Nähen statt Knast - zweite Chance durch Second Hemd

"Nähen statt Knast" zweite Chance durch Second Hemd

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wer Menschen eine zweite Chance geben möchte, kann sich auf der Seite "Nähen statt Knast" umschauen. Dort werden wirklich schöne Patchworkdecken, Kissen, Taschen u.ä. angeboten, die aus getragenen Kleidern hergestellt worden sind. So tut man etwas für Umwelt und Gesellschaft.

Auf dieser Internetseite http://www.naehen-statt-knast.de kann man helfen.

Nicht nur die Kleider bekommen eine zweite Chance, sondern auch die Näherinnen. Es handelt sich um Personen, die oft wegen Bagatelle-Delikten (z.B. Schwarzfahren) "straffällig" geworden sind und die Geldstrafe nicht bezahlen können. Durch den Verkauf dieser Näharbeiten bleiben sie vor einer Gefängnisstrafe verschont. Die Näharbeit an sich gibt ihrem Alltag wieder Sinn und Struktur. Bei einer Gefängnisstrafe würde der soziale Abstieg drohen.

Der Beutel im Bild ist ein solches Nähprodukt und hat 10 Euro gekostet. Ich wurde vorgewarnt, dass ich keine hohe Nähkunst erwarten dürfte, weil viele der Frauen im Projekt, zum ersten Mal vor einer Nähmaschine sitzen. War aber wirklich erstaunt, was Nähanfängerinnen zustande bringen.

Von
Eingestellt am

9 Kommentare


#1
17.2.15, 20:06
Danke für den Hinweis.

Das sind teilweise wunderschöne Arbeiten.
Das Taschentüchersofa ist witzig, eine tolle Idee.

Hut ab !


17.02.15 - 20.06 Uhr
2
#2 xldeluxe
17.2.15, 20:39
Die Idee ist gut und es sind einige ganz nette Sachen dabei, aber ich finde die Preise ganz schön hoch.

So viel würde ich teilweise nicht mal spenden oder in einem Geschäft dafür bezahlen.
2
#3
17.2.15, 21:13
@xldeluxe: Die Bettdecken haben schon ganz gewaltige Preise, aber es gibt auch eine Reihe von Taschen zwischen 5 und 20 Euro. Patchwork ist eine zeitintensive Handarbeit. Für meinen Sofaüberwurf habe ich mehrere Tage gebraucht und da waren die einzelnen Patches nicht so klein, wie bei den Modellen von Nähen statt Knast.
Eine Bettdecke oder einen Sofaüberwurf würde ich auch nicht online bestellen, da will ich schon genauer wissen, wie die Farben sind, aber eine Einkaufstasche, Handtasche oder Topflappen. Oder das Kosmetiktücher-Sofa. ...
3
#4 xldeluxe
17.2.15, 21:56
Das will ich wohl glauben, dass Patchwork ein Lebenswerk ist ;o) und seinen Preis hat.

Ich ging jetzt immer von Preisen in Sozialkaufhäusern der AWO aus, in denen man alles sehr günstig bekommt.

Große Dekorationsartikel würde ich dort auch nicht kaufen:

Zum einen muss so ein Bettüberwurf oder Überwürfe, die öffentlich sichtbar sind, 1000% genau genäht sein und - wie Du schon sagst - ich muss "es spüren"

Das tut der Idee aber keinen Abbruch und die Idee ist gut und wichtig ist, dass straffällig gewordene Menschen aus Eigeninitiative etwas tun, um die Schuld zu begleichen und sich nicht durch einen Gefängnisaufenthalt die Zukunft ruinieren.
#5
18.2.15, 09:55
Schöne Seite und tolle Idee, aber wo seht ihr da ein Taschentücher Sofa? Hab alles abgesucht, ich seh nix. :-/
2
#6
18.2.15, 11:22
Rumpelstilzchen71: Ich glaube, es ist der Taschentuchspender auf der"Sonstiges"-Seite gemeint, der aussieht wie ein kleines Sofa. Ich hatte mir etwas ganz anderes vorgestellt unter dem Begriff, nämlich ein großes Sofa aus lauter Taschentüchern und deshalb alles genau durchgeschaut.
4
#7
18.2.15, 11:24
Die Preise auf der Seite finde ich übrigens sogar eher günstig, wenn man mal bedenkt, wie viel Arbeit in diesen Decken usw. steckt. Wenn man sich Preise in Handarbeitsgeschäften anschaut, die ähnliche Dinge anbieten, liegen die in der Regel deutlich darüber.
1
#8
18.2.15, 12:13
Das "Sofa" findet man unter:

http://www.naehen-statt-knast.de/shop/diesunddas-2.html


18.02.15 - 12.13 Uhr
1
#9
18.2.15, 12:18
@Baerbel-die-Gute

'Bin völlig Deiner Meinung.
Eigentlich werden etliche Dinge weit unter Preis verkauft.

18.02.15 - 12.18 Uhr

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen