Jeder, der schon mal mit einem Flugzeug sehr hoch geflogen ist, kennt das. Das lästige Knacken in den Ohren bei Start und Landung. Helfen kann da normales Nasenspray.

Nasenspray gegen Ohrenknacken im Flugzeug

Jetzt bewerten:
2,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Jeder, der schon mal mit einem Flugzeug sehr hoch geflogen ist, kennt das. Das lästige Knacken in den Ohren bei Start und Landung. Man kann probieren das Ohr durch Gähnen wieder frei zubekommen, aber dann denken alle, man ist müde. Einfacher geht es mit normalem Nasenspray. Kurz vorm Start und wenn man im Flieger merkt, dass man wieder runtergeht in jedes Nasenloch einen kurzen Sprüher Nasenspray. Und siehe da, beide Ohren bleiben bei Start und Landung angenehm frei.


Eingestellt am
Themen: Nase, Nasenspray


21 Kommentare


2
#1
28.9.05, 09:04
"aber dann denken alle, man ist müde"
also wenn das dein problem ist tut es mir leid.
2
#2 Das Grübelmonster
28.9.05, 09:18
Man kann auch einen Schluck trinken, ein Bonbon lutschen oder einen Kaugummi kauen. Aber für Nasenspray-Süchtige ist das natürlich eine prima Ausrede... :-D
1
#3
28.9.05, 10:29
Ich kann auch a. nicht in den Flieger einsteigen, b. kopfstehen und lachen, c. Finger in den Po mexiko singen...:-)
-1
#4 Spritnasen
28.9.05, 10:29
Oh ,ihr habt wohl einen Furz gefrühstückt?Schonmal was von Humor gehört?
#5 Vanny
28.9.05, 12:39
Nö, tüte spass....:-)
#6
28.9.05, 14:23
Wie waers mal mit Druckausgleich? Mund zu, Nase zu halten und dann gegen den Druck im Rachenraum das Innenohr und Trommelfell freidruecken. Aber nicht zu stark. Was unter Wasser funktioniert, geht ueber Wasser auch
#7 Christine
28.9.05, 14:30
Also ich kenne diesen Tipp und bei mir hilft er noch am besten gegen Druck.
Nase zuhalten usw. hilft bei mir null.
Mit Nasenspray ist es für mich die einzige Möglichkeit einen Flug unbeschadet zu
bestehen.
Ach und ich bin nicht Süchtig ;-)
#8
28.9.05, 17:40
Ich hab immer Kaugummi dabei,
erstens: weil es hilft,
zweitens:ist billiger,
drittens: gesünder,
viertens: kann man diesen eventuell auch Kindern anbieten die unter dem Druck zu leiden haben.
#9 Christine
28.9.05, 19:05
Wem diese ganzen alternativen Hilfen mit Kaugummi, Bonbon lutschen, Nase zuhalten usw. usf. helfen, hat Glück.
Bei mir hilft es nichts. Meine Nasenscheidenwände sind nicht nur schief sonder auch sehr eng. Da hilft eben nur Nasenspray.
Ich nahme liebe Nasenspray (und von den
Anwendungen beim Hin und Rückflug wird man nicht süchtig) als dass ich den ganzen
Urlaub mit Ohrenschmerzen herum laufe. Das hab ich nämlich schon mal gehabt. Das wünsche ich nicht mal meinem ärgsten Feind...
#10 Andreas
28.9.05, 19:52
Ich habe eigentlich keine Probleme damit (kann mit geschlossenem Mund gähnen ^^), dennoch empfehle ich immer ein Nasenspray mitzunehmen. Vor allem bei Schnupfen kann ein Flug sonst sehr unangenehm werden und zu vorübergehender Taubheit führen (spreche da aus eigener Erfahrung...)
#11 Spritnasen
28.9.05, 21:02
Danke das es doch noch Leute gibt ,die das richtig interpretiren.Danke Christine
#12
29.9.05, 09:04
Das beste Mittel ist 2-3 Mal kräftig mit der hohlen Hand gleichzeitig auf beide Ohren schlagen. Und der Druck ist wie verflogen!
#13 Dirk
29.9.05, 14:32
Super Tip! Im Ernst. Werde ich ausprobieren, weil bei mir weder Kaugummi noch Bonbon oder sonstwas hilft. Gähnen hift, aber ich kann nicht auf Anhieb Gähnen....
#14
5.3.06, 17:28
kann mir schlecht vorstellen, dass das hilft, weil man mit dem Nasenspray nicht den Druck ausgleich...
#15 Ronny
6.4.06, 09:41
Kann ich nur bestätigen. Meine Empfehlung: Nasic Nasenspray jeweils 20 Minuten vor Start und Landung nehmen, dann bleibt man beschwerdefrei !
1
#16 basilisk
12.7.06, 13:06
Nasenspray gleicht den Druck nicht aus, aber weitet die Schleimhautgänge in Nase/Rachen. Ergo besserer Druckausgleich.

Wunderbar hilft auch Nase zuhalten und dann schlucken. Also nicht nur schlucken, das bringt bei mir gar nichts, aber Nase dabei zuhalten und dann schlucken.
Ansonsten ist der Tauchertrick (s.o.) wunderbar: Mund zu, Nase zuhalten, und dann Druck erzeugen, als wolle man Nase putzen. Macht kurz knack, dann ist gut!

cheers
#17 klebender kaugummi
7.3.08, 21:03
oder man kaut ein kaugummi hilft auch machs immer so!!
1
#18 Mendalay
24.8.08, 21:42
Bin Flugbegleiterin und daher mein Tip: Nasentropfen sind schon gut, aber viele sind erkältet nd sollten dann das Fliegen gleich sein lossen, weil sonst die gefahr besteht , dass das Trommelfell platzen könnte. Ansonsten Nase zu halten und gegendrücken mehr mach ich auch nicht:-O) und ich fliege schon oft.
#19 McParis
7.3.09, 19:56
Als ich mal geflogen bin durfte man keine Flüssigkeiten mitnehmen. Im Nasenspray ist doch Flüssigkeit drin oder nicht ?
#20 flyaway
7.7.09, 16:23
Beim Landeanflug nach 12 stündigem Flug hatte ich fast unerträgliche Ohrenschmerzen, die sich weder durch Kaugummi, noch durch Gähnen, Nasenspray etc.besserten. Ich bekam dann von einer Flugbegleiterin einen Supertipp: sie nahm 2 Plastikbecher, stopfte eine zerknüllte Serviette hinein und ich musste die Becher auf die Ohren pressen.
Das sieht sehr bescheuert aus - aber: ES HILFT wirklich.
Also - nix wie ran an die Becher. :D Guten Flug !
#21
13.2.14, 13:42
@basilisk: Den Tipp "Nase zuhalten und dann schlucken" bekam mein damaliger Freund vor 30 Jahren vom Flug-Personal. Hat gut gewirkt!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen