Nach der Geburt: Gefrorene Binden

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Nach der Geburt meiner Tochter war ich doch ziemlich geschwollen. Ein Tipp der Krankenschwestern hat sich als goldwert erwiesen: Möglichst große Binden mit etwas Wasser betröpfeln und ins Gefrierfach legen. Ist das Wasser gefroren und legt man sich die Binde ins Höschen, macht sich mit sofortiger Wirkung die angenehme Schmerzlinderung bemerkbar.

Kann man, wenn man dann zu Hause ist, auch super selbst machen (wurde bei mir im Krankenhaus zur Verfügung gestellt).

Von
Eingestellt am

Produktempfehlungen

Philips Avent SCD290/01 Naturnah Neugeborenen-Set
Philips Avent SCD290/01 Naturnah Neugeborenen-Set
39,99 € 21,05 €
Jetzt kaufen bei
Hipp Bio Kindermilch ab 1 Jahr, 4er Pack (4 x 800 …
Hipp Bio Kindermilch ab 1 Jahr, 4er Pack (4 x 800 …
37,99 €
Jetzt kaufen bei
NUK 10255271 Magic Cup 250 ml, neuartiger Trinkran…
NUK 10255271 Magic Cup 250 ml, neuartiger Trinkran…
9,99 € 8,40 €
Jetzt kaufen bei
Mehr Bestseller

25 Kommentare


2
#1
27.4.11, 11:37
Uiih, da hätte meine Blase aber Samba getanzt...
Hört sich ja erstmal gut an, aber ob das so gesund ist?
1
#2 Zweigelt
27.4.11, 12:09
dem stimme ich zu. stell mir die külung super vor, aber meine blase ist so empfindlich
3
#3
27.4.11, 12:15
Mit der Blase habe ich keine Probleme, daher war das auch kein Problem für mich.

Es ist aber auch so, dass sich die Binde auch nach einer Weile langsam aufwärmt, so dass man ja nicht permanent im Kalten ist. Wichtig ist, dass man nur ein paar Tropfen Wasser drauftut und nicht die ganze Binde tränkt. Da sind keine Probleme zu erwarten. Sonst hätten sie es ja auch sicher nicht im Krankenhaus empfohlen.
-1
#4 nibra87
27.4.11, 14:02
ich bin zwar nicht schwanger und ich habe auch kein kind, aber der tipp hört sich super an. sollte ich mir vormerken ;)
1
#5 Ribbit
27.4.11, 14:05
Das hat mir die Hebame auch empfohlen, bei Dammriss ist das seehr angenehm. Das macht man ja auch nicht den ganzen Tag lang ;-)

Ich hab in das Wasser ein paar Tropfen Calendula-Essenz gegeben, auch Tipp von der Hebamme, das hilft der Heilung.
2
#6
27.4.11, 14:22
Noch besser: die Binden mit Retterspitz beträufeln und einfrieren! Kenn ich so aus dem KH. Untertstützt den Heilungsprozess!
#7 Ribbit
27.4.11, 14:45
Retterspitz... oh Gott... hoffentlich muss ich das NIE mehr riechen in meinem Leben :-D das hatte ich immer wieder tagelang als Umschlag auf der Brust bei Milchstau/Entzündung.
1
#8
27.4.11, 14:59
Mensch, auf die Idee wäre ich nie gekommen aber hört sich wirklich hilfreich an.
Nun wird mein jüngstes Kind schon 22 aber der 4. Enkel ist unterwegs ;-)
#9
27.4.11, 16:53
Klingt "erleichternd", werd ich mir merken :-)
2
#10
27.4.11, 16:55
Und.... SIVANA, willst du jetzt , obwohl du bereits Oma bist, mit gefrorener Binde rumlaufen??? Zu spät , meine Liebe... zu spät. Jetzt bringt das nichts mehr ;-))

'Tschuldige, Sivana, es ist nicht nett so etwas zu schreiben, aber ich habe bei der Vorstellung : Oma trägt eine gefrorene Binde, sehr lachen müssen :-)))
-3
#11
27.4.11, 17:27
weniger lachen müsste man, wenn man mal richtig liest
#12
27.4.11, 18:54
Na den Tipp hätte ich auch gut gebrauchen können, aber jetzt ist es zu spät. Kinder sind schon lange erwachsen.
Toller Tipp
#13 Chriju
27.4.11, 19:27
Finde den Tipp auch klasse, schade, dass mir das damals noch niemand empfohlen hat, denn man hatte falsch genäht und das machte seeehr viel "Autsch".
Werde ihn mir jedoch für meine Schwiegertöchter merken :-)
#14
27.4.11, 19:27
Leider auch bei mir zwei Jahrzehnte zu spät.
Schäde, ich hätte es gemacht.
2
#15
27.4.11, 19:33
Tipp von der Wochenstation:
Auf 1 Liter Wasser 50 Tropfen Arnikatinktur.

Dann jede Binde mit ca. 50 ml davon beträufeln (dünner Bereich in der Mitte),
Jede Binde einzeln in Folie oder Plastik-Frühstücksbeutel einwickeln und einfrieren. So kleben sie nicht zusammen.

Hilft auch gut bei Hämorrhoiden, was ja oft nach Entbindungen vorkommt.

Übrigens:
Gegen Brustentzündung gibt es nix bessres als Retterspitz. In Niedersachsen bekommt jede junge Mutter eine Flasche von der Krankenkasse bezahlt. Ist eine Pilotstudie.

Retterspitz sollte in keinem Haushalt fehlen. Es hilft bei allen stumpfen Verletzungen. Ich empfehle es allen meinen Patienten.

Wenn man auf eine entzündete Brust Quark draufstreicht tut dies zwar im Moment gut, aber wenn er trocken ist, kommt das Elend ...
Ich hing selbst schon heulend über dem Waschbecken, um den Sch... wieder abzuwaschen.

Wer den Retterspitzgeruch nicht mag, kann sich Kohlblätter (Weißkohl), wo vorher die Rippen mit dem Nudelholz oder einer Flasche platt gerollt wurden, darauf machen. So wird das Kohlblatt weich und geschmeidig. Der Kohlsaft ist gegen Entzündungen.

Diese Tipps gelten für alle Entzündungen, Verstauchungen, Prellungen etc. Nicht nur für junge Mütter mit Milchstau.
#16 Ribbit
27.4.11, 20:30
Retterspitz hat mir auch geholfen, das streite ich nicht ab, aber nach 2 oder 3 Wochen "immer-mal-wieder-anwenden" konnte ich echt den Geruch kaum mehr ertragen. Am ersten Tag sagte ich noch "hm, das riecht gut" :-D

Bei Krampfadern, die rumzicken, soll Retterspitz äußerlich auch sehr gut sein.

Quark hat mir auch immer geholfen bei Milchstau, es ist halt ne größere Sauerei beim Draufschmieren. Das Abwaschen / Abkrümeln tat aber nicht weh.
#17
27.4.11, 21:13
was ist in diesem retterspitz drin?
-1
#18
27.4.11, 22:20
@tiwi: Auf retterspitz.de findest du sicher die Antwort! ;)

Ich (22) kenne Retterspitz auch schon seitdem ich klein bin.
Meine Mama hat es immer zusätzlich auf Wadenwickel getan, oder bei Halsweh auf ein warmes, feuchtes Tuch um den Hals gewickelt.
Außerdem hat es meiner Haut immer bei meiner (früher sehr ausgeprägten) Neurodermitis geholfen.
Mittlerweile (oder auch schon länger?) gibt es Retterspitz auch extra für Erkältungen, für die Muskeln, als Salbe usw..
Ich kannte es bisher nur als Retterspitz äußerlich & innerlich.
Werde es sicher auch immer wieder benutzen.
Bestimmt auch, wenn ich mal selbst Kinder habe :)
1
#19
27.4.11, 22:58
Doch nicht die Oma soll mit der Binde rumlaufen,nur richtig lesen.!!!
#20
27.4.11, 23:18
Ich hatte bei meinem 2. Kind einen Mörder-Dammschnitt, der sich auch noch entzündet hat. Mir gab die Mutter meiner Bettnachbarin einen klasse Tip, als sie sah, wie ich mich rumquälte: Muttermilch beim Stillen mit einer Vorlage auffangen und dran damit. Bewirkt sofortige Linderung und unglaublich schnelle Heilung.
Ich hatte sehr viel Milch, und das lief halt auch auf der Seite, mit der ich gerade nicht stillte.
1
#21
28.4.11, 06:31
@Amalia200:

Aber sicher kann jede/r sich so eine Kühlbinde machen z. B. bei Hämorrhoiden oder wenn eine Haarbalgentzündung ist. Das kann jede/r in jedem Alter bekommen. Es ist zwar für einen Mann ein etwas ungewöhnliches Gefühl, aber es hilft wenigstens.
Für die Anwendung bei Hämmorrhoiden hab ich die Binden durchgeschnitten, dann sind sie nicht so groß und befremdlich. Es geht ja nur darum, Kühlung zu schaffen ohne dass man laufen muss, als hätte man die Hosen voll.

Die heutigen Binden sind mit einem Absorberpulver gefüllt, das durch Flüssigkeit zu Gel wird, deshalb kann nix auslaufen, wenn es auftaut.

(Ich wende Binden in meiner Praxis z. B. auch bei der Blutegelanwendung an. Sie sind ideal, wenn man Flüssigkeit auffangen muss.)

Auch Muttermilch ist eine gute Anwendung, wenn man genug davon hat ... Leider ist dies bei jungen Müttern am Anfang oft nicht so klotzig mit der Produktion. Da geizt man mit jedem Gramm.
Ich habe immer Brustwarzenpflege mit Muttermilch gemacht und an der Luft trocknen lassen.

Damit der Milchflussreflex nicht auch bei der gerade nicht stillenden Brust zum Tragen kommt (man merkt dies, wenn es in der Brustwarze kribbelt), legt man ganz sanft die Innenseite des Unterarms über die Brustwarze. So kann sich die Brustwarze nicht aufrichten (was ja benötigt wird, damit das Kind sie fassen kann). Und mit Zeigefinger und Mittelfinger dieses Arms kann man die andere Brustwarze frei halten, damit das Kind besser Luft bekommt.
2
#22
28.4.11, 10:14
Meine Hebamme hatte mir nach der Geburt auch empfohlen die Binden vorher ins Tiefkühlfach zu legen.Allerdings anstatt Wasser, sollte ich Retterspitz drauf träufeln.Das hat super geholfen!Nach 3 Tagen war es schon viel besser
#23
23.2.12, 20:24
Besser vorher ab der 34.Woche tägliche Dammassage mit Dammassageöl. Hab das Öl von Weleda. Beim ersten Kind dachte ich noch: "Naja, so ein bischen eincremen reicht bestimmt.", aber das ist leider nicht so...
Das Gewebe muß bei der Massage ordentlich in alle Richtungen in die Länge gedehnt/gezogen und massiert werden bis es wirklich unangenehm wird. Also versuchen sich bis zu drei Fingern parallel zu steigern: In den Fersensitz setzen, Finger von hinten (wie beim Po abwischen) ca. 3 cm in die Vagina einführen und dann langsam Richtung After dehnen und halten - so lange und so weit bis es unangenehm wird, ca. 20 Sek bis 1 Min. Das gleiche von vorne Richtung links und rechts. Nach vorne, Richtung Blase wird nicht gedehnt. Nicht übertreiben !

Die Illustrationen, die beim Massageöl dabei sind sehen ziemlich harmlos aus, wie gesagt, um einen Riß zu vermeiden, muß das Gewebe einen Kindskopf aushalten, und das kann es auch.
Das rechnet sich aber: Bei meinem zweiten Kind ist alles heil geblieben.
1
#24 Ribbit
23.2.12, 21:33
Hausarbeithasserin - beim 2. Kind bleibt meist alles heil, weil eben das Gewebe die Riesendehnung vom 1. Kind schon hinter sich hat. Ok, es bleibt evtl. nicht "alles heil", aber der Dammriss ist erheblich kleiner.

Beim 1. Kind hab ich täglich massiert und gedehnt wie blöd (auch mti Weleda) - hat nix genutzt. Großer Damm- u. Scheidenriss, wurde genäht. Beim 2. Kind : nix massiert, nur kleiner Dammriss, ist von allein verheilt. Beim 3. Kind: sowieso keine Zeit mehr für Damm-Massage :-D nur noch ein kleiner Kratzer :-)
#25
13.3.14, 09:30
bessa das : eiswürfel in ner tüte und tuch drum rum und dann über der hose drauf legen . kühl und enspannt ! und man bekommt keine gefrierfröste

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen