Die Omeletts werden jeweils halb umgeklappt auf die Teller gelegt und mit der Tomatensoße übergossen.
2

Nudel-Omelett als Resteessen

18×
Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Auch Reste müssen von Zeit zu Zeit verarbeitet werden und so gab es mal wieder ein leckeres Nudelomelett mit frischer Tomatensoße. Da wir zu zweit sind, verwende ich zum Braten immer 1 Pfanne pro Person, so hat jeder nach Fertigstellung des Gerichts ein formschönes und appetitliches Nudelomelett auf dem Teller.

So wird übrig Gebliebenes sinnvoll verwertet, es ist schnell gemacht und schmecken tut es auch noch dazu.

Zutaten

  • Nudelrest vom letzten Mittagessen
  • Soße aus passierten Dosentomaten, gut gewürzt und übrig vom Paprikaschoten-Essen
  • 2 - 3 Scheiben Kochschinken
  • 1 Pckung magere Schinkenwürfelchen
  • 3 (gern auch 4) Eier
  • 50 ml Sahne
  • Pfeffer, Salz, Muskat, glatte Petersilie
  • Butter zum Braten

Zubereitung

  1. Die Eier werden zusammen mit der Sahne in einer Schüssel aufgeschlagen, mit Pfeffer, Salz, ein wenig Muskat und mit glatter, gehackter Petersilie gewürzt.
  2. In den beiden Pfannen wird jeweils ein Stückchen Butter oder gern auch Butterschmalz erhitzt und die Nudeln werden aufgeteilt und leicht angebraten.
  3. Die Kochschinkenscheiben schneide ich in kleine Würfel, diese werden ebenfalls, entsprechend aufgeteilt, zusammen mit den geräucherten Schinkenwürfelchen zu den Nudeln gegeben und gut durchgeschwenkt.
  4. Anschließend gieße ich die aufgeschlagene Eiermasse anteilig in die beiden Pfannen und auf die Nudel-Schinken-Massen.
  5. Nun lasse ich die Unterseite der Omeletts stocken und hebe diese immer mal ein wenig mit einem Pfannenwender an, so dass möglichst viel von der noch flüssigen Eimasse unter die Omeletts fließen kann.
  6. Sodann werden die beiden Omeletts gewendet und von der anderen Seite ebenfalls leicht gebraten. In der Zwischenzeit habe ich in einem die Tomatensoße erwärmt. Die Omeletts werden jeweils halb umgeklappt auf die Teller gelegt und mit der Tomatensoße übergossen.

Fertig ist das schnelle Resteessen und guten Appetit!

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

22 Kommentare


2
#1
2.5.18, 20:06
die Idee ist nicht neu aber so wie Brandy es beschreibt und präsentiert kriegt man sofort Lust drauf  :o)
1
#2
2.5.18, 20:09
@Agnetha: 😘
1
#3
2.5.18, 20:49
...warum werden die Omeletts zusammen geklappt?...es macht keinen Sinn die Sauce soll ja überall ran kommen.
Kulinarische Grüße
Mondial
#4
2.5.18, 20:52
@Mondial: Dann iß sie doch einfach nicht zusammengeklappt und gut ist's!🙄
1
#5
2.5.18, 20:54
@Brandy: tzztzz...wieder mal Typisch....eine Einfache Frage wird "Blöd" beantwortet!....
Kulinarische Grüße
Mondial
1
#6
2.5.18, 20:58
man könnte vor dem Zusammenklappen ein wenig Sauce dazwischenmachen
2
#7
2.5.18, 21:35
Das hört sich sehr lecker an. Wird nachgemacht.
Ob es jetzt zusammengeklappt wird oder nicht spielt doch keine Rolle. Der eine mag es so und der andere so. Das bleibt doch jedem selbst überlassen.
2
#8
2.5.18, 21:58
Schönes Rezept, genau so muss ein Omelett aussehen, egal mit welchen Zutaten.
Mit Nudeln hab ich es noch nicht gegessen, aber für Nudelgerichte sterbe ich. Wird probiert. Danke fürs Rezept 👍
5
#9
3.5.18, 06:55
@Mondial: ich nehme ja an, daß das ein Originalfoto von Brandy`s Omelett`s ist und ich kann mir vorstellen, daß das Zusammenklappen auch einen praktischen Sinn hat, wegen der Größe der Teller. (Die übrigens sehr schön sind🌝).
Wenn das Omelette aufgeklappt auf dem Teller wäre, würde es über den Tellerrand hängen, dann würde die Soße wohl auch auf “Wanderschaft“ gehen😞
Tomatensoße auf der Tischdecke ist der Traum jeder Hausfrau😐
Und zudem bleibt das Omelette so länger heiß😉
4
#10 CaterineM
3.5.18, 13:44
Übrige Nudeln mit Eiern und Speck zu braten, von mir aus auch als Omelett, ist wunderbar, wenn auch nicht neu. Auf die Soße würde ich persönlich eher verzichten. Aber das ist ja Geschmacksache.
#11
3.5.18, 13:50
@CaterineM: Ich kannte das Nudelomelett früher auch nicht mit Soße, aber als ich es dann mal probiert hatte, fand ich es recht lecker und seitdem kommt die Tomatensoße dazu.

Und Du hast natürlich recht, "neu" ist das Rezept selbstverständlich nicht, aber eben ein klein wenig anders und das war es mir wert, es hier bekannt zu machen. 😊👍
1
#12 CaterineM
3.5.18, 14:18
@Brandy: War auch nicht negativ gemeint, sondern nur eine Feststellung 😊
#13
3.5.18, 14:21
@CaterineM: Das hab ich auch nicht so aufgefaßt. Ich wollte es nur nochmal etwas deutlicher erklären.

Alles ist guti ! 😊
1
#14
3.5.18, 19:57
@Mondial #3: Nicht jeder mag einen vollen Teller, auf dem kein freier Platz ist, um kleinere Bissen vom Ganzen abzuteilen und manierlich auf die Gabel zu schieben, ohne, dass an anderer Stelle des Tellers gleich was über´n Tellerrand rutscht. Das kann man bei einem Omelett dadurch erreichen, dass man es einmal zusammenklappt.  So hat man Platz genug, jeden einzelnen Bissen nach Belieben mit der Soße in Kontakt zu bringen.
Vollgepackte Teller (d.h. Teller, deren gesamte Fläche vom Essen bedeckt sind) sehen auch eher nach Gourmand als nach Gourmet aus.
Bevor hier wieder die Frage nach meinen Tischsitten kommt: nicht ohne Grund werden in guten bzw. Feinschmeckerrestaurants  relativ klein erscheinende Portionen auf relativ großflächigen Tellern serviert. Es hat einfach etwas mit Ästhetik und Genießen zu tun, wenn der Teller freien Platz zum Hantieren mit dem Besteck bietet und der Esser damit nicht gezwungen ist, quasi im Essen herumzumatschen, wenn er es zerteilen möchte.
Wohl bekomm´s!
1
#15
9.5.18, 13:56
Das Rezept gefällt mir!
ich würde das Omelett aber wahrscheinlich nicht zusammenklappen, weil ich mir vordtelle, daß es dafür zu "dick" ist. Aber das tut dem guten Geschmack ja keinen Abbruch.
1
#16
9.5.18, 14:12
@Maeusel: Klar wird das Omelett durch die Nudeln dicker, als ein reines Eieromelett, aber es ist zum einen eben durch die Nudeln auch etwas fester in seiner Konsistenz und man ißt ja mit Messer und Gabel und so kann man sich sehr gut mundgerechte Stücke zum Verspeisen abschneiden. So kann man man auch gut die Soße aufnehmen.
Unser ehemaliger Küchenchef hat immer gesagt, ein Omelett ist immer!!! zusammengeklappt, denn sonst wäre es ein Pfannkuchen! 😉
1
#17
9.5.18, 16:39
Jamjamjam...😄...Das mache ich mir gleich...👍
Zusammengeklappt..😄   
#18
9.5.18, 16:56
@Geli68: Sehr gut ! 👍
1
#19
9.5.18, 19:46
Das Omelett hat auch mit frisch gekochten Nudeln und Zusammengeklappt sehr gut geschmeckt. Das merke ich mir für's Abendessen weil es so schnell gemacht ist . Danke Brandy ...👍
#20
9.5.18, 19:49
@Geli68: Freut mich, daß es Dir gut geschmeckt hat und danke für die Rückmeldung! 🤗
1
#21
20.5.18, 08:49
Also, ob zusammengeklappt oder nicht.
Das Ding schmeckt einfach.
#22
20.5.18, 09:16
@Nord-See-Krabbe: 😘

Rezept kommentieren

Emojis einfügen