Nie wieder Hemden bügeln: bügelfreie Hemden kaufen & mehr

Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich habe seit 6 Jahren keine Herrenhemden mehr gebügelt. Bei uns in der Nähe gibt es einen Herrenhemden Hersteller, dessen bügelfreie Hemden wirklich bügelfrei sind. Sie sind nicht billig, ca. 30 Euro, aber es lohnt sich sehr.

Bei täglichem Hemden Wechsel kann man sich die Arbeit wirklich sparen, es sei denn, man bügelt gerne. Bei meinem Mann waren viele Hemden kaputt und ich habe ca. 40 Hemden neu gekauft, so nach und nach und natürlich auch als Geschenke.

Die Hemden wasche ich im 30 Minuten Gang der Waschmaschine (4 Hemden pro Waschgang) und schleudere mit 700 Umdrehungen. Dann werden sie sofort! auf einen Kleiderbügel gehängt und dort bleiben sie bis zum Anziehen.

Wenn ich sie einmal nicht gleich aus der Waschmaschine nehmen kann, kommen sie 5 Minuten in den Wäschetrockner und werden dann aufgehängt. Ich habe das Gefühl, dass die Hemden länger gut erhalten bleiben, vielleicht auch, weil sie nicht gebügelt werden.

Gutscheine für Herrenhemden sind mittlerweile begehrte Geschenke geworden, auch bei meinen Söhnen, die nicht gerne bügeln.

Das mit dem Wäschetrockner ist auch ein guter Tipp bei T-Shirts: nach dem Waschen 5 Minuten in den Trockner und gleich auf Kleiderbügel aufhängen. Bügeln überflüssig.

Von
Eingestellt am

19 Kommentare


#1
25.10.11, 22:06
Hmm... Das hätte für mich ein nützlicher Tipp sein KÖNNEN, wenn man denn wüsste, WER bitte diese Wunderhemden herstellt oder zumindest WO "bei uns in der Nähe" sein soll. Denn ich habe bislang nämlich noch keine bügelfreien Hemden gefunden, die dieses Versprechen tatsächlich eingelöst hätten, wäre aber heilfroh, mich eines Besseren belehren zu lassen. Beste Grüße.
#2
25.10.11, 22:18
@contradictio: also mein Freund hat auch alles nur bügelfreie Hemden im Schrank. Er hat sie aber ganz normal im Laden (auch C&A) und so gekauft. Wichtig ist, dass sie nicht nur "bügelleicht" sind, sondern dass tatsächlich
#3
25.10.11, 22:28
@4season: Mein Sohn hat auch jede Meng bügelfreie Hemden. In letzter Zeit fällt mir auf, dass die irgendwie kleine Fusseln magisch anziehen.
Geht es noch jemanden so?
#4
26.10.11, 09:51
Der Hemden Hersteller heißt Olymp und der Verkauf ist in Ingersheim -Baden-Württemberg-. In anderen Läden sind die Hemden wesentlich teurer.
Ich hatte weitere bügelfreie Marken ausprobiert, aber diese Hemden sahen immer nicht gebügelt aus. Das mit dem Verfusseln konnte ich nicht feststellen. Der Stoff der bügelfreien Hemden ist beschichtet und dadurch eventuell steifer -aber das stört überhaupt nicht.
Für den Sommer gibt es sogar spezielle Hemden in denen man nicht so stark schwitzt.
Ich wollte keine Schleichwerbung machen, aber auch noch nach Jahren sehen die Hemden aus wie fast neu.
#5
26.10.11, 10:01
Noch eine Ergänzung: Den Hemden ist eine Anleitung beigelegt, wie man sie waschen soll. Die ist zu kompliziert. Meine Methode reicht für ein tolles Ergebnis. Wichtig ist: Maximal 4 Hemden pro Waschgang und gleich aufhängen! Bei täglichem Hemden Wechsel reicht der Kurzgang der Maschine
völlig aus. Flecken werden vorbehandelt.
6
#6 Oma_Duck
26.10.11, 11:42
@waldelfchen: Nur vier Hemden pro Waschgang? Das kann ich vor mir selbst nicht verantworten, da bin ich ganz schwäbische Hausfrau (aus Westfalen). Nach meiner Erfahrung gehn auch mehr. Ich stelle "Feinwäsche" ein und nach dem Ende des Waschgangs "kurzschleudern". Dann sofort auf den Bügel (obwohl bügelfrei, jawohl!), den ersten und dritten Knopf schließen und den Kragen "zurechtzupfen". Dann werden auch die preisgünstigeren Hemden, z.B. von "Charme & Anmut", tadellos. Eventulle Restfältchen ziehen sich am Körper glatt.
#7
26.10.11, 18:24
@Oma_Duck: Ich gebe Dir absolut recht, nur 4 Hemden in eine 6 oder 7 kg Waschmaschine packen...NEIN!
Meine Programmwahl: 30 Grad Kurzprogramm mit niedrigem Schleudergang und natürlich sofort nach Ende der Waschzeit die Hemden aufhängen, zurechtzupfen und alles ist guuuuut!
Habe auch mit einer grösseren Menge bügelfreier Hemden keinerlei Probleme!
#8 pennianne
26.10.11, 19:08
@Rumburak: Die Mannsleute in unserer WG sind geteilter Meinung über die bügelfreien Hemden. zwei unserer sechs Herren lehnen bügelfreie Hemden rundweg ab. Machten sogar das Angebot, dafür Moneten auf den Tisch zu legen, wenn jemand für sie bügeln würde, und zwar "die richtigen Hemden, wie wir sie früher hatten". Also bügelleicht darf es auch nicht sein. Die Mannsleute haben Glück, Extrazahlungen lassen unsere Statuten nicht zu. Ich selbst besitze eine bügelfreie Bluse, recht hübsch anzusehen, von der Verarbeitung her topp, aber von Lieblingsbluse weit entfernt, darin fühle ich mich so irgendwie eingepackt. Dazu kommt das Gefühl, dass nach drei Stunden Tragezeit die Bluse unbedingt in die Wäsche müsste.. Sie kommt mir dann so staubig vor.
Habt ihr Muttis vielleicht auch so ein Stück und würdet mal darüber berichten?
Grüße von Paola aus der pennianneWG
1
#9 Oma_Duck
26.10.11, 19:52
@pennianne: Liebe Paola, schönen Gruß an die pingeligen Mannsleute, sollen sich mal nicht so anstellen - oder selber bügeln. Womöglich wollen die Herren die Hemden auch noch mit Hoffmanns Stärke behandelt wissen?
Ich kann mich noch gut an die fürchterliche Nyltest-Zeit erinnern - da waren die damals "neuartigen", bügelfrei ausgerüsteten Hemden und Blusen - Cottonova oder so hieß das - eine wahre Offenbarung.
Zu Deiner "staubigen" Bluse: Kann ich nicht nachvollziehen, muss ne Kopfsache sein. Dass es an der Bügelfreiheit liegt, kann ich mir nicht denken
6
#10 Oma_Duck
26.10.11, 20:09
Ich hab noch mal meinen Bruder, den Textifachmann, gefragt (nicht Dagobert, der andere). Er sagt, dass die bügelfreien Fasern so "programmiert" sind, dass sie sich durch die Körperwärme von selbst glätten.
Ich möchte nicht wissen, wieviel tausend Hemden täglich unnötig gebügelt werden, weil Frau dies nicht weiß, oder nicht glauben will, oder weil Männe den Test nicht machen will. Pingelig und dann auch noch bockig - ja, so sinnse.
1
#11
26.10.11, 21:10
@waldelfchen: Vielen Dank für die Info. Die standen ganz oben auf meiner Liste, nachdem mein Mann fast alle Eterna-Hemden am rechten Ellenbogen zerschlissen und zerrissen hat, wie auch immer das sein kann, denn billig sind die ja nun nicht. Ermutigt durch Ihre gute Meinung werde ich Olymp jetzt mal ne Chance geben.
#12
26.10.11, 21:11
@Oma_Duck: Im Ernst? Na, das probieren wir doch mal aus.
#13
26.10.11, 21:15
@Rumburak: Aha, nun wissen wir's: Walbusch wars nicht. Aber trotzdem vielen Dank für den prompten Hinweis. Ich habe übrigens bei anderen Tipps schon mehrfach gelesen, dass es kein Problem ist, Marken zu nennen. Einer hatte sich sogar bei den Betreibern erkundigt.
1
#14 Oma_Duck
27.10.11, 12:22
Nachtrag: Den Körperwärme-Test ruhig auch mal bei T-Shirts ausprobieren: Ungebügelt anziehen, einige Minuten warten, wundern.
Ich habe keinen Trockner und auch noch nie ein T-Shirt gebügelt.
#15 Mikro
13.11.11, 11:52
So, nachdem ich mich nun seit Wochen ueber die "ultimativ buegelfreien" (so steht es auf dem Etikett) weissen Schulhemden meiner Kinder geargert habe, weil sie trotz Leine, Wind oder Trockner immer noch nicht knitterfrei waren und ich Buegeln musste, habe ich den Tipp ausprobiert. Ganz normal gewaschen mit anderen Kleidungsstuecken, 10 Minuten Trockner und dann auf den Buegel. Sie sind wunderbar glatt. Nachstes Mal werde ich es ohne Trockner versuchen. Danke fuer den Tipp! Klasse.
2
#16
13.11.11, 12:42
Mikro Gerade der Trockner "bügelt" die Hemden. Das geht auch mit Jeans, T-Shirts, Pullover, eigentlich mit allem, was faltig aus der Waschmaschine kommt, wobei 10 Minuten Trockenzeit sehr lange ist. Bei mir reichen 5 Minuten.
Noch ein Tipp: wenn Hemden mit anderen Kleidungsstücken gewaschen werden, gibt es Falten, da das andere schwerer ist. Also wenn möglich, die Hemden separat waschen, vielleicht mit Blusen.
1
#17 Oma_Duck
13.11.11, 13:09
@Mikro: Ich darf noch einmal auf die segensreiche und kostenlose Wirkung der Körperwärme hinweisen - es werden Hemden glatt, die auch ich eigentlich hätte bügeln mussen, weil sie noch nicht ganz knitterfrei waren. Sie werden es aber (meistens) am Körper. Auch Nichtbesitzer von Trocknern müssen also nicht verzweifeln. Traut euch!
-1
#18
11.2.14, 17:31
Bügelfreie Hemden sind Hemden aus Polyester, da schwitzt man drin wie ein Sch...n.
Kann ich nicht empfehlen.
#19
24.8.14, 05:59
Ich habe gerade erst eine Studie gelesen, wo untersucht wurde, mit welchen Waschparametern b?gelfreie Hemden hochwertiger Hersteller wie Eterna, Olymp etc. am glattesten ohne b?geln werden. Am wichtigsten ist die Schleuderdrehzahl: Die besten Ergebnisse erh?lt man mit 400 rpm, jedoch dauert das Trocknen auf dem B?gel dann sehr lange. Bei 600 rpm sind die Knittern kaum mehr, daf?r trocknet das Hemd erheblich schneller. Nur, wenn die Hemden, nie mehr als 5 auf einmal in die Maschine, nach dem Waschen in den W?schetrockner sollen, dann sollten 800 rpm Schleuderdrehzahl ausgew?hlt werden. Sollte man sich f?r den W?schetrockner entscheiden, dann sollte man nur bis Stufe B?gelfeucht trocknen und das Hemd dann noch ein paar Stunden auf dem B?gel fertig trocknen lassen oder gleich b?geln. Trocknen stets im Schontrockenprogramm bzw. Programm zum Trocknen von Pflegeleichtw?sche. Das f?hrt zu Trocknen mit geringerer Temperatur aber daf?r l?ngerer Dauer. Das ist wichtig, um selbstgl?ttende Einlagen in Kragen und Manschetten nicht durch ?berhitzung zu besch?digen. Wirklich knitterfreie Hemden ohne B?geln gibt es jedoch nur, wenn man auf den Trockner verzichtet und die Hemden nach Schleudern mit 400-600 Touren auf den B?gel h?ngt und vorher gut aussch?ttelt und dann glattstreicht.
Was die Temperatur angeht, hat sich 40 Grad f?r fast alle F?lle als ideal erwiesen. Als Waschgang sollte Pflegeleicht oder Feinw?sche gew?hlt werden. Feinw?sche f?hrt zu noch weniger Knittern und schont die Hemden, daf?r ist das Reinigungsergebnis mit Pflegeleicht besser. Nach M?glichkeit sollte ein hoher Wasserstand bzw. Extrasp?len ausgew?hlt werden.
Bez?glich des Waschmittels ist Perwoll f?r alle Hemden gut geeignet, da es die Farben schont und durch einen besonders dichten Schaum vor Abnutzung und Knittern sch?tzt. F?r wei?e oder hellblaue Hemden gibt es Perwoll ReNew White, ansonsten tut es auch jedes fl?ssige Vollwaschmittel wie Ariel Actilift etc. Grunds?tzlich sollte f?r wei?e und hellblaue Hemden stets ein Waschmittel mit optischen Aufhellern, also ein Vollwaschmittel, benutzt werden, um reine Farbe ohne Grauschleier zu erhalten. Ansonsten ein fl?ssiges Colorwaschmittel oder oben genanntes Perwoll. Bei Kragenschmutz einfach vor dem Waschen das fl?ssige Waschmittel auf den Kragen auftragen, den Rest direkt in die Trommel sch?tten, niemals in die Einsp?lkammer.
Weichsp?ler hat einen sehr positiven Effekt auf die Knitterbildung und sollte immer verwendet werden.
Manche Waschmaschinen haben ein extra Hemdenprogramm. Dies ist aber ?berfl?ssig, da sich herausgestellt hat, dass dieses Programm bei allen Maschinen identisch mit dem Feinwaschgang ist, mit entsprechend reduzierter Schleuderdrehzahl. W?hlt man das normale Feinwaschprogramm mit 600 rpm Schleuderdrehzahl erh?lt man dasselbe Ergebnis. Das Pflegeleicht-Programm ist wie gesagt intensiver und bietet sich an, wenn das Waschergebnis mit Feinw?sche und 40 Grad nicht zufriedenstellend ist.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen