Harzer Käsebrot - Herzhafter Pausensnack
3

Harzer Käsebrot: Herzhafter Pausensnack

Voriger TippNĂ€chster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer

Gesamt

Ein herzhaftes Harzer Käsebrot, das zum Abendbrot und auch als Pausenbrot sehr lecker schmeckt, außerdem gesund und eiweißreich ist.

Zutaten

  • 1 Rolle Harzer Käse
  • eine Frühlingszwiebel
  • 2 Scheiben dunkles Brot (Vollkornbrot)
  • Radieschen oder Rettich
  • Senf
  • Honig (ich hatte Honigsenf zur Verfügung))

Zubereitung

  1. Den Harzer Käse in Scheiben schneiden.
  2. Ebenso die Radieschen bzw. den Rettich.
  3. Die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden.
  4. Eine den Brotscheiben entsprechende Menge Honig mit Senf 1:1 vermischen.
  5. Die Brotscheiben mit der Senf-Honigmischung dick bestreichen.
  6. Die geschnittenen Käsescheiben auf das Brot geben.
  7. Mit Radieschen-/Rettichscheiben sowie Frühlingszwiebeln bedecken.
  8. Die zweite Brotscheibe auflegen und gut zusammendrücken.

Solche Pausenbrote kann man auch sehr gut in eine große Scheibe Eisbergsalat wickeln und mit Zahnstochern fixieren. 

Sie bleiben über Stunden knackig frisch.

Das Salatblatt sollte als zusätzliche Vitaminzufuhr verspeist werden.

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

3 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Voriger TippNĂ€chster Tipp

58 Kommentare

Upsi
1
Mutti, wir wollen eine Käsebemme......hör ich noch wie damals von meinen Rabauken wenn sie vom Spielplatz hochbrüllten. Gab es öfter, gerade mit Harzer,allerdings nicht mit Honig.
21.2.15, 11:42
Eliff
2
Käääsebrot, ist ein gutes brot
käääsebrot, ist ein gutes brot
super-sexy-käsebrot ^ ^
21.2.15, 12:21
3
@Upsi: ich bin in Sachsen geboren und da ist der Ausdruck "Bemme" üblich, aber ich kann ihn bis heute nicht ertragen, weil ich es aus meinem Elternhaus nicht gewöhnt war :-)))
Bei uns gab und gibt es nur Schnitten oder geschmierte Brote :-)))

Käseschnitten oder -brote lieben wir über alles und so zurecht gemacht, da lacht doch das Herz :-)))
21.2.15, 13:04
Insommnia
4
@Eliff:

Ich liebe ihn!

Beim Katzenstreu-Tipp letzte Woche hatte ich seinen "Hit" ständig im Ohr :o)))
21.2.15, 13:12
xldeluxe
5
@Eliff:

.....doch das Käsebrot geht sofort ins Blut.........

haha mein Superstar :-)))))
21.2.15, 13:14
6
@domalu: Und bei mir gibt es keine "geschmierten" Brote" Das hört sich für mich richtig eklig an. Ich weiß, daß dieser Ausdruck in einigen Gegenden üblich ist, aber ich mag ihn nicht. Brot wird gestrichen, nicht geschmiert.
Den Ausdruck "Bemme" habe ich noch nie gehört, deshalb ist er für mich völlig unbelastet.
21.2.15, 13:26
Insommnia
7
Ich kenne von früher nur "schmieren":

Ein Brot schmieren, Schmierkäse, Schmierwurst...............
21.2.15, 13:41
Upsi
8
domalu: So hat eben jede Gegend ihre Sprache. Ich bin geb. in Thüringen und Bemme war ein Butter oder Wurstbrot zusammengeklappt. Brot schmieren das machen wir noch heute und ich finde da nichts schlimmes daran wie Maeusel. :-) aufstreichen kenne ich garnicht und eine Bemme schmieren der Ausdruck sind für mich Kindheitserinnerungen, genau wie Scheuerlappen oder Muhkübchen oder Bumbaumel.
21.2.15, 13:50
xldeluxe
9
@Upsi:

Welch ein lustiges Völkchen:

Wo es Ausdrücke wie Bumbaumel und Muhkübchen gibt, können keine schlechten Menschen wohnen :-)))))))))
21.2.15, 13:57
10
@Maeusel: na ja, wenn du gleich von "eklig" sprichst, da kann man schon geteilter Meinung sein :-(((

Für mich ist nur was "eklig", wenn es ungenießbar durch Schimmel oder dgl. ist und ich es deshalb entsorgen muss!
21.2.15, 14:19
Upsi
11
xldeluxe: so ist es .......weisst du aber auch was Muhkübchen und Bumbaumeln sind???
21.2.15, 14:20
12
@Upsi: außer Bumbaumel kenne ich die anderen Begriffe auch.

21.2.15, 14:20
13
@upsi: was ist den bumbaumel? habe ich noch nie gehört. :-)
21.2.15, 14:24
Upsi
14
Bumbaumel haben wir zu Löwenzahn gesagt, aus den Blüten haben wir uns Kränze geflochten und der weisse Saft hat nette Spuren hinterlassen. Muhkübchen sind Marienkäfer und die Frage ....was blägste so? heisst nichts anderes als warum weinst du . :-)))))
21.2.15, 14:31
15
@Upsi: "Was blägste so?" erinnert mich an den Ausdruck "Blagen", den man in einigen Gegenden für Kinder benutzt. Den finde ich aber nicht schön. "Blägen" für Weinen paßt dagegen für mein Gefühl gut. "Blagen" würde dann ja bedeuten, daß die Kinder ständig weinen.
Deine anderen thüringischen Ausdrücke gefallen mir sehr gut, vor allem die Muhkübchen. Das Wort muß ich mir merken!
21.2.15, 14:43
16
@domalu: Für mich hört "schmieren" sich einfach nicht sauber an, nicht passend für Essen. Das war kein persönlicher Angriff gegen Dich!
Wir reden hier ja von Sprachgewohnheiten, die sind einfach unterschiedlich. Ich habe den Ausdruck ja nicht verurteilt! Ich habe doch gesagt, daß dieser Ausdruck in einigen Gegenden üblich ist, und das hat Upsi ja auch bestätigt.
21.2.15, 14:48
17
@Upsi: bei uns heißen die Marienkäfer noch ein klein wenig anders, nämlich Motschekiebchen, aber ich wusste schon, was du meinst.
Aber Bumbaumel habe ich auch noch nie gehört.
21.2.15, 14:50
18
@Maeusel: ja, aber eklig ist wirklich was ganz anderes und im Zusammenhang mit Essen ist das sehr unpassend.
21.2.15, 14:54
19
@domalu: Das ist nun wieder abhängig vom individuellen Sprachgebrauch! Ich glaube, da werden wir nicht auf einen Nenner kommen.
Gerade in bezug auf Essen bin ich sehr empfindlich.
21.2.15, 14:58
Upsi
20
domalu: Motschekiebchen hört sich süß an, genau wie der Blimchengaffee. :-)))))
wisch dir dein Schnumpelchen ab hiess das die kleinen Mädchen nach dem pullern Papier benutzen sollten :-))) mir fällt bestimmt noch mehr ein.
21.2.15, 14:58
21
@Maeusel: ich denke auch, dass wir da auch nicht auf einen Nenner kommen werden, obwohl, gerade, wenn du so empfindlich im Bezug auf Essen bist, verstehe ich diesen Ausdruck überhaupt nicht.

Lassen wir es deshalb auf sich beruhen.
21.2.15, 15:03
22
ich denke dass das ein Pausenbrot wäre das die Kinder auch wirklich essen, anstatt es in den Müllkorb zu werfen!!! Gott sei gedankt meine sind schon Groß, aber trotzdem interessant.
21.2.15, 15:19
michelleh
23
Harzer Käse ist lecker, du hast da allerdings einen erwischt, der nicht "durchgereift" ist (Mitte noch weiß). Tipp: Wenn man diesen noch einige Zeit liegen lässt, schmeckt er noch besser. Ich mag ihn am liebsten mit Essig und Frühlingszwiebeln. Schöne Anregung.
21.2.15, 15:28
Upsi
24
ok, da haben mich wohl die Kindheitserinnerungen überrannt. Ich schweige schon :-(
21.2.15, 15:34
25
@Upsi: Wieso denn? Solxhe Gespräche neben dem Thema sind doch nett! Davon lebt diese Seite doch zu einem großen Teil auch, nicht nur von den Kommentaren direkt zum Thema.
21.2.15, 15:56
muppel500
26
@Maeusel: #6 &19: Gerade wenn man beim Essen empfindlich ist, sollte man Begriffe wie "ekelig" nicht benutzen.
Brot wird nicht gestrichen sondern gebacken, die Butter oder anderer Belag wird gestrichen oder geschmiert.
Und ob man nun Bemme, Pausenbrot, Schnitte, Stulle, belegtes Brot oder etwas ganz anderes sagt, es ist doch egal! Nichts davon ist despektierlich, sondern beschreibt doch einfach nur ein belegtes Brot.
Ich finde solche Ausdrücke sehr schlimm, ebenso wenn man schon vor dem Probieren von einem neuen Gericht schreit, es sei ekelig.
Aber oben sieht man gut, dass bei so vielen Leuten auch ganz viele Ansichten und Meinungen sind. Und das ist auch gut so!
21.2.15, 16:11
xldeluxe
27
@Upsi # 11:

Ich hatte keine Ahnung, was es ist und es war mir auch völlig egal, solange es so einen schönen Namen trägt :-)

Aber jetzt weiß ich ja, dass ich bald wieder Bumbaumel-Saft herstellen kann und tausende von Muhkübchen wieder meine weiße Hauswand bevölkern werden:-)))

Blagen kenne ich umgangssprachlich auch von früher, aber hier in der Gegend nannte man Kinder so. Das war auch damals schon keine politisch korrekte Bezeichnung, war aber nie böse oder abwertend gemeint: Meine Mutter nannte sogar uns erwachsene Kinder noch oft scherzhaft so.
Ich habe daran liebevolle Erinnerungen und wenn ich meine Nachbarin nach ihren erwachsenen Kindern frage, sage ich auch oft: So stecken Deine Blagen. Das wird hier nicht übel genommen und hat keinen bitteren Beigeschmack.
21.2.15, 16:30
xldeluxe
28
@Upsi:

Ist mein Tipp und von mir aus mach weiter!

Ich gehöre ja selbst zu denjenigen, die bei so manchem Tipp Rekorde frei nach dem Motto:
"Thema verfehlt! " aufstellt und wer im Glashaus sitzt....................

Wie viel soll man auch über ein Käsebrot schreiben, dass auch schon besungen wurde :-)
21.2.15, 16:34
xldeluxe
29
@michelleh #23:

Ich kenne ihn nur so, erinnert mich immer an Quäse - diese Werbung von Loose.......

Wird er nicht schmierig, wenn er länger liegt und durchreift?
21.2.15, 16:36
30
#6
für mich ist schmieren im Zusammenhang mit Brot auch eklig.
Schmieren ( auch fetten) wird in der Werkstatt gemacht.
21.2.15, 16:44
jb70
31
xldeluxe # 28 :

Nun, ich könnte noch was beitragen
;-) :
Ich habe nämlich noch nie Harzer Käse gegessen - für MICH also nicht bloß ein gewöhnliches Käsebrot , sondern schon fast was Exotisches,
hahaha ;-) .
Sieht auf alle Fälle sehr appetitlich aus !
21.2.15, 16:49
32
@imposand: Ich habe bei "schmieren" die Assoziation von Dreck und Matsch, und das wäre für mich auf dem Brot tatsächlich eklig. Warum man das nicht nachvollziehen kann, verstehe ich nicht.
Schön, daß Du das ähnlich siehst!
21.2.15, 17:01
Upsi
33
xldeluxe: ok, mal sehn was mir diese Nacht noch für Schoten einfallen, im Traum bin ich nähmlich immer sehr kreativ, nun nicht gerade über Käsebrot, aber wer weiss......:-)))
21.2.15, 17:07
xldeluxe
34
@Upsi:

Im Traum bin ich auch immer sehr kreativ, aber wenn ich morgens aufwache, steht auf meiner "to-do-Liste" noch jeder Posten wie vorher unter "noch zu erledigen"............ich weiß nicht, was ich nachts im Traum so mache; vielleicht bei anderen renovieren ;-)))
21.2.15, 17:19
xldeluxe
35
Schmieren = Werkstatt (Maschinen)
Streichen = Werkstatt (Maler)

Dann kennt ihr wohl auch nicht die Drohung:

"Ich schmier Dir gleich eine!!!!!"

Ich streich Dir gleich eine hört sich lustig an :-)

Oder "Schmiere stehen?"

Oder "Der ist voll abgeschmiert"

Ist alles nur Slang/Jargon und hat eben mit der Gegend zu tun, aus der man kommt.

Ist doch alles aber auch nicht wichtig und muss doch auch nicht immer und immer wieder ein Thema sein, wer was wie sagt und warum.......
21.2.15, 17:27
xldeluxe
36
@jb70:

Erst kennt sie keinen Sauerbraten, dann hat sie nie zuvor Harzer gegessen.......ne ne ne ihr Österreicher :o))
21.2.15, 17:29
Upsi
37
xldeluxe: ich denke auch, jeder hat so seine Mundart und mir sind die Leute am liebsten, die sich nicht verstellen, sondern reden wie ihnen der Schnabel gewachsen ist. Ich mache das so, aber trete dafür gern mal ins Fettnäpfchen. Was solls, jeder ist wie er ist. Übrigens, was dein evtl. renovieren Nachts betrifft, ich brauche noch einen Maler für meine Bude, wird mal wieder Zeit.:-) :-) :-)
21.2.15, 17:33
jb70
38
xldeluxe # 36 :

Ja, ja - ein ganz eigenes Bergvölkchen eben, hihi ;-) .
Ist halt noch nicht alles durchgedrungen, bis in die hintersten Alpentäler.......
( Ich hoffe, ich werd' nicht des Landes verwiesen ;-)) ....... )

Bei uns wird übrigens gestrichen und geschmiert :-) .
Aber es gibt durchaus genauso Ausdrücke bei uns , die in dem einen Bundesland gängig sind , in einem anderen aber entweder negativ behaftet sind, oder gar eine völlig andere Bedeutung haben .
21.2.15, 18:25
39
Harzer Käse habe ich noch nie gegessen, mein Lieblings Käse ist der Limburger und da der ziemlich stinkt, ist der nichts für Kinder, obwohl ihn meine Tochter gern mag.
Demnächst muss ich mal den Harzer Käse kaufen.
21.2.15, 18:39
40
Man kann übrigens mit Harzer Käse auch sehr gut fettarm überbacken;))
21.2.15, 19:37
jb70
41
Hab' mich mal informiert ;-) .
Mein Mann sagt, Harzer Käse ist bei uns der Quargel .
Wenn's stimmt, dann kenn ' ich den natürlich .
Gar nicht so einfach - mit den jeweils üblichen Bezeichnungen ;-)) !
21.2.15, 20:13
xldeluxe
42
@tanja1973:

Schmilzt der denn? Der sieht so gar nicht "auslauffreudig" aus
21.2.15, 20:19
xldeluxe
43
@jb70:

Also so`n bisschen wie der Quäse :-)
21.2.15, 20:20
xldeluxe
44
@Upsi#37:

Du suchst einen Maler = Anstreicher = Streichen - wobei wir wieder beim Thema sind :-)

Ich schau mal, was ich nachts so machen kann. Stell alles bereit, ich kann nichts versprechen, man wird sehen :-)
21.2.15, 20:41
Upsi
45
Pinsel ist bereit. .....zum QUARKL ich erinnere mich , ganz früüher wenn der Harzer immer so unteif hart war, hat ihn meine Oma einige Tage in Malzkaffee gelegt, dann wurde er schön reif und weich, manchmal auch lebendig, so mochte sie den Harzer am liebsten. :-) warum auch immer
21.2.15, 20:55
xldeluxe
46
Von Harzer Käse habe ich mich früher bei unzähligen Diäten ernährt und ihn danach jahrelang gemieden, aber so zubereitet schmeckt er mir auf einmal wieder. Er wird zwar nicht mein Lieblingskäse, aber hin und wieder so ein Snack zum Abendbrot kann ich mir vorstellen.

Zum Malzkaffee:

Marinieren alte Schule, sag ich mal :-)
21.2.15, 21:14
47
bei uns in Hessen heisst der Handkäs ... ich mag den am liebsten zusammen mit feiner Leberwurst als Füllung in herzhaften Eierpfannkuchen ... oder einfach so zur Butterbrezel
21.2.15, 21:17
xldeluxe
48
Handkäs mit Musik kenne ich auch......

.......mit Leberwurst in Pfannkuchen ?!?!?!

Hört sich für mich zunächst erst einmal wie das Tor zur Hölle an :-)))))), aber Neuem gegenüber bin ich nicht abgeneigt und vertrete die Meinung:

Wenn jedes Teil einzeln schmeckt, dann kann es zusammen nicht schlecht schmecken ;-)
21.2.15, 21:39
49
xldeluxe: Malerutensilien für den Flur liegen im Heizungskeller bereit, ist nicht schwer zu finden, der Harzer Käse im Kühlschrank ist auch nicht zu verfehlen. Das nur mal so zur Info, falls Du auf dem Weg zu Upsi eine kleine Verschnaufpause einlegen willst. :-)
21.2.15, 21:39
50
mit dem fettarmen Handkäs kann man das Fett in der Leberwurst quasi neutralisieren und erhält so eine ernährungswissenschaftlich wertvolle Kombination ... sehr clever, gell ?!
21.2.15, 21:45
xldeluxe
51
@Agnetha:

Man man gut zu wissen:

Gleich mal 2 Scheiben Käse zur Tafel Schokolade essen - Neutralisieren ist das Zauberwort :-)
21.2.15, 21:54
xldeluxe
52
@zumselchen:

So gerne ich auch würde:

Ich kann meine nächtliche Kreativität nicht beeinflussen.

Sollte ich aber mit Lichtgeschwindigkeit ab 4 Uhr (meine übliche Tiefschlafphase) in Deinem Heizungskeller landen, streiche ich gnadenlos alles an!
21.2.15, 21:56
53
der harzer kann man auch prima zum kochkäse herstellen benutzen.
als basis
dann geht das schneller.

so ein gereifter handkäs, der durch die geschlossene tupperschüssel stinkt, ist schon was feines.

ich bekomme hunger...
22.2.15, 07:45
54
Hallo xldeluxe Ja der schmilzt ich würde ihn aber mit den Händen schön zerkrümeln!Schmeckt auch auf Pizza
22.2.15, 08:35
xldeluxe
55
@tanja1973:

Das habe ich noch nie in Erwägung gezogen und hab das bestimmt auch noch nie irgendwo gegessen. Das probiere ich aber auf jeden Fall aus.
22.2.15, 08:53
56
Da der harzer kåse sehr streng riecht ist er für Kinder eher nichts. ich mochte ihn auch nicht.für erwachsene bestimmt ein schönes pausenbrot wer ihn denn mag.
23.2.15, 11:14
Lisamia
57
Meine Erinnerung an Harzer: Als Kind fand ich mal im Kühlschrank meines Onkels einen "lebenden" Harzerkäse. Seitdem konnte ich mich nicht überwinden, so einen Käse zu essen - obwohl ich schon oft gehört/gelesen habe, dass Handkäse mit Musik lecker sein soll.... Nee, wird niemals meins.
23.2.15, 18:09
58
lecker, lecker. ich bin sowieso ein käseesser, besonders von den stark riechenden, mindestens 60 % fett haltigen (alles andere ist kein käse) und mindestens 3 wochen gereiftem käse. übrigens meine gesamte familie weiblicher seits. (2 töchter, 4 enkeltöchter)
allerdings würde ich keinem ein solches brot mit in die schule geben. des geruches wegen.
aber zuhause.......lecker lecker. glg
8.3.15, 10:23

Rezept kommentieren

Emojis einfĂŒgen