Nudeln auf die "Feine"

Voriger Tipp N├Ąchster Tipp
Jetzt bewerten:
3,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Auch wenn sich wieder manche brüskieren (über meine Schreibweise oder meine Rezepte), so hab ich trotzdem mal wieder was Leckeres für die "Fäns".

Spaghetti immer italienisch? Nö, muss net sein. Die gekochten Wollfäden vertragen sich sogar mit meiner Küche. Jetzt weiß immer noch keiner, was ich nu mache... abba gleich.

Ganz einfach: ich mach ne Fisch-Meeresfrüchte-Sahnesoße dazu.

Und das geht soooo einfach, dass das jeder nachmachen kann.

Also, erstma n Zwiebelchen fein hacken. Und ne Zehe Knobi. Beides schwitzen wir nu in bissi Butter an, bisses glasich iss. Dann stäuben wir bissi Mehl drüber. Nochmal vorsichtig anschwitzen, bis das Mehl gleichmäßig (also ohne Klumpen) verteilt iss. Nicht bräunen, nur solange anschwitzen, bis der Mehlgeschmack verflogen iss.

Dann kommt - wie üblich bei Raaabes - Brühe dran. Am Besten Fischbrühe, abba die ham wer nich. Also Gemüsebrühe. Und nu wird das Ganze gewürzt: Salz, wenns erforderlich iss. Pfeffer. Eine ganz winzige Spur Muskat, aber sehr vorsichtig. Soll den Geschmack nur "runder" machen. Kurz aufkochen. Dann Sahne dazu. N Hauch Basilikum.

Nu köchelt das Ganze leicht, so ne gute Viertelstunde. Als "Geschmacksverstärker" n Esslöffel guten Parmesan reinreiben.

Fast fertig, die Soße. Oder? Fehlt da was? Klar. Fisch. Und Meeresfrüchte.

Also, ein Stück Fischfilet (Seezunge, Kabeljau, Köhler, nur keine Fischstäbchen) in Gabelbissen schneiden. Ein paar Krabben in die Soße. Wer mag Muscheln. Ich mag die nicht, deshalb lass ich die raus. Fisch und Meereskrabbler in die heiße Soße. Und - ganz wichtig - n halbes Bund frischen feingehackten Dill.

Jetzt: auf keinen Fall kochen lassen. Nur zehn, zwölf Minuten heiß ziehen lassen.

Fertich.

Dazu gibts dann Spaghetti.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti ver├Âffentlichen

13 Kommentare

Emojis einf├╝gen