Notfall-Outfit für die, die öfters verschlafen

Jetzt bewerten:
3,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wer öfters verschläft, sollte für den Notfall vorne im Schrank auf einem Kleiderbügel ein komplettes Outfit hängen haben. Zuerst Bluse oder Pulli, dann Hose, darüber Unterwäsche und Socken/Strümpfe. So kann man ohne langes Suchen nacheinander alles anziehen und kriegt dann evtl. noch den Bus/Bahn etc. Je nach Saison dieses Outfit den Temperaturen anpassen.

Von
Eingestellt am

7 Kommentare


#1
11.2.11, 22:02
Na eigentlich mach ich das immer so, denn das spart früh immer zeit
1
#2
13.2.11, 17:59
Yepp, ich baue mir auch jeden Abend einen Alarmstuhl!
1
#3
14.2.11, 16:53
ich überlege mir morgens immer unter der Dusche, was ich danach anziehe (die Bestandteile meiner durchaus umfangreichen Garderobe habe ich im Kopf!)
3
#4
14.2.11, 17:42
Wenn du noch Zeit hast, unter der Dusche zu überlegen, hast du nicht so stark verschlafen, wir mir das gelegentlich passiert oder Du stehst schon vernünftigerweise früher auf und hast genügend "Luft" in Deinem Tagesplan. Behalte das bei!
#5
23.6.11, 16:22
Hahaha, Ich spring auch immer gerne im letzten Moment ausm Bett, ist ne gute Idee.
#6 hungerhaken
3.1.12, 02:25
@Agnetha: Du hast Klamotten im Kopf??? :-)))
#7
3.3.13, 15:29
Deswegen lege ich es mir IMMER abends zurecht, da ich auch seeeehr gerne mal verschlafe :)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen