Obstkiste als Regal

Jetzt bewerten:
3,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Diese tolle Idee habe ich von einer Freundin abgeschaut. Einfach eine Obstkiste quer an die Wand nageln, schon hat man ein praktisches Regal für Kleinkram, in der Küche zum Beispiel für Tee oder über dem Schreibtisch usw., lässt sich natürlich überall in der Wohnung umsetzen.

Fand die Idee so gut, dass ich sie euch nicht vorenthalten wollte.

Von
Eingestellt am

6 Kommentare


#1
17.4.11, 13:50
Witzig, dass das heute wieder ein Tipp ist.
In meiner Studentenzeit waren "Jaffamöbel" fast Kult. Nicht nur an der Wand, sondern auch als variable Tisch- oder Sitzmöbel. Man bekam solche stabilen Obstkisten nur viel leichter als heute.
#2
17.4.11, 15:30
Ich hab die ganze Wohnung mit alten Kisten vollgestellt.Als Tisch,als Hocker,als Schrank,ja auch als Regale u.s.w. Seitdem läßt sich meine wohnung gut reinigen.Fenster auf,Kisten raus,putzen und neue Kisten rein.
Komme ganz gut damit zuercht.
#3
17.4.11, 17:17
Witzig, der Studentencharme der frühen 70er Jahre.
Die Kisten gibt's bei mir noch im Keller. Früher waren es die Bücherregale, Plattenaufbewahrungen, Sitzmöbel, Tischunterbauten,... meiner Eltern.
Lackiert wurden sie in den wildesten Farben, eben ganz der Zeit entsprechend.

Damals sicherlich witzig, allerdings heute definitiv nicht zu unseren Antiquitäten und teuren Designerstücken passend, eben echte Studentenausstattung. Ich hab sowas nie in meiner Wohnung gehabt, einfach nie mein Stil gewesen. Aber für den Keller ne günstige Aufbewahrung.
#4
17.4.11, 17:39
@Thouy: Ja, genauso ist es!
Ich möchte das Obst-Mobiliar heute auch nicht mehr im Wohnzimmer haben.
Aber es war doch eine kreative Idee und sicher auch eine Portion Protest gegen Omas Blümchentapete und gestickte Sofakissen mit Kniff.
Eben typisch für die 68iger.
#5
18.4.11, 11:31
Ich lach mich schlapp. genau so war es , wie Ihr es beschreibt, aber heute will ich das nicht in meiner Wohnung haben
#6 Meikehenningsen
7.8.11, 09:12
Das hört sich ja echt gut an, werde ich auch ausprobieren, danke für den Tipp

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen