Müslischnitten herstellen

Jetzt bewerten:
3,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Das Rezept ist schon sehr alt und richtig lecker, die Schnitten gibt es oft bei uns nachmittags zum Kaffee. Sie sind auch ein gesunder Pausensnack für Kinder.

Zutaten

  • 150 g Honig
  • 80 g Öl
  • 1 Msp. Zimt
  • 150 g Haferflocken
  • 50 g Sonnenblumenkerne
  • 60 g Sesam
  • 50 g gehackte Haselnusskerne
  • einige Rosinen (je nach Geschmack)

Zubereitung

  1. Der Honig wird mit dem Öl und Zimt einmal kräftig aufgekocht.
  2. Die Haferflocken, Sonnenblumenkerne, Haselnusskerne, Rosinen und Sesam gut durchmischen und mit dem Honig-Öl-Gemisch gut verrühren.
  3. Nun die Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und bei 160 Grad etwa 15-20 Minuten backen. 
  4. Nach der Backzeit etwas abkühlen lassen und noch warm in Stücke schneiden, wenn alles kalt ist bricht es sonst leicht beim schneiden.
  5. Natürlich kann man auch noch andere Kerne dazu mischen, dazu sollte man aber von den anderen Zutaten (Kerne) etwas reduzieren.
Von
Eingestellt am
Themen: Müsli

11 Kommentare


1
#1
1.3.14, 07:58
hörst sich lecker an, aber sollte man den honig nicht zu stark erhitzen da er sonst seine inhaltsstoffe verliert? ich werds mal versuchen ohne den honig so stark zu kochen.
9
#2
1.3.14, 09:27
Das tönt sehr lecker und würde sich auch gut eignen, um als Kraftnahrung auf eine Wanderung mitgenommen zu werden.

Anstelle von Rosinen könnte man zum Beispiel auch Cranberris nehmen.

Daumen hoch für das Rezept!
#3
1.3.14, 11:33
Es sollte nicht aus den Augen verloren werden, daß das eine Kalorienbombe der Sonderklasse ist. Außer dem Zimt und den Rosinen strozt alles vor Kalorien, und trotz aller Nährwerte sollte sowas nur als Leckerchen und sehr begrenzt gegessen werden.
9
#4
1.3.14, 12:40
@hatschepuffel: man könnt ihr denn immer nur wegen den Kalorien zicken, muß denn jeder als Bohnenstange herumlaufen?
nein, es gibt Menschen die auch etwas brauchen um überhaupt auf das Gewicht zu kommen was sie benötigen, um als Mensch wahrgenommen zu werden.
6
#5
1.3.14, 13:29
@hatschepuffel: ich denke, dann darf man keinen Kuchen oder Torten auch nicht essen, wenns nur um die Kalorien geht, denn da kommt dann noch haufenweise Butter und Mehl u.s.w mit rein und wird dann noch mit Sahne gefüllt und dann evtl noch mit Schokoglasur überstrichen........ damit sind die glaub ich gesünder und nicht so Kalorienreich. Aber wenn jemand auf Kalorien achtet, dann ist das Thema backen eh erledigt ;) Ich zumindest lass es mir schmecken und tausche dann halt mal ein Abendessen gegen einen Apfel ;)
1
#6
1.3.14, 15:37
hallo glucke1980

lecker lecker aber auch sooooo viele Kalorien.
ach was solls da gebe ich dir recht dann darf man auch keinen Kuchen ,Torte und andere leckereien mehr essen. :-)
#7
1.3.14, 15:57
Lecker klingt das Rezept durchaus, aber einen "gesunden Pausensnack" stelle ich mir schon etwas kalorienärmer vor. Als Leckerei zwischendurch, ohne das Attribut "gesund", kann ichs mir aber gut vorstellen.
2
#8
1.3.14, 16:00
@glucke1980:

#5 Liebe glucke. Recht hast du. Ich backe für mein Leben gern. Des öftern halbiere ich die Rezepte seit die Kinder ausgeflogen sind. So kommen wir doch hin und wieder in den Genuss von etwas selbst gebackenen.
Und das ist halt schon immer wieder etwas ganz besonderes und leckeres.
3
#9
1.3.14, 16:02
Und noch ein kleiner Nachtrag.

Es ist auch hier wie bei so viel anderen Dingen.
Die Menge machts.
Man kann ja durchaus auch mit Verstand was süsses geniessen:-)))
#10
1.3.14, 19:23
@gitti2810:

Hehe, wenn Du das brauchst, gratuliere ich Dir erstmal ;)! Neid, Neid!

Nein, worauf ich hinauswollte: Es ist halt nicht "der gesunde Pausensnack", für den es Glucke verkaufen will. Sicher hat es etwas mehr Nährwert als ein Stück Torte, aber ist nichts, was man als Pausenschnitte ständig mitgeben sollte. Und gesund ist es, aufgrund der Kaloriendichte, eben auch nicht.
#11
1.3.14, 22:32
@hatschepuffel: ständig mitgeben? hä hab ich das gesagt, ich habe damit natürlich gemeint, wenn man die Schnitten schon gebacken hat udn das sicher nicht ständig, dass man die auch gut MAL als Pausensnack mitgeben kann und doch es sind viele gesunde Nährstoffe drin, Nervennahrung durch die Nüsse, den Haferflocken und auch der Honig ist gesund. Die Müsliriegel sind doch auch nichts anderes und verkaufen will ich hier gar nichts.......

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen