Leckerer Kichererbseneintopf aus dem Schnellkochtopf: Je nach Geschmack kann auf den Suppenteller noch klein gehackte Petersilie oder Koriander gestreut werden.
3

Kichererbsen-Eintopf, spielend leicht aus dem Schnellkochtopf

Jetzt bewerten:
4,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Mit dem Fissler-Schnellkochtopf kocht sich dieser Eintopf besonders schnell. Es entfällt das Einweichen der Kichererbsen am Abend vorher. So kann man auch noch kurzfristig entschlossen diesen deftigen Eintopf zubereiten.

Zutaten

  • 250 g trockene Kichererbsen
  • 200 g Kartoffeln
  • 200 g Bauchfleisch
  • 1,5 L Gemüsebrühe
  • 1 Bund Suppengrün
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 TL getrockneter Liebstöckel
  • 1 TL getrockneter Majoran
  • Muskat
  • Salz, Pfeffer
  • 1 TL Butterschmalz

Zubereitung

  1. Die Kichererbsen in den Schnellkochtopf geben und ruhig bis zur Hälfte des Topfes mit Wasser begießen. Die Kichererbsen saugen ja viel Wasser auf. Den Topf schließen, auf Garstufe 2 stellen und auf höchster Heizstufe ankochen. Sobald der grüne Ring in der Kochkrone sichtbar wird, die Heizstufe reduzieren. Damit beginnt eine Garzeit von 50 Minuten. Danach den Topf abdampfen lassen und öffnen. Das Kochwasser komplett abgießen, da es nicht mehr genießbar ist. Die Kichererbsen sind nun weich.
  2. Bauchfleisch in mundgerechte Stücke schneiden. Porree in feine Ringe, Sellerie und Möhre in kleine Stücke schneiden. Die Kartoffeln ebenfalls in Würfel schneiden.
  3. Das Bauchfleisch im Schnellkochtopf kräftig in Butterschmalz anschmoren, die Kichererbsen und alle Gemüse hinzugeben und mit der Brühe auffüllen. Den Deckel schließen, auf Garstufe 2 stellen und auf höchster Heizstufe ankochen. Wenn der grüne Ring erscheint, Heizstufe wieder reduzieren und 10 Minuten garen lassen.
  4. Danach den Topf abdampfen lassen. Wenn der Deckel geöffnet ist, mit dem Pürierstab kurz anmixen, also dass der Eintopf sämig wird, aber noch gut die Hälfte des Gemüses stückig bleibt. Mit Salz, Pfeffer, Muskat abschmecken. Wer es noch etwas deftiger mag, kann zum 2ten Garvorgang noch Mettenden mitgaren. Je nach Geschmack kann auf den Suppenteller noch klein gehackte Petersilie oder Koriander gestreut werden. Guten Appetit.

Info

Auf diese Art ist in dem Schnellkochtopf innerhalb von 1,5 Stunden ein schmackhafter Eintopf zubereitet. Natürlich kann man statt der getrockneten Kichererbsen auch 1-2 Dosen Erbsen nehmen. Ich finde die Dosenware aber nicht so schmackhaft. Von daher eignet sich der Schnellkochtopf hier ganz besonders gut.

Unterstützt von Fissler und Frag Mutti mit einem kostenlosen Fissler-Produkt.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

20 Kommentare


1
#1
3.4.18, 21:16
Die Kochzeit von 1 Std. u. 10 Min. finde ich aber sehr lang in einem SKT. Ich würde für die Erbsen gerade mal 20 -30 Min. veranschlagen und dann nachsehen. Ansonsten hört sich das sehr lecker an. Ich werde es bei Gelegenheit nachkochen.
1
#2
3.4.18, 21:21
@Orgafrau: Doch, wenn man sie nicht einweicht, dann brauchen die so lange.
Außer, man will kleine Steinchen essen.
Sieht gut aus, der Eintopf
2
#3
3.4.18, 21:28
@Tessa_: In einem SKT kann ich mir das nicht vorstellen.
Und wenn das wirklich so ist dann werde ich die definitiv einweichen.
3
#4
3.4.18, 21:30
es lebe das normale kochen
#5
3.4.18, 21:32
Ich weiche sie und koche sie20-30 Min. im Schnellkochtopf.
1
#6
3.4.18, 22:00
Natürlich, wenn man sie z.B. abends vorher einweicht, ist die Zubereitungszeit viel kürzer. Ich kiege aber schon mal den Rappel und entscheide spontan, dass ich gerne Erbsensuppe hätte. Dann muss man die trockenen Kichererbsen schon eine Stunde im SKT kochen, sonst hat man, wie Tessa schrieb, kleine Steinchen. Man kann natürlich auch ein Glas Kirchererbsen kaufen, aber mir persönlich schmecken die nicht.
3
#7
3.4.18, 22:11
Kichererbsen gehören für mich zu den Dingen, die ich fertig in der Dose kaufe. Billig, man kann sich bevoraten und es entfällt langwierige Einweich- und Kochzeit, da sie bereits weich sind. 
#8
3.4.18, 22:29
@Kanzlerin: sehe ich auch so. Genau wie Kidneybohnen. Und Maiskörner. Die Kolben mag ich frisch lieber. 
#9
3.4.18, 22:46
Ich habe noch nie Kichererbsen verarbeitet - jetzt kommen sie auf meinen Einkaufszettel!
1
#10
3.4.18, 23:06
Der  Kichererbsen-Eintopf auf dem Teller sieht sehr lecker aus  und animiert mich zum nach kochen. Aber was ist so schlimm daran wenn das kochen der Erbsen etwas länger dauert ? Dann suche ich mir zum kochen einen Tag aus an dem ich Zeit habe. Kochen sollte mit Liebe geschehen dann kommt auch was Gutes dabei raus. Ich werde diesen Eintopf  auf jeden Fall nach kochen, aber Mettwürstchen müssen noch rein....😄
3
#11
4.4.18, 00:22
@Kanzlerin: Die getrockneten sind aber viel besser
#12 CaterineM
4.4.18, 12:32
Das sieht lecker aus 😀 und ich liebe Suppen und Eintöpfe. Kichererbsen hab ich noch nicht gekocht, aber ich werd das Rezept ausprobieren. Nur halt mit Einweichzeit, im normalen Topf.
 Ich denke die Zeiten werden ähnlich sein wie bei getrockneten grünen Erbsen?
#13
4.4.18, 13:01
CaterineM, ja so ungefähr - ich weiche sie aber doppelt so lange ein, wenn ich es nicht vergesse.
Das letzte Mal waren es nur 12 Stunden, aber 24 Stunden sind auch ok.
Das Wasser nach der Hälfte der Zeit besser erneuern, weil sich dann dort Phasin abgesetzt hat.
 
#14
4.4.18, 13:35
Wer unter Blähungen leidet, dem würde ich empfehlen die Kichererbsen mindestens 12 Stunden, am besten über Nacht, einzuweichen und das Einweichwasser wegzuschütten. Es enthält Bitterstoffe, welche Blähungen hervorrufen können. Laut Garzeiten-Finder von Fissler sollten die Kichererbsen vorgeweicht sein und 25 Minuten im SKT auf Stufe 2 gekocht werden. Unbedingt wegschütten muss man das Einweichwasser von Limabohnen! Es enthält blausäurehaltige Stoffe! Bei allen anderen Hülsenfrüchten ist Das Einweichwasser kein Problem, es kann zum Kochen verwendet werden. Quelle: Bundeszentrum für Ernährung
#15 CaterineM
4.4.18, 13:54
@Tessa_: Danke, ich probiers aus.😊
#16
8.4.18, 08:18
jetzt mal ne dumme Frage, habs nirgends gefunden - wie kann man  an die Fissler Unterstützung kommen? Hätte da auch Tipps!
#17
8.4.18, 09:54
@ANNY2:
die Aktion ist vorbei, die Töpfe wurden im März verschickt, jetzt trudeln die letzten Rezepte ein.
#18
8.4.18, 10:04
vielen Dank für die schnelle Antwort! Schade!
1
#19
8.4.18, 15:15
Durch diesen Tipp bin ich ermutigt worden, auch einmal Kichererbsen in getrockneter Form zuzubereiten. Bisher war mir das Einweichen und/oder die lange Kochzeit aber zu viel und habe deswegen immer Kichererbsenkonserven genommen. Nun habe ich einmal welche ohne Einweichen (40 Minuten) und einmal welche mit Einweichen (15 Minuten) im SKT gekocht. Und bin damit sogar unter den empfohlenen Garzeiten geblieben. Die Kichererbsen hatten noch Biss und haben wie immer sehr lecker geschmeckt. Der geschmackliche Unterschied zu der Konservenware besteht hauptsächlich darin, dass ich die eingeweichten Erbsen gleich mit dem Rest zusammen kochen konnte und sich die einzelnen Zutaten im Eintopf gut vermischt haben.
Die Trockenware hat natürlich den enormen Vorteil, dass man beim Einkauf nicht so viel schleppen muss. 500 g Trockenerbsen ergaben bei mir etwa 1,2 kg gekochte Erbsen.
#20
9.4.18, 19:41
Noch ein Vorteil der Trockenerbsen gegenüber der Dosenware: Ich vertrage  sie viel besser. Liegt vielleicht an den fehlenden Konservierungsmitteln.

Rezept kommentieren

Emojis einfügen