Mit einem Reinigungskissen kann man sehr gut Kaminglas reinigen.

Ofenglas / Kaminglas mit Reinigungskissen reinigen

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Um das Glas des Ofens bzw. Kamins von Ruß sauber zu bekommen, empfehle ich Reinigungskissen (eigentlich zum Reinigen von Töpfen und Pfannen), eines heißt z.B. Abrazo. Ich habe vorher schon die Tipps mit Asche und schwarzem Tee ausprobiert. Dies funktionierte auch einigermaßen, ist jedoch nicht mit dem Ergebnis dieser Kissen zu vergleichen. Man bekommt auch hartnäckigen Ruß weg und scheuert das Glas damit auch nicht mehr oder weniger auf als z.B. mit der Asche.

Das Glas schaut nach der Reinigung wieder aus wie neu.

Von
Eingestellt am

9 Kommentare


#1 olgi
27.6.07, 01:52
wo kriege ich Abrazzo? muss ich in die drogerie? ich kenne diese kissen nicht.
#2 Andi
30.1.08, 17:21
optimal geht es mit Backofenreiniger :
kalt einsprühen, kurz wirken lassen, nass abwischen und trocknen.
#3 Urs
22.11.08, 11:04
Sipuro für Glaskeramik wie für die Küche auch für das Ofenglas. Einfach einwirken lassen und mit einem feuchten Lappen abwischen.
#4 fatul
6.2.10, 12:29
Ako-Pads sind sehr zu empfehlen, ohne scheuern, die Reinigung der stark verrußten Türen hat damit 5 Minuten gedauert!
#5
30.4.10, 08:37
Stahlwolle Nr. 2 aus dem Baumarkt - damit hat die Oma früher Spiegel gereinigt... man brauch nichts anderes mehr!
#6
17.5.10, 13:49
Ich reinige auch mit diesen geseiften Scheuerpads meinen Kamin. Das geht super gut, schneller als mit Asche und kratzt entgegen meiner anfänglichen Befürchtung kein bisschen auf dem Glas.
#7
1.10.10, 16:39
Ich reinige die Kaminscheiben immer mit einem Schmutzradierer, geht super und nichts verkratzt (gibt es bei Rossmann oder auch manchmal bei Aldi)
#8
25.11.10, 08:27
Achtung Glaswolle und auch Akopads kann die Scheibe zerkratzen. Am besten mit Suwelit imprägnieren, da setzt die Scheibe garnicht erst Russ an.
#9
24.1.11, 22:25
@ waldi,

ich finde Deine Werbekampagne hier und in anderen Foren nervig. Vor allem dann, wenn Du mit falschen Behauptungen agierst.

Ganz feine Stahlwolle (0 oder noch feiner) wird von Glasern verwendet und zerkratzt mal gar nichts.

Ich persönlich reinige meine Kaminofenscheibe ca. alle zwei Tage (der Ofen brennt mehrere Stunden am Tag) mit einem feuchten Mikrofasertuch und Asche. Das klappt einwandfrei und schnell, es kostet quasi nichts. Ganz in Gegensatz zu dem von Dir propagierten Wundermittelchen, das zudem ja noch im Verdacht steht, gesundheitlch nicht so ganz unbedenklich zu sein.

redneb

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen