Nüsse sind gesund und deshalb gibt es Gründe genug, immer welche zu knacken. Wer gerne mit Holz bastelt, kann sich seinen Nussknacker selbst herstellen.
4

Nussknacker selbstgebaut

Voriger TippNächster Tipp

Nüsse knackt man zwar hauptsächlich in der Weihnachtszeit, doch Nüsse sind gesund und deshalb gibt es Gründe genug, immer welche zu knacken. Der Nussknacker wird besonders von Kindern geliebt. Vielleicht auch eine schöne Bastelidee, so einen Nussknacker mit Kindern zusammen herzustellen.

Einige Teile kann man aus einem alten Weihnachtsbaum herstellen. Daraus entsteht eine Art Hammer, wie auf den Fotos zu sehen ist. Wem das zu umständlich ist, der kann auch einen kleinen Holzhammer oder ein ähnliches Schlaginstrument verwenden, mit dem dann die Nüsse geknackt werden.

Das zweite Teil ist eine Grundplatte in die die Nüsse eingelegt werden. Zur Herstellung der Grundplatte sind die auf der Skizze dargestellten Bohrungen in Holz erforderlich. Wer keine Möglichkeit hat so große Bohrungen zu bohren, kann die Grundplatte aus drei Schichten anfertigen. Die Bohrungen werden mit einer Laubsäge ausgesägt und die Platten übereinander geleimt.

Man kann die Vertiefungen auch mit einem Schnitzmesser und einem Stechbeitel erstellen.

Die Skizze ist als Vorschlag gedacht und der Nussknacker kann nach eigenen Nussgrößen und Vorstellungen gestaltet werden. Kokosnüsse wurden damit bisher nicht geöffnet.

Tipp erstellt von
am

Jetzt bewerten

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

3 Kommentare

Emojis einfĂźgen

Kostenloser Newsletter