Ölverschmierte schwarze Hände schnell gereinigt...

Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Also liebe Herren, ich finde die Tips bisher mehr als eklig, Creme auf die Finger, oder Speiseöl, etc... Naja, ich weiß nicht, kann man dann noch arbeiten, ist das nicht hinderlich, weil die Hände glitschig sind?

Naja, ich hab da nen sicheren Tipp, den wende ich als Frau immer an, weil ich bisher damit gut gefahren bin. Denn beim Reparieren oder Schrauben an Autos und Fahrrädern kennt man das Problem der schmierigen schwarzen Hände.

Ich nehme ein handelsübliches Stück Seife und gehe mit den Fingernägeln darüber, so dass sich darunter kein Dreck mehr ansammeln kann, ist Gewöhnungssache, denn es fühlt sich etwas merkwürdig an, aber meine Hände sind nicht glitschig. Nachdem ich die Arbeit beendet habe, nehm ich einfach ein bisschen Waschmittel, was man sonst üblicherweise für die Wäsche in der Waschmaschine nutzt (Wichtig: Nur Pulver oder Perls von Ariel, Spee, o. ä.). Danach sind die Hände sauber und weich dazu... Nach dem Waschgang kann man dann noch die Hände mit einer Handcreme einreiben, was aber nicht unbedingt sein muss...

Von
Eingestellt am

1 Kommentar


#1
3.2.10, 18:49
das hat leider nicht so gut funktioniert die hände waren zwar weich aber eher nicht sauber ...
ich las Mechaniker haben leider nur den tipp handschuhe tragen oder schrubben bis der artzt kommt...)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen