Nie mehr Wasserkästen und Glasflaschen schleppen

Nie mehr Wasserkästen und Glasflaschen schleppen

Voriger TippNächster Tipp

Dass man hier keinen Produkttipp abgeben sollte, ist mir klar. Trotzdem möchte ich einen Wasserbereiter empfehlen, die Marke sage ich nicht, die kann man sicher googeln. Momentan wird er mit drei Wasserflaschen zu 0,6 l aus Glas angeboten, und kostet um die 100 Euro.

Für mich lohnt sich das in jedem Fall, denn Kisten schleppen ist mir ein Gräuel. Ich mag auch keine Kunststoffflaschen, daher nahm ich immer die schweren Wasserkästen. Das hat jetzt ein Ende.

Die Karaffen sind klein und tischfein und bei 0,6 l steht kein Wasser lange herum. Das Sprudelgerät selbst ist ein bisschen hoch geraten, aber es muss ja auch die Kartusche reinpassen.

Vom Konzept her hat sich nichts geändert, aber die umweltfreundlichen Flaschen und die Arbeitserleichterung waren für mich ein schlagendes Argument! 

Tipp erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,1 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Voriger TippNächster Tipp

62 Kommentare

Emojis einfĂźgen

Ähnliche Tipps

Wassersprudler im Test und Vergleich

Wassersprudler im Test und Vergleich

13 79
Balkongarten gießen ohne Kannen zu schleppen

Balkongarten gießen ohne Kannen zu schleppen

22 16

Kühlbox schleppen sparen - Getränke kühlen

16 17

Umzugkartons + Bücherkartons

5 0
Fahrrad-Flaschenhalter endlich für 0,7-Liter-Glasflaschen

Fahrrad-Flaschenhalter endlich für 0,7-Liter-Glasflaschen

7 5
Hübsche Glasflasche - wird zur Dekoflasche

Hübsche Glasflasche - wird zur Dekoflasche

15 4

Partyspiel: Hindernislauf ohne Hindernisse

9 7
Glasflaschen Duftzerstäuber als Blumenvase nutzen

Glasflaschen Duftzerstäuber als Blumenvase nutzen

11 10

Kostenloser Newsletter