Dieser Nudelsalat mit Rucolasalat und Pinienkernen eignet sich besonders als Mitbringsel für Grillpartys oder Buffets.

Nudelsalat mit Rucola und Pinienkernen

42×
Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Diesen leckeren Salat mache ich schon seit Jahren regelmäßig. Er wird oft als Mitbringsel für Grillpartys oder Büffets gewünscht. Die Zubereitung ist schnell und unkompliziert.

Zutaten

  • 500 g Nudeln, am besten Farfalle
  • 1 Dose eingelegte getrocknete Tomaten
  • 1 Pck. Feta oder Parmesan
  • 80 g Pinienkerne
  • Rucola nach Belieben
  • 1 Pck. Knorr Kräuter
  • Salz, Pfeffer
  • wenn gewünscht, etwas Knoblauch

Zubereitung

  1. Die Nudeln nach Anweisung kochen und kalt stellen.
  2. In einer Pfanne bei schwacher Hitze die Pinienkerne leicht rösten, bis sie eine goldene Farbe angenommen haben.
  3. Das Öl von den Tomaten in ein kleines Gefäß abgießen und mit dem Päckchen Kräutern mischen.
  4. Die getrockneten Tomaten klein schneiden.
  5. Anschließend alle Zutaten und das Ölgemisch in die abgekühlten Nudeln geben und mit Salz und Pfeffer würzen.
Von
Eingestellt am

7 Kommentare


2
#1
21.2.17, 15:29
Das hört sich gut an!
1
#2
21.2.17, 20:34
Der ist absolut was für mich, danke.
2
#3
21.2.17, 20:41
Du hast im Rezept gar nicht geschrieben, was du mit dem Parmesan oder Feta machst. Ich würde den Parmesan dünn drüber hobeln. So ähnlich mache ich ihn nämlich auch. Man kann auch noch die kirschtomatengroßen Mozzarella Kugekn dazu geben, wenn er noch mehr sättigen soll. Und reife schwarze Oliven, die reiche ich immer separat, die mag nicht jeder. 

Nur die Kräuter würde ich frisch nehmen, aber das kann ja jeder selber entscheiden. Ein fast identisches Rezept gibts hier auch schon. 
2
#4
22.2.17, 07:58
Leckeres Rezept! Pinienkerne sind was Feines, haben aber auch ihren Preis, Ich nehme deshalb manchmal stattdessen oder zusätzlich gestiftete Mandeln.
#5
22.2.17, 09:51
Ja leider sind Pinienkerne sehr teuer, aber wenn man bedenkt wieviel Vitamine die enthalten und vor allem Spurenelemente wie Selen, Zink, Mangan in großen Mengen, da tut mir der Preis dann nicht mehr ganz so weh.
1
#6
22.2.17, 11:10
Liest sich sehr lecker und wird probiert!
Ich werde ein wenig Feta und etwas Parmesan nehmen, allerdings frische Kräuter. Bin nicht so der Knaggi_Fan.
Danke für das schöne Rezept.
1
#7
26.2.17, 17:21
Klingt lecker. Beim Rucola würde ich jedoch zwingend auf Bioqualität achten, denn Rucola speichert Nitrat in hohem Maße und das erhält die Pflanze durch konventionelle Düngung. Das Nitrat an sich ist nicht das Problem, aber die daraus im Verdauungsprozess entstehenden Nitrosamine, denen krebserregende Eigenschaften nachgesagt werden. Klar, Rucola ist ein prima Würzkraut, aber noch vor wenigen Jahren war er reines Kaninchenfutter und für uns Unkraut. Ich bevorzuge die würzigen Blätter vom roten Mangold oder schlicht Feldsalat und dafür frische Kräuter, die die nötige Würze bringen. Ansonsten echt lecker. Die getrockneten Tomaten machen wir selbst, damit wir auch ein tolles, aromatisiertes Öl erhalten. Geht einfach und kostet nicht die Welt, die fertigen Gläser sind meist teurer und verwenden minderwertiges Öl.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen