemalt, mal mit Glasnuggets beklebt und verfugt etc. Auch die Glasreste von meiner Tiffanyarbeit werden so verarbeitet.
So hab ich immer kleine Geschenke oder etwas für den Basar.
Die gehen immer weg wie warme Semmeln.
2
#64
27.4.11, 19:05
@satelitde2002: Unter 48 wollten Sie doch wissen woher ich diese Kenntnis habe.So nun ist dieses Thema gegessen,sollten Sie die Absicht haben zu streiten ich bin die Falsche Adresse.
#65
27.4.11, 20:36
Ich möchte nicht aus einem Senfglas trinken. Wenn ich schöne Gläser habe, muß ich sie auch benutzen dürfen, selbst wenn mal eines dran glauben muss. Ich denke, dass meine Gäste ziemlich komisch gucken würden, wenn ich aus Senfgläsern anbieten würde.
#66
27.4.11, 20:51
Also das mit den Senfgläsern hat meine Ma auch immer gemacht. Ich mache es nicht. Wir brauchen aber auch kaum Senf...wir mögen ihn nicht. Aber Marmeladengläser bekomme ich auch immer von Freunden. Die werfen sie auch nicht weg.... aber ich nehme sie nicht zum malen...sondern um selbst gekochte Marmelade hineinzufüllen
1
#67
27.4.11, 21:30
@Teufelsweib1966: Tubensenf ist immer viel teurer als Senf im Glas.
#68 erselbst
27.4.11, 22:27
einfach toll--über was man sich hier alles echauffieren kann!!

ps: wattebällchen nehme ich immer zum "muskeltraining"
2
#69
28.4.11, 06:43
@erselbst:

Halt jetzt endlich mal die Klappe. Du nervst.

Und an die andern:
Niemand ist gezwungen, aus Senfgläsern zu trinken. Wer nur aus Kristall trinken möchte , kann dies ja tun. Hier wurde nur ein Tipp eingestellt.
Es hat eben nicht jeder Kristall zuhause. Erhebt euch bitte nicht über Leute, denen es nicht so gut geht wie euch.
Ohne Glas müssten sie aus der Flasche trinken ....

"Auf jemand herabsehen darf nur derjenige, der ihm wieder auf die Füße hilft."

Und es gilt für alle Threads hier im Forum:
Wer möchte, der kann, die andern überlesen es einfach und klicken weiter zum nächsten Tipp.

Ich finde auch nicht alles gut, aber deshalb mach ich nicht so ein Bahei draus.
Ich gebe nur dann meinen Senf dazu, wenn etwas gefährlich ist.
#70
28.4.11, 06:58
also da muß ich mich doch den anderen usern anschließen, auch für meine familie und für mich kommen schöne gläser auf den tisch, ein wenig schönes ambiente macht den alltag wesentlich schöner,

da ich aber auch sparsam bin verwende ich gläser mit schraubverschluß für diverse kleinteile, die ich zum basteln benötige, ebenso werden bei mir marmeladengläser oder andere gläser als windlichter gebraucht, einfach lichtbeutel aus stoff-und spitzenresten passend zur restl. deko nähen und schon habe ich individuelle windlichter
#71
28.4.11, 07:07
ich habe gerade gelesen, das du dich durch einige kommentare angegriffen fühlst, das kann ich nicht verstehen, es müssen nicht unbeingt kristallgläser sein, die richtig geld kosten, es gibt durchaus hübsche gläser in billigläden, die sich jedre leisten kann, wenn ich die sachen pfleglich behandle haben auch diese gläser eine lange lebensdauer, es muß nicht teuer sein, aber nett anzuschauen
2
#72
28.4.11, 07:22
@zicke232:

Der Thread heißt ja, dass man etwas nicht wegwirft (das muss man ja nicht unbedingt als "Müll" bezeichnen), sondern weiterverwendet.

Möglicherweise hätte Klassekassel schon das Geld, sich Gläser zu kaufen. Sie tut es aber aus Überzeugung nicht.

Weshalb kann man dies hier nicht akzeptieren ?

Ich verwende diese Gläser gerne auch in der Tanzgruppe, wenn wir einen Lichtertanz vorführen, denn an dem dicken Fuß können die Kinder das Glas gut festhalten.

Und wer viel Senf verbraucht und die Gläser nicht mag, kann ja den Senf im Eimerchen kaufen.

Ich kaufe den Senf in Gläsern, weil ich ihn mag.
Die Gläser können auch mal als Anzuchtstation für Ableger dienen oder für irgendwas sonst.

Und jetzt oute ich mich mal:
Als meine 4 Kinder klein waren, kriegten sie sogar Plastikbecher mit Schnäuzchen.....
1
#73
28.4.11, 10:35
das mit den senfgläsern kenn ich auch noch aus meiner kindheit... ich benutze jetzt lieber senf aus der tube... aber dafür habe ich, als meine kids noch klein waren, die babykostgläser aufbewahrt und meine gewürze (aus den tüten vom grossmarkt) immer dort hineingefüllt und hatte so immer eine kleinere menge zur hand... übrigens, ich verstehe nicht, wie man sich über solch einen tip so aufregen kann... jeder so wie er mag und wem der tip nicht gefällt muss ja nicht "dazusenfen"...
1
#74
28.4.11, 15:07
Ich nehme auch Senfgläser - mit Pumuckel etc. Bildern - zum Trinken undanderen Sachen. Leere Margarinedosen werden zum Einfrieren von Eintöpfen
u. a. benutzt. Sind viel haltbarer als gekaufte Plastikdosen. Mayonaisegläser
benutze ich für meine Gelees.
#75 Schnuff
28.4.11, 15:48
09 gab es auch schon mal so eine lange Liste mit Meinungen zum "Senfkristall".Einfach mal nachschauen und sich wundern.
L.G. Schnuff
#76
28.4.11, 15:58
Diese Dinge sind für uns schon jahrelang selbverständlich, nur das "vergessen" nach einem picknick stosst mir bitter auf.
#77
28.4.11, 21:28
Senfgläser mag ich nicht als Trinkgläser. Die einen haben einen dicken Rand, die anderen sind oben sehr schmal.
Senf kaufe ich immer im 500ml Eimerchen und fülle für den Gebrauch ein Nutella-Glas voll.

Ich liebe Nutella-Gläser. Dickwandig und ein ordentlicher Deckel. Für Suppen-Nudeln sind auch die 500g Gläser klasse.

Mein Sohn hat als Trinkgläser immer die bedruckten Nutella-Gläser aus Italien oder Spanien gehabt. Wurden im Urlaub immer auf Vorrat gekauft. Gab auch richtig schicke mit Segelschiffen drauf.

Selber liebe ich alte Gläser. Wunderschöne Einzelstücke als Sherry-oder Rotwein-Gläser. Auch an besonderen Sektgläsern komme ich kaum vorbei.
#78
29.4.11, 00:50
Der Tipp ist alt und immer noch gut.
Ich benutze leere Senfgläser für meinen täglichen Wasserkonsum. Da steht bald in jedem Zimmer ein Glas, damit ich ans Trinken denke. 'Außerdem habe ich zu dem Zweck ein paar Gläser, die Mineralwasserfirmen verschenken.
Für meinen abendlichen Rotwein habe ich wunderschöne Rotweingläser. Ebenfalls für Sekt oder Weißwein. Aber für einfaches Wasser reichen mir die Senfgläser allemal.

Außer leeren Eisbehältern nehme ich auch die Behältnisse von Fertigsalaten zum Einfrieren. Oftmals hat man kleine Mengen irgendwas und dazu sind diese gut.

Marmeladengläser brauche ich immer wieder, weil ich selbst Marmelade einkoche und die Gläser immer wieder verwende. Dazu kann man auch andere Gläser in passender Größe verwenden. Größere Gläser eignen sich wunderbar zum Aufbewahren der verschiedensten Dinge. Man sieht von außen immer was drin ist und braucht nicht zu suchen.
#79
29.4.11, 17:00
Hallo
man sollte alles tun um Müll zu vermeiden, 5 Sterne.
Nur wer will macht das so, die andern lassen es eben
2
#80
29.4.11, 19:11
Senfgläser vom Aldi haben einen dicken Wulst und daraus trinke ich auch nicht gerne. Dennoch stehen einige davon bei mir im Schrank. Für mal was draus zu trinken immer wieder gut. Im Badezimmer steht auch eins, da kommen die Zahnbürsten rein. Mal als Blumenvase, mal als Wasserglas für meine Malereien.
Glas ist ein Wertstoff kein Müll. Kleine Gläser mit Schraubverschlüss werden bei mir auch gesammelt, darin mache ich meine Kräuteröle. Auch fülle ich dort hinein nach dem Streichen gerne etwas Farbe ab, so kann ich immer noch mal nachkorrigieren, ohne dass ich neu mischen muss und das Mischungsverhältnis stimmt nicht.
Bevor ich eine Brotdose von Herrn Tupper aus dem Schrank hole, verwende ich für die Arbeit immer die Originalverpackung vom Brot.
Einige Kunststoffdosen mit Deckel nehme ich gerne für Tzatzki oder Knobi-Butter, wenn man mal wo eingeladen ist. So kommt kein Tupper weg und ich brauche mich nicht zu ärgern.

Im Tipp geht es nicht um den schön gedeckten Tisch, sondern darum, Müll generell zu vermeiden bzw. weitere Wertstoffe einfach nochmal zu benutzen. So oft es halt geht.
#81 Schnuff
29.4.11, 20:07
@Eifelgold: Ich gebe Dir Recht,das war der Grundgedanke-nur irritiert die Überschrift etwas. Ich glaube,jeder sammelt etwas,wovon er / sie meint,es zu brauchen.Da darf man es nicht verteufeln,wenn andere anders darüber denken.
#82
1.5.11, 12:55
Nachdem ich einige Familienmitglieder mit "essen auf Räder" versorge, benutze ich gerne diese "arme Leute" Tupperware.Den vieles bleibt verschollen. Auch Senf Gläser nehmen wir immer wieder gerne und ich habe die guten tätsächlich nur für besondere Tage. Das finde ich auch total ok. den wehe von dem guten geht was kaputt......... ( Bei jeder Fete meiner Kids ist der Schwund recht groß) und es ist recht schwierig das nach zu bekommen. Also jedem das seine.
#83
1.5.11, 12:59
@Mogli: ich habe auch "Gutes Geschirr und gute Gläser". Klar, kann ich die jeden Tag benutzen. Nur, ich kann beides nicht mehr nachkaufen. Serie ausgelaufen seit 2008. Das überlege ich mir sehr gründlich, ob ich einen Teller, der 50 DM gekostet hat, für jeden Tag zu benutzen.
1
#84
1.5.11, 15:03
Ich finde es auch schön, wenn man für besondere Gelegenheiten, besonderes Geschirr verwendet. Klar mache ich für den Kaffeeklatsch mit meiner Freundin keinen "Aufstand" was Geschirr angeht. Da wird das Alltagsgeschirr verwendet und für Wasser, Limo, Cola reichen Senfgläser. Aber zum Geburtstag, Weihnachten, besonderer Anlass (Jubiläum, Hochzeitstag u.ä.) oder mal ein Candle Light Diner mit dem Ehemann wird das "gute" Geschirr verwendet. Auch bei mir gibt es das Problem, dass die Serie ausgelaufen ist und nicht mehr nachzukaufen. Ebenso die Gläser. Da ist es mittlerweile schon so geschrumpft, dass ich bei größeren Anlässen die Wein- und Sektgläser aus billigeren Serien nehme.
1
#85
3.5.11, 23:45
Ich benutze auch senfgläser und normale gläser...O.O wasn ding!!^^ Nein im ernst ich habe noch so schöne Senfgläser mit henkel oder schickem Micky Maus motiv^^..Ich mag den tipp
#86
9.5.11, 11:10
Was noch geht!
eine besondere Art, ein Senfglas zu "missbrauchen!
Siehe unten stehenden Link. :)

http://www.bild.de/video/clip/bild-leserreporter/nackt-tanken-17509908.bild.html
#87
10.5.11, 17:57
@satelitde2002:

Habs grade angeguckt. Der Arme hat erst die Wette verloren und muss dann auch noch den Schniedel in ein , so wie es aussieht, volles Senfglas stecken ....
Auf was für Ideen diese jungen Kerle doch kommen ....

Wenigstens konnte er vom Honorar für dieses Video seine Tankfüllung bezahlen ....
#88
21.5.11, 00:00
Wir haben auch Senf-Design-Gläser :) Und Schraubgläser werden eh gesammelt - Einkochzeit beginnt ja bald...
#89
26.5.11, 08:26
ich habe mir nochmal die kommentare durchgelesen, senfglser habe ich nur zum pinselreinigen, einfache marmeladengläser bekommen einen lichtbeutel aus stoffresten/spitzen genäht teelicht rein fertig, eignen sich auch als blumenvasen,
große als aufbewahrung für kerzen

getrunken wird aber aus gescheiten gläsern, ich sehe hier weniger ein preisproblem, eher das problem von kopflosem kaufen, weißes geschirr passt immer und ist günstig, butterbrotdosen gibts auf in den restekisten von 1 euro lden für 10 ct. wenn man sich in haus und wohnung mal auf eine grundfarbe geeinigt hat kann man deko preiswert gestalten, ansonsten hilft auch ein wenig farbe (farbmuster für kleines geld im baumarkt) dekoartikel umzugestalten, bevor man hemden und blusen wegwirft knöpfe haken etc. abtrennen auch aus dem stoff kann man kleine kissen herzen etc. nähen also weniger kopflos kaufen und mitdenken schon spart man geld, denn auch ein preiswertes essen schon prsentiert schmeckt gleich besser
1
#90 Pitz
2.6.11, 10:28
Also wenn man bedenkt, was man mit Verzehrbarem alles mitbekommt. Im Lidl gab es neulich als Sonderaktion Waffeln im Eimer. Leckere Waffeln und Mohrenköpfe in einem 5-Liter-Eimer mit Henkel für 2,79 €. Unsere Familie ist süchtig nach dem Süßkram.
Und das leergeputzte Eimerchen mit Henkel, stabil und mit schließendem Deckel... Meine Mam kann es nicht wegschmeißen. Es steht mit leeren kleinen anderen Henkeleimern im Garten-/Scheunenbereich.
Es wird auch genutzt zum Beerenpflücken.
Ich finde, Verpackung wird immer noch überdimensioniert. Und das ist eine Crux - und steht im Widerspruch zu der neuen Energiepolitik (Fukushima - Atomausstieg - erneuerbare Energien usw.)

Klassekassel, obwohl der Tipp gerade mal mit 3 Sternen bewertet wird, ist daraus eine gute Diskussion geworden, die ich gerne mit verfolge und finde, dass mindestens dadurch ein/zwei Sterne mehr drin sein könnten, grins.

Viele Grüße, Pitz
#91 Schnuff
2.6.11, 11:13
@Pitz: genau so sehe ich es auch . Hatte mal versucht , meinen Vorschlag als Tipp einzureichen , wurde abgelehnt . Also jetzt : Wir haben auch viele Waffeleimer (ca.5 Stk). Die benutze ich für Hundefutter und diese stinkenden Schweineohren , die mein Hund so liebt , auch für Weihnachts und Oster Deko, weil man gleich sehen kann , was drin ist.
Zum Obstpflücken sind sie auch ideal ! Hatte da sogar schon mal lebende Fische drin , die der Kindergarten gerne genommen hat . (Ging nicht anderst auf dem Fahrrad.)
L.G. Schnuff
2
#92
17.8.11, 22:01
Faszinierend, der Thread :-)
Nur ein Hinweis: keine Pinselreiniger oder so in Gefäße (wie Senfgläser), aus denen ein Ahnungsloser vielleicht trinken würde! Unfälle passieren - meistens mit dummen Zufällen. Aus einem Schraubglas trinkt man schon weniger...
3
#93
25.9.11, 15:05
Senf essen wir leider nicht in genügenden Mengen, aber ich bin auch sehr dafür, Gläser aufzubewahren. Ich benutze alte Sauerkirsch- oder Marmeladengläser für Hülsenfrüchte, Trockenobst und vieles andere, das in Tüten verkauft wird. Das hilft gegen Ameisen (wir wohnen auf dem Land) und man sieht sofort, was drin ist.

Auch Eisdosen und andere stabile Plastikverpackungen mit Deckel bewahre ich auf. Und wo ich nur kann, kaufe ich Nachfüllpackungen.

Der Verpackungswahn stört mich sehr, und ich kaufe, wenn es geht, keinen Kram, der in x Umverpackungen, Kartons und Folien verpackt ist. (Bei Medikamenten etc muß ich leider Ausnahmen machen).

Aus Cornflakes-Packungen kann man übrigens schön mit Kindern kleine Puppentheater basteln, mit Püppchen auf Eis-Stielen. Überhaupt kann man aus alten Verpackungen schöne Sachen basteln. Mit Papiermache überzogen und bemalt werden sie sogar haltbar.

Und in ein hübsches Glas ein Teelicht gestellt (evt. außen mit Pergamentpapier beklebt und bemalt) - schon hat man ein hübsches Mini-Windlicht.
2
#94
31.12.14, 20:38
Wir haben nur wenige Gefrierdosen unterschiedlicher Größe, weil wir das Gefriergut in den Dosen einfrieren, und nächsten Tag gefroren herauslösen und in einen passenden Gefrierbeutel neu verpacken. Verschließen, und mit Inhaltsangabe (auf Krepp Papier Streifen) wieder einfrieren. Das ist deshalb so praktisch, das das Neu verpackte Gut die Form der Dosen behält, also weiterhin gut stapelbar ist.
#95
18.1.15, 12:21
Ich habe gar nichts gegen Gläser als Verpackung einzuwenden, denn ich nutze diese nachher für andere Sachen, wie bereits beschrieben - für alles Mögliche, was man aufbehalten soll/muss und was sonst rumliegt.
Senf in der Tube kaufe ich nur ungern, weil ich an Arthritis in den Händen leide, die Tuben kriege ich so nicht mehr leer, weil die Kraft dazu fehlt. Gilt auch für Mayo, Tomatenpüree, etc. Also lieber aus dem Glas. Was die Tuben betrifft, so ist das nachher Alu-Müll und muss in der Alu-Sammlung entsorgt werden und nicht im Hauskehricht.
Gläser, die man weiter verwenden kann, sind KEIN Müll. Es gibt übrigens auch Desserts, die in Gläsern angeboten werden, denen man nie ansieht, dass sie eine Verpackung waren.

Nun gibt es noch eine weitere Möglichkeit, gratis zu Gläsern oder Geschirr oder Dosen oder wasweissich zu kommen, nämlich durch das Entsorgen von diesen Artikeln vor dem Haus. Wer diese findet und damit was anfangen kann, hat gewonnen. Ich habe inzwischen eine richtige Sammlung von Dosen in die ich - nachdem sie ordentlich gewaschen wurden - alle offene Lebensmittel versorge. So herrscht Ordnung im Küchenschrank - aber nicht nur - auch Nähzeug, Bastelsachen, etc. wird versorgt.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen