Naht über Knie gerundet auftrennen: Dadurch wird die aufzutrennende Naht auf natürliche Weise gespannt und man kann mit dem Fadentrenner / Nahttrenner / Trennmesse die einzelnen Stiche leichter "durchschneiden".

Naht über Knie gerundet auftrennen

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Besonders, wenn ich lange Nähte (leider!) auftrennen muss, lege ich den Stoff dazu nicht flach auf den Arbeitstisch oder nehme ihn einfach in die Hand, sondern lege ihn über das Knie des übergeschlagenen Beines: Hier liegt er in sich glatt, in guter Nähe zu den Augen und ist in beide Richtungen leicht abgerundet, weil er herunterhängt. Dadurch wird die aufzutrennende Naht auf natürliche Weise gespannt und man kann mit dem Fadentrenner / Nahttrenner / Trennmesse die einzelnen Stiche leichter "durchschneiden".

Wem es noch nicht geläufig ist: Die Stiche möglichst von der Vorderseite(!)  aus aufschneiden, und zwar nicht jeden Stich, sondern je nach Stichlänge ca. alle 1,5 cm - die Stiche dazwischen bleiben wie genäht. Dann nur noch am UNTERFADEN ziehen und die Naht löst sich wie von Zauberhand auf. Man kann alternativ nach dem Einschneiden ungefähr jeden fünften Stiches auch mal versuchen, Ober- und Unterstoff vorsichtig voneinander zu trennen, d. h. die Naht aufzureißen: Das geht bei Baumwolle eigentlich sehr gut, weil der Stoff meist fest gewebt ist und keinen Schaden nimmt.

Von
Eingestellt am

27 Kommentare


1
#1
25.5.16, 10:50
Das mache ich auch so, was aber bleibt, ist, daß man die durchgeschnitten Fadenreste, die noch im Stoff sind, extra entfernen muß und das kann in Arbeit ausarten.

Besser geht das mit einem trockenen Schwamm oder mit der Fusselrolle.
#2
25.5.16, 12:50
Danke für den Tipp! Ein Grauen das Nahtauftrennen, mit diesem Trick gehts bestimmt leichter! Und mit Alicias Zusatzutipp auch. Habe mir einen Nahtauftrenner gekauft, wusste nicht, dass es sowas gibt....
#3
26.5.16, 07:45
@gudula..
Bei meiner Nähmaschine war ein Nahttrenner im Zubehör dabei. Allerdings ist er von der Größe Beschaffenheit und Handhabenher, nicht der Brüller
1
#4
26.5.16, 08:10
@gudula...
Bei meiner Nähmaschine war ein Nahttrenner beim Zubehör dabei. Allerdings ist er von der Größe, Beschaffenheit und Handhabung nicht der Brüller.
Daher habe ich mir einen Längeren gekauft, der besser in der Handhabung ist.
Wenn man beim Kauf darauf achtet, daß er auf der kürzeren Seite eine kleine Kugel an der Spitze hat, kann man damit auch zwischen den aufzutrennenden Stoffteilen den Faden schiebend durchtrennen ohne den Stoff zu beschädigen.
Einziges Manko dabei, ist, daß die Fadenresteentfernung etwas mehr Zeit in Anspruch nimmt, als alle 1,5 - 4 cm durchtrennte Fäden.
Aber auch hier geht das schneller mit einem trockenen Spülschwamm (Kratzseite) oder mit einem Fusselroller.
Mit Klebeband/Packband funktioniert es auch.
#5
30.6.16, 08:08
@Alicia54: Richtige Fadenauftrenner zu bekommen ist gar nicht so einfach. Ich habe mir von einer Freundin einen ganzen " Schwung " aus Frankreich mitbringen lassen und auch meine nähende Tochter damit beglückt. Auch wenn man / Frau in einer Großstadt wohnt, relativ am Rand und schon fast Land, ist es mühsam wegen solchen kleinen Helfern in die Innenstadt zu fahren. Danke für den ausführlichen Tipp
2
#6
30.6.16, 10:02
Witzle ;-)

Kommt der Schneiderlehrling mit seiner fertig genähten Hose zum Meister und fragt:
"Bin fertig, Meister - kann ich trenn'?"
#7
30.6.16, 11:53
Guter Tipp!👏
1
#8
30.6.16, 14:42
😋Hallo,Ihr nähenden und ausbessernden jungen Frauen!Hört sich gut an das alles noch so 
läuft wie in meinen jungen Jahren so muss das sein.Man bzw. Frau sollte in der Lage sein,
seine Wäsche u. Kleider zu nähen u. flicken.Hier in BW gibt es so viele Frauen die keine Näh-
Maschine haben und auch nichts von ausbessern halten- - -man staune u. das in Schwaben.
Es macht so viel Spass wenn man für s Hosen kürzen nichts berappen muss.
Danke für die guten Tipps rund ums Nähen und trennen!
1
#9
30.6.16, 14:54
@kinderfrau: ... Werden uns bemühen, jede und jeden weiterhin mit guten Tipps für unser Hobby zu begeistern!! Gruß aus dem hohen Norden der Republik
2
#10
30.6.16, 23:25
Ich hab auch keine Nähmaschine. Einen Saum umnähen und Knöpfe annähen kann ich. Alles andere gebe ich zur Änderungsschneiderei, warum auch nicht? Geflickt und gestopft wird bei uns gar nichts, das lohnt nicht. Ich hab kein Problem damit, andere für Dienstleistungen zu bezahlen und wüsste auch nicht, was daran ehrenrührig sein soll.  

Trotzdem bewundere ich Trom4schu für ihre Geschicklichkeit und ihr schönes Hobby.
#11
1.7.16, 07:25
@HörAufDeinHerz: Guten Morgen. Das mit der Änderungsschneiderin habe ich auch eine zeitlang so gehalten ( habe meiner Tochter meine komplett überholte Pfaff zur Aussteuer geschenkt ). Dann wurde es mir doch zu blöd wegen jeder Kleinigkeit Sachen wegtragen zu müssen. Jetzt besitze ich wieder eine Pfaff und zur Vorsicht noch eine zweite in Reserve. Mit  < ehrenrührig > hat das ganz sicher nichts zu tun. Meine Maschine hat bei mir im Haus einen festen Platz und wird auch NICHT weg geräumt. Ständig gibt es im Haushalt doch etwas  zu reparieren ( mal ne gerade Naht hier mal dort ) und so bin ich total happy wieder komplett zu sein. Schwierige Teile wie Reißverschlüsse etc. gebe ich noch immer zu meinem Schneider. Der beschriebene Tipp ist super. Gerade muß ich nämlich viel trennen, da ich ein anderes Gardinenband um und annähen will und mit Grausen an die " Trenn-Aktion " denke.Schönen Tag und DANKE
1
#12
1.7.16, 08:43
cahumi:

Trennen kannst du doch an jedem Ort. So könntest du dir die Monotonie des Trennens mit einem Hörbuch verkürzen und Dich mit Deiner Arbeit in die Nähe einer entsprechenden Anlage
setzen oder das Ganze mit einem Kofferradio an Deinem Arbeitsplatz bewältigen.

Frohes Schaffen! :-)
1
#13
1.7.16, 09:20
@Hitsche: Hi, hi, hi. Selten so gelacht. Da sieht man / Frau eben, daß hier niemand weiß, was der andere beruflich so treibt.Mein " Arbeitsplatz ist ein SANKA - zu deutsch ein Notfall / Unfall KFZ.
Wenn wir da so durch die Stadt düsen mit Sirene etc. kann kein Kofferradio mithalten, geschweige denn eine Trenn Arbeit wäre sinnvoll. Aber sonst : Guter Ratschlag. Mit Hörbüchern habe ich es nicht so sehr, da entspannt meine Tochter am besten und ich habe immer eine Liste vorrätig, was sie noch nicht hat. Ich selbst bin alsoluter Klassik Fan und das schon seit meiner Kindheit.
Bevor ich Medizin studierte - langwierig - hatte ich bereits ein Studium zur Bühnenbildnerin absolviert. Also Theater, Theater und natürlich Oper bis zum abwinken. Meine Kinder nannten mich spaßeshalber schon Ma Drama. Ich wohne recht einsam in der Nähe des Engl. Garten in München. Gelegentlich höre ich entfernt Saxophon üben und dagegen halte ich dann mit Maria Callas Arien ! Wirklich niedlicher Vorschlag mit dem Kofferradio. Meine Anlage dröhnt kilometerweit und leise ist Oper kein Vergnügen. Danke. Ich habe mich köstlich amüsiert.
#14
1.7.16, 10:37
cahumi

Danke für Deine ausführliche Antwort. Freut mich, dass ich Dich mit meinem  Vorschlag so erheitert habe, zumal das nicht meine Absicht war. Ich vergaß, den 'Arbeitsplatz' (so wie jetzt) entsprechend zu kennzeichnen. Ich habe keinen Moment gedacht, dass Du als Schneiderin arbeiten würdest, obwohl das ein sehr kreativer Beruf ist. Aus Deinen vorherigen Äusserungen (Hör AufDeinHerz) geht ja ganz klar hervor, dass das Nähen Dein Hobby ist.
#15
1.7.16, 11:01
@Hitsche: Oh mama mia. Als Hobby würde ich nähen eigentlich NICHT bezeichnen. Da nehme ich gerne meine Stafflei in den Garten und male mit Essig und Oel ( Scherz ). Aber es ist schon so : Auch Pflichtübungen, wie das nähen etc. MUSS gerne gemacht werden und so bequem wie irgend möglich.
Ich zähle hier bei FM sowieso mit meiner unverblümten Meinung zu den " Mädchen ", die sich auch gerne mal eine Rüge einstecken müssen. Manchmal mit recht und dann auch wieder zu unrecht.
Da ich mir aber gern mal diesen und jenen Tipp ansehe und auch ausprobiere, bleibe ich wacker bei der Stange und freue ich auch über oft sehr nette Kommentare, wozu deine Antwort zählt. Man kann es auch als eine Art Entspannung ansehen, wenn zwar anonym, so doch bekannte Bloggerinnen ihre Erfahrungen mitteilen. Hoch lebe das Netz. Man kann auch googeln, aber das ist NICHT dasselbe.
#16
1.7.16, 11:13
@HörAufDeinHerz:
Ich handhabe es genauso wie Du. 
Meine Pfaff-Nähmaschine ist schon vor Jahren zu meiner Freundin gezogen, weil sie bei mir Langeweile hatte. Dort wird sie jetzt ordentlich gefordert.
#17
1.7.16, 12:07
cahumi

hhhm, Du gerügt!? Ist mir noch gar nicht aufgefallen!

Hab' Du, mit Nähmaschine, Staffelei, Familie und Opernmusik ein schönes und erholsames Wochenende.

Bis denne mal wieder ;-)
#18
1.7.16, 14:58
@Hitsche: Das möchte ich gerne - frisch ondoliert wegen abendlicher Einladung - postwendent zurück geben.
Bei uns in Bayern haben wir heute  <  hitzefrei  >................... (  Scherzkeks )
Ein echtes Kreislaufwetter und die Sirenen heulen heute schon den ganzen Tag um die Wette.
Ursprünglich wollte ich mit meinen Hunden an die Isar oder zur Hundewiese mit Bach. Das läßt man aber besser bleiben und verschiebt in die Abendstunden.
Wenn jetzt gleich wieder jemand mosert : paßt nicht ganz zum Thema..................!!
Schiebe ich eben noch einen " Nähmaschinensong " hinterher. hi, hi, hi
Aber für Trennungen, gleich welcher Art, ist es heute eh zu warm / hitzig !................
#19
1.7.16, 19:17
cahumi:  

Da tauche ich doch aus der Versenkung nochmals auf: 
frisch 'onduliert' was für ein Wort! Da werden aber Erinnerungen bei einem so selten gebrauchten Wort wach. - Oder ist das in Bayern Usus?
Dir einen fröhlichen Abend, ohne Regen, schon wegen der Locken. 


 An alle User: 'Tschuldigung wegen des Abschweifens vom Trennen zum Ondulieren.
                        Ich wünsche allen ein schönes, sonniges Wochenende.
#20
2.7.16, 07:22
@Hitsche: Aus der Versenkung aufgetaucht ...!  ist auch nett umschrieben.
Erst einmal schließe auch ich mich der Bitte um Nachsicht an, wenn noch einmal vom eigentlichen Thema TRENNEN abgewichen wird:
Ob der Ausdruck <  ondulieren  > im bayerischen Sprachraum usus ist glaube ich eher nicht.
Es gibt eben entre nosotros bestimmte Formulierungen in der familiären Umgangssprache. Beispielsweise bestätige ich - spaßeshalber - gerne in den  " falschen Farbeimer " gefallen zu sein, wenn mir das Resultat meiner alterserblondeten Haarpracht mal wieder mißlungen ist.
Ich finde kleine Wortspielereien sind das Salz in der Suppe und mit Humor gewürzt erfrischend / erheiternd. So wünsche ich allseits einen fröhlichen / sonnigen Samstag  und ziehe mich ebenfalls in die Versenkung zurück!.........................
#21
2.7.16, 08:15
@cahumi: ... das wäre aber sehr schade, zumal es hier im Forum doch manchmal sehr rau zugeht... Dir auch einen schönen Samstag und bitte keinen Rückzug in die "Versenkung"!
#22
2.7.16, 09:28
@cahumi:
"entre nosotros" - im Deutschen "unter uns" 
Sicherlich gibt es viele Tippleser, die keine Fremdsprachen können und nicht unbedingt einen Übersetzer suchen wollen........oder? 😜
#23
2.7.16, 09:34
@trom4schu: Nein. Das hab ich auch nicht vor.
Im Laufe der Jahre haben wir doch alle gelernt auch mal mit " Watsc'n "  ( bayrisch ) klar zu kommen.
Ich bin in der Vergangenheit zu einem anderen Thema ziemlich angeeckt und habe dann auf Meinungsfreiheit verwiesen. Die MUSS doch akzepptiert werden, schließlich leben wir - noch - in einem freien Land.
Allen ein schönes WE
Bei uns ist Gartenarbeits Wetter. Muß auch sein!!!
#24
2.7.16, 09:36
@cahumi: Da habt ihr aber Glück: Wir im Noden haben den Herbst schon mal auf den frühen Sommer vorgezogen:-(
2
#25
2.7.16, 09:40
@Teckeline: Schon wieder eine Rüge !!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Und das von einer Dackel Liebhaberin.
Ich sage immer  " Man kann sich schon frühmorgens anfangen zu ärgern. Man kann es aber auch lassen.
O.K. !???????????????? Weiß übrigens jemand woher diese geläufige Bezeichnung / Bestätigung kommt ???????????????? Ich schon
#26
2.7.16, 09:46
@trom4schu:  Wir haben im nördlichsten teil Italiens auch immer fein brav unseren Teller bzw. was darauf lag aufgegessen.
Das ist halt das Nord / Süd Gefälle.
Aber für den Nachmittag sind hier schon wieder Gewitter und Starkregen angesagt.
Nix daran zu ändern................!
Die Eisdielen und Biergärten stöhnen bereits.
1
#27
2.7.16, 10:21
@cahumi:
Das war keine Rüge, sondern ein Hinweis - obwohl ich Hundeliebhaberin bin (das hat nämlich damit überhaupt nichts zu tun). 😜

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen