Thymian Stengel

Natürliches Hustenmittel - Thymian

Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Mein Mann hat gerade wieder einen sehr starken Husten, der trotz Antibiotikum nicht weggehen will. Da fiel mir vor ein paar Tagen ein gutes Hausmittel ein:

Ich koche eine Kanne Fenchel- oder Kamillentee und gebe ihn mit zwei oder drei Stengeln Thymian in eine Thermoskanne. Nach einer Zeit zum Durchziehen ist das ein gutes Hustenmittel.

Bei meinem Mann hat es gleich geholfen. Der Husten ist zwar noch nicht richtig weg, aber längst nicht mehr so quälend.

Wem der Geschmack zu streng ist, der kann den Tee mit etwas Apfelsaft "lieblicher" machen. Allen Hustern gute Besserung!

Von
Eingestellt am

23 Kommentare


11
#1
1.4.14, 06:29
Das glaube ich absolut, dass dein Tee geholfen hat. Thymian hat eine für den Husten beruhigende Wirkung.

Und dann noch von dir gekocht ;-))) da muss es deinem Mann ja besser gehen.
Weiterhin gute Besserung!
6
#2
1.4.14, 08:18
Thymian ist ein altes und gutes Hausmittel gegen Husten ,in meinem Kräutergarten wächst er hervorragend , das was ich frisch nicht brauche , wird getrocknet und so habe ich das ganze Jahr Thymian .
Bei Husten frisch mit heißem Wasser aufgebrüht und mit Fenchelsirup gesüßt.
Besser als jedes Medikament oder zur Unterstützung zu dem Medikament.

Alles Gute Deinem Mann
12
#3 superomi
1.4.14, 09:11
Guten Morgen, zu diesem Thema möchte ich auch meinen Senf dazugeben. Die Wirkung von Thymian ist unbestritten und bei mir wächst er auch im Garten. Ich habe aber noch eine Geheimwaffe gegen hartnäckigen Husten. Zwiebelsaft - einfach Küchenzwiebeln klein schneiden und mit Zucker oder Kandiszucker mischen und den entstandenen Saft teelöffelweise mehrmals täglich einneen. Wirkt sicher und schmeckt garnicht sooo schlecht. Gute Besserung allen Kranken und für alle einen schönen Frühlingstag.
4
#4
1.4.14, 10:17
Wenn ein starker Husten im Frühjahr (und dann noch einmal zu Sommer-Raps-Zeit) nicht weggeht, dann ist er womöglich eine Reaktion auf Pollenflug.
Das haben viele Menschen.
Dann wird der Tee sicher sehr lindern.

Gute Besserung!
2
#5
1.4.14, 11:03
@superomi: Den Tip mit dem Zwiebelsaft habe ich auch schon mal ausprobiert, aber der Mundgeruch hinterher!!!! Wenn man häufig mit anderen Menschen zusammenkommt, ist das suboptimal.
Thymian hatte ich jahrelang reichlich im Garten, aber nach diesem Winter ist keiner mehr da, nur vertrocknetes Kraut. Der Händler, bei dem ich jetzt neuen gekauft habe, sagte, ich solle abwarten, der würde wohl noch wiederkommen. Mal sehen, erstmal habe ich jedenfalls zwei Töpfe mit frischgekauftem.
#6
1.4.14, 11:05
@afina: Den Gedanken an eine Allergie hatte meine Heilpraktikerin auch. Aber als ich sagte, mein Mann hätte auch sehr starken Auswurf, meinte sie, dann sei es wohl doch ein Erkältungshusten. Und der hört sich oft schrecklich an!
1
#7
1.4.14, 11:07
Zwiebelsaft riecht mir auch zu krass , hilft aber gut. Bleibe aber lieber bei Thymian.
#8 Upsi
1.4.14, 11:31
ich habe auch alle möglichen Zipperlein, aber Husten und Schnupfen kenne ich nicht, keine Ahnung warum ich davon bisher verschont blieb. Vielleicht weiss das einer, denn eure Rezepte hören sich lecker an, fenchelhonig, Thymiantee usw.
1
#9 suzanne_
1.4.14, 13:06
@Maeusel: Aber starker Auswurf ist gut, denn es ist ja der Sinn und zweck des Hustens den Erreger mittels Schleim einzukapsel und "auszuwerfen". Deswegen auch immer der Rat viel zu trinken damit der Körper genügend Flüssigkeit hat um Schleim zu bilden.
Kann auch nur bestätigen, dass Zwiebelsaft ganz toll ist und soo schlimm finde ich den Geruch nicht, man kann ihn ja abends zu sich nehmen und morgens dann schön duschen, Zähneputzen und Gurgeln, dann sollte vom Geruch nicht mehr allzuviel übrig sein. Außerdem isst man ja auch sonst Zwiebeln, oder ihr nicht?
Auch gut ist Tussamag Hustensaft, rein pflanzlich und lecker.
1
#10
1.4.14, 13:16
@suzanne_: So ganz viele Zwiebeln essen wir nicht, aber ich finde den Geruch nach dem Schlucken des Zwiebel-Hustensafts auch schlimmer als den nach normalem Zwiebelessen. Trotzdem muß man den im Notfall auch mal riskieren, wenn nichts anderes mehr hilft. Bis jetzt sind wir mit dem Thymiantee ganz zufrieden.
#11
1.4.14, 18:11
Das kannte ich noch nicht! Ist gespeichert!! Vielen Dank!!!!
#12
1.4.14, 19:52
Thymiantee mit Honig, das trinkt mein kleiner (3Jahre).
Der intensive Thymiangeruch ist nicht für jeden etwas, aber den Tee in eine Trinkflasche gefüllt, hat meinen kleinen überlistet.
Toll gegen Husten ist auch, wenn man schwarzen Winterretich aushöhlt und Kandiszucker bzw. Honig einfüllt. Den sich bildenden Saft mehrmals täglich löffelweise einnehmen. Hällt sich lange im Kühlschrank.
Geschmack ist ok. Kein Mundgeruch wie bei der Zwiebel, aber der Geruch ist nicht so toll. Nase zu und durch. Wir haben gute Erfahrungen damit gemacht.
#13
1.4.14, 20:15
@Upsi: Da hast Du aber Glück, daß Du nie erkältet bist! Ich habe zwei Bekannte, die auch nie frieren und nie erkältet sind. Ich friere sehr leicht und habe oft kalte Hände und Füße. Aber es gibt Schlimmeres. Gegen Kälte kann man sich ja warm anziehen. So sehr oft erkältet bin ich aber zum Glück auch nicht, so zwei- oder dreimal im Jahr vielleicht.
3
#14
2.4.14, 20:30
Das kenne ich - aber ich mache mir direkt aus dem thymian einen Tee.
Auf eine Kanne ca. 2 bis 3 tl. getrockenen Thymian einfüllen mit Wasser aufgießen und 5 Min ziehen lassen. Nicht länger sonst wird er bitter. Schmeckt mir besser wie jeder Erkältungstee mit etwas Honig beruhigt den Hals.
Ich schwör auch auf diesen Tee wenn ich Halsschmerzen habe.
1
#15
2.4.14, 21:00
bettwaesche ... einer der originellsten Nutzernamen im Forum ... Danke für die kleine Erheiterung am Abend
1
#16
2.4.14, 21:32
Ein wunderbares Mittel gegen Husten ist simples Vick. Und zwar muss man sich abends vor dem Schlafengehen die Fußsohlen - jawohl, Fußsohlen, nicht etwa die Brust! mit etwas Vick einreiben. Ich zieh dann ein paar Socken an,
um mein Bett nicht einzusudeln - aber das kann jeder machen wie er will. Fest steht: Man wird eine ruhige statt von Husten zerrissene Nacht haben.
1
#17 krillemaus
3.4.14, 10:50
Bitte auch bei Thymiantee bedenken: gegen den Wirkstoff Thymol kann man allergisch reagieren. Vorsichtig dosieren!
Eigene Ernte von wirksamem Thymian für Tee: nur während der Blüte, da ist die optimale Kombination der Wirkstoffe gegeben.
Gute Gesundheit!
2
#18
3.4.14, 15:05
Mein Hausrezept gegen Husten stammt noch von meiner Großmutter und zwar:
man nehme Thymian, Spitzwegerich und Huflattich getrocknet. Den kann man sich direkt in der Tüte mischen lassen. 20 g von jedem nehme ich.
Die gemischten Kräuter gebe ich in einen großen Topf und übergieße ihn mit nicht mehr kochendem Wasser und lasse ihn 15 Min, ziehen, dann abseihen und jede Stunde einen Becher voll trinken mit Honig gesüßt. Wenn der Tee nicht mehr heiß ist kann man ihn in der Mikrowelle wieder erhitzen.
Wenn man das einen ganzen Tag durchzieht ist der Husten am nächsten Tag fast weg oder hat sich total gelöst.
Letztens war meine ganze Familie krank mit Erkältung und Husten. Da habe ich jede Menge Tee gebraucht mit dem Ergebnis, dass bei allen der Husten garnicht so schlimm geworden ist.
1
#19
3.4.14, 16:05
Ich staune, wie viele Hausrezepte gegen Husten hier so genannt werden, toll und danke!
#20
3.4.14, 16:06
@krillemaus: Ich ernte den Thymian auch, wenn er nicht blüht. Vielleicht ist die Wirkung dann nicht ganz so gut, aber auf jeden Fall spürbar.
1
#21
3.4.14, 16:26
Ich hatte auch mal einen ganz schlimmen Husten - furchtbar, so einen Hustenreiz immer vorm oder beim Schlafen. Hatte schon einmal ein Antibiotkum bekommen, weil es sehr schlimm war - half nicht... dann wollte mir die Ärztin NOCH ein Antibiotkum verschreiben .. ich: nix da.. dann machte mir meine Tante, bei der ich zu Besuch war, Thymiantee.. und siehe da: der Husten verschwand nach kurzer Zeit und augenblicklich war der Hustenreiz weg :)
1
#22
4.4.14, 17:34
Mag Hausmittel nicht immer gleich zu Starken Mittel Kreifen
1
#23
4.4.14, 20:20
Ja, so sehe ich das auch. Man kann mit den alten Hausmitteln oft viel erreichen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen