Nussknacker selbstgebaut

Nussknacker selbstgebaut
4

Nüsse knackt man zwar hauptsächlich in der Weihnachtszeit, doch Nüsse sind gesund und deshalb gibt es Gründe genug, immer welche zu knacken. Der Nussknacker wird besonders von Kindern geliebt. Vielleicht auch eine schöne Bastelidee, so einen Nussknacker mit Kindern zusammen herzustellen.

Einige Teile kann man aus einem alten Weihnachtsbaum herstellen. Daraus entsteht eine Art Hammer, wie auf den Fotos zu sehen ist. Wem das zu umständlich ist, der kann auch einen kleinen Holzhammer oder ein ähnliches Schlaginstrument verwenden, mit dem dann die Nüsse geknackt werden.

Video-Empfehlung:

Das zweite Teil ist eine Grundplatte in die die Nüsse eingelegt werden. Zur Herstellung der Grundplatte sind die auf der Skizze dargestellten Bohrungen in Holz erforderlich. Wer keine Möglichkeit hat so große Bohrungen zu bohren, kann die Grundplatte aus drei Schichten anfertigen. Die Bohrungen werden mit einer Laubsäge ausgesägt und die Platten übereinander geleimt.

Man kann die Vertiefungen auch mit einem Schnitzmesser und einem Stechbeitel erstellen.

Die Skizze ist als Vorschlag gedacht und der Nussknacker kann nach eigenen Nussgrößen und Vorstellungen gestaltet werden. Kokosnüsse wurden damit bisher nicht geöffnet.

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Trend Hobby - Steine bemalen
Nächster Tipp
Coronaschutz-Baseball-Cap mit Visierschild aus Plexiglas
Profilbild
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Vergib ein bis fünf Sterne:

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
5 Kommentare

für Walnüsse braucht es eine ovale Mulde

entgegen der gängigen Praxis die Nüsse entlang ihrer Schalenhälften zu öffnen

wird eine Walnuss eigentlich quer dazu aufgeschlagen - nur so bekommt man heile 1/2 Kerne

dasselbe gilt bei Pekannüssen
@ Tortenhummelchen

Durch die Konstruktion mit drei unterschiedlichen Bohrdurchmessern wollte ich dem Rechnung tragen. Man könnte durch die Gestaltung des Unterteils mit einem Schnitzmesser eine bessere Form herstellen.
Der Nussknacker ist in erster Linie für Kinder gedacht und die haben oft einen Heidenspaß damit. Mit etwas Übung gelingt aber auch eine saubere Öffnung der begehrten Nuss.
Zum Nüsse knacken nehme ich das was ich hab: Rohrzange. Verstellbar in der Weite für den Biß in die Nußschale. OK, eine Kokosnuß geht damit nicht; für die nehme ich dann die Säge.
Tipp online aufrufen
Hol dir unsere besten Tipps als PDF / eBook!

Du druckst gerne unsere Tipps und Rezepte aus? Unter www.frag-mutti.de/ebooks findest du unsere besten Tipps und Rezepte zum Abspeichern und Ausdrucken. Nur 2,90 €!