Nähmaschinennadeln sortiert aufbewahren 1
3

Nähmaschinennadeln sortiert aufbewahren

Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

So kann man Nähmaschinennadeln sortiert aufbewahren:

Da ich mit vielen unterschiedlichen Materialien nähe und entsprechend auch diesen, angepasste Nähmaschinennadeln verwende, stecke ich ein paar jeder Sorte und Stärke auf ein dazu gehörendes Stück Stoff und beschrifte entsprechend (siehe Fotos).

Die Stoffstücke sind auf einen dicken Karton getackert und liegen zuoberst bei meinen Nähutensilien: Ich sehe jederzeit, wann ich welche Nadelart in welcher Stärke nachkaufen muss, denn abbrechen tun sie ja nun mal - nicht selten gern am Wochenende.

Von
Eingestellt am
Themen: Nähmaschine

16 Kommentare


2
#1
10.10.12, 22:45
Das ist nun mal eine gute Idee. DANKE
#2
12.10.12, 13:52
kichern: Papier-Piercing ....


Super Idee
3
#3
28.1.15, 08:24
Das ich da noch nicht draufgekommen bin. So ein toller Tipp. DANKE
4
#4
28.1.15, 08:26
Die Nähmaschinennadeln sind doch, wenn man sie kauft, in kleinen Plastikboxen verstaut, die dann mit der entsprechenden Stärken beschriftet sind. Ich finde sie so sehr gut aufbewahrt.
5
#5 trom4schu
28.1.15, 09:00
@Zuckergoscherl: Ja, klar, aber wenn man es schafft, die benötigten Nadeln auf eine Pappe zu bekommen, sind die Nadeln dochsortiert, also übersichtlicher angeordnet und somit schneller griffbereit und zudem auch noch ansprechend präsentiert. Ich zumindest habe Mühe, die Nadeln aus den Plastikboxen herauszupfriemeln. Aber jeder so wie er mag...
1
#6 xldeluxe
28.1.15, 09:54
Dieser sehr gute Tipp ist mir wohl damals völlig durch die Lappen gegangen............

Ich habe auch sehr viele lose Maschinennadeln, denn nicht immer lege ich sie sofort in die vorgesehene Dose zurück. Vor einiger Zeit musste ich mir zum Sortieren aus dem Internet eine Liste ausdrucken, um nachvollziehen zu können, welche Nadeln für welche Stoffe und Stärken sind.....

Hat man nur ein Set Nadeln, ist es vielleicht kein Problem, aber ab 8 Döschen wird es schwierig, wenn überall eine oder zwei fehlen............

Auch schön mit den passenden Stoffen dazu!
1
#7 trom4schu
28.1.15, 10:25
@xldeluxe: Freut mich, dass ich dich noch begeistern konnte! Schönen Tag und viel Freude beim Nadelwechseln (hoffentlich nicht, weil sie abgebrochen sind...).
1
#8
28.1.15, 10:44
Sehr guter Tipp !
1
#9
28.1.15, 13:45
@trom4schu:
Deine Idee ist absolut genial! Du hast einige zu dem passenden Stoff gleich darauf gesteckt.Ich verstehe,was Du damit meinst.
Sicher,sie sind in den Verpackungen auch gut aufgehoben,aber wenn man was aus Seide oder Gardinen nähen will,was nimmt man dann gleich für Nadeln,oder z.B. wenn man Leder nähen will/muss,Jeans sind auch so Kandidaten......
Absolut genial !!

LG
3
#10
28.1.15, 13:49
Super Idee, werde ich umsetzen, sortiere immer in den richtigen Schachteln, nur wenn ich es brauche erst alle durchsuchen, so gehts einfach schneller, sobald ich dementsprechendes nähe gehts los. Da näht man schon Jahre und kommt selber nicht auf die Idee..:-) Danke!
3
#11
28.1.15, 14:33
Für mich ist es auch eine Spitzenidee, alle Daumen hoch!
1
#12
28.1.15, 17:39
Ich finde den Tipp auch sehr gut, vor allem für die viel - Näherinnen*****
#13
28.1.15, 18:50
Sehr guter Tipp, danke für die Idee
#14
29.1.15, 01:00
Was eine tolle Idee, besonders die verschiedene Stoff Arten zu benutzen, fuer diesen Tip sollst Du einen Orden bekommen, Ich bin mir immer nicht sicher welche Nadel fuer welchen Stoff zu benutzen.

Mindful
1
#15 trom4schu
29.1.15, 07:39
@mindful: Hey, mindful, ist dein letzter Satz als Frage gemeint? Dann würde ich gern weiter helfen... Gruß
#16
29.1.15, 07:55
@trom4schu: Ich habe noch eine Frage: Welche Erfahrung hast du mit diesen Zwillingsnadeln gemacht?
(auf dem zweiten Bild oben rechts bei Universal und unten rechts bei Elastik) Kann man damit mit einer normalen Nähmaschine so was wie "overlock" nähen?

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen