Nudeln im Schnellkochtopf

Nudeln im Schnellkochtopf kochen: Nicht abschrecken oder abspülen. Diese Nudeln haben einen guten Biss (al dente).

Aus Zeitgründen koche ich meine Nudeln grundsätzlich nur noch im . Ich nehme für 100g Nudeln ca.1l Wasser. Das Wasser wird zum Kochen gebracht (abgedeckt aber nicht verriegelt). In das kochende Wasser wird die abgewogene Menge Nudeln gegeben. Umrühren. Den Deckel des Schnellkochtopfes verschließen und den Topf erhitzen, bis das Ventil des Deckels (zweiter Ring) ganz oben (überkochen) ist. Das Ventil herunterkommen lassen. Danach die Nudeln aus dem Topf nehmen und abtropfen lassen. Nicht abschrecken oder abspülen. Diese Nudeln haben einen guten Biss (al dente oder so ähnlich).

Anmerkung:Der Schnellkochtopf sollte nicht mehr als die Hälfte mit Flüssigkeit gefüllt sein.

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Nudelsuppe mit Biss
Nächster Tipp
Nudeln energiesparend kochen
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

2,2 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Topinambur-Cremesuppe aus dem Schnellkochtopf
Topinambur-Cremesuppe aus dem Schnellkochtopf
1 12
Tex-Mex-Hühnersuppe aus dem Schnellkochtopf
Tex-Mex-Hühnersuppe aus dem Schnellkochtopf
9 50
Oliven-Sherry-Hähnchen aus dem Schnellkochtopf
Oliven-Sherry-Hähnchen aus dem Schnellkochtopf
12 22
Grünkohl-Eintopf aus dem Schnellkochtopf
Grünkohl-Eintopf aus dem Schnellkochtopf
1 0
10 Kommentare
Sebastian M.
1
Kannst du noch sagen, wie schnell die Nudeln nun fertig sein?
Also Spätzle sind eh in ca. 5min fertig. Also ob sich der Schnellkochtopf lohnt?
24.12.05, 16:06 Uhr
2
Kulturbolschewismus
25.12.05, 18:53 Uhr
Bierle
3
Würd für mich auch nur sinn machen, wenn man nen Algorithmus hätte, wo man die nudeln ins kalte wasser legt, deckel druff, und dann erst erhitzen. weil das wasser zum kochenbringen dauert doch eh immer am längsten beim nudeln koche. da liegt das einsparpotenzial
26.12.05, 04:02 Uhr
Jana
4
Es heißt nicht umsonst, dass Nudeln sprudelnd bei offenem Topf gegart werden sollen. Und zusammenkleben und an"backen" tun sie auf diese Weise auch.
26.12.05, 09:38 Uhr
Silvi
5
Sehe die Zeitersparnis dran auch nicht - ausser dass man vielleicht die Nudeln nicht mehr "bewachen" muss als beim herkömmlichen zubereiten. Ausserdem muss man gute Nudeln offen kochen lassen!!!!!!
27.12.05, 13:44 Uhr
Hilly
6
Hallo!

Grossen Topf mit wenig Wasser auf die eingeschaltete Herdplatte stellen, dann genügend Wasser im Wasserkocher erhitzen, dazuschütten, salzen, Nudeln dazu, zudecken, 1 x aufkochen, zugedeckt 8 min stehen lassen.

Dies ist die schnellste und energiesparendste Methode.
13.1.06, 04:40 Uhr
joee
7
@Hilly - schnellste und enegeriesparendste Methode - kann ich nur bestätigen
26.10.09, 10:20 Uhr
Dabei seit 20.4.12
8
Ich habe es jetzt auch noch mal auf diese Weise probiert, und zwar mit Makkaroni und ich muß sagen: es funktioniert!!! Die Nudeln waren weder zu hart noch matschig, sondern genau richtig - wie ich es mag: Al dente.
Ich hatte es früher schon mal mittels Schnellkochtopf versucht, war da aber mit dem Garzustand der Nudeln überhaupt nicht zufrieden. Es lag wohl daran, dass ich zu schnell den Deckel abgenommen habe. Werde wohl jetzt die Nudeln weiter (wie im Tipp geschildert) so kochen. Der Vorteil ist auch, dass nichts überkocht und man das Ergebnis einfach nur abwarten braucht , diese paar Minuten kann man dann für andere Dinge nutzen. Nicht zu vergessen, die Stromersparnis.
Wie gesagt, ein super Tipp!!
7.5.12, 17:15 Uhr
Dora
9
Ich koche Nudeln und auch Reis nur so, seit ich einen Schnellkochtopf habe. Das geht super und vor allem schnell :-)
24.2.14, 16:50 Uhr
Dabei seit 15.1.12
10
Nudeln müssen doch Wasser aufnehmen, um gar zu werden.Und zum Kochen muss das Wasser ja in beiden Fällen gebracht werden. Ich verstehe dabei nicht den Sinn, einen Schnellkochtopf zu verwenden.

So wie Hilly es beschreibt, mache ich es auch, und vermutlich die meisten Leute.
Schnell, sparsam, einfach!
6.4.14, 11:01 Uhr
Tipp kommentieren
Tipp online aufrufen