Omas Käsekuchen

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Gesamtzubereitungszeit:

Zutaten für Omas Käsekuchen

  • 250 g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 6 Eier (M)
  • 125 g Butter
  • 400 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 kg Quark
  • 1 1/2 Päckchen Puddingpulver zum Kochen
  • 1 Päckchen abgeriebene Zitronenschale
  • 1 EL Puderzucker
  • Minze zum Verzieren (wer will)

Zubereitung

  1. Mehl, Backpulver, 100 g Zucker, Salz, 1 Ei und Butter in Stückchen, mit den Knethaken des Mixers zu einem glatten Teig verkneten. Mürbeteig zugedeckt ca. 30 Minuten kalt stellen.
  2. Den Mürbteig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche rund ausrollen, etwas größer im Durchmesser als die Springform (26 cm). Form einfetten, mit Mehl ausstäuben und mit dem Teig auslegen. Den Teigrand etwas hochziehen und andrücken. Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen und noch einmal kurz kaltstellen.
  3. 5 Eier trennen. Eigelb, Quark, Puddingpulver, Rest Zucker und Zitronenschale mit dem Quirl vom Mixer gut verrühren. Eiweiß steif schlagen und unter die Quarkmasse heben.
  4. Quarkmasse in die Form füllen, glatt streichen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd 175 Grad, Umluft 160 Grad) ca. 75 Minuten backen. Nach der Hälfte der Backzeit den Kuchen eventuell abdecken!
  5. Nach dem Backen auskühlen lassen. Käsekuchen mit Puderzucker bestäuben und mit Minze verzieren.
  6. Wer mag, kann Schlagsahne dazu reichen.
Von
Eingestellt am

17 Kommentare


#1
12.8.10, 21:40
Danke für diesen Tip.Dies werde ich auf jedenfall mal ausprobieren, ich mach sonst immer nach Rezept von Käsekuchenhilfe und bin schon länger auf der Suche nach solch einem Rezept ohne dieses "Hilfmittel".
#2 lorenz8888
31.7.11, 16:02
H i l f e ! Ich suche kein Rezept, sondern einen Tipp, woher ich 'Omas' Quark kaufen kann. Egal, ob Schichtkäse, Weisskäse, Topfen..... aber t r o c k e n soll er sein. Ich habe einmal ein altes Reztp gelesen, zu dem man den Quark auf der Küchenreibe reiben sollte, weil er so trocken war. Mit dem, was man heute als Quark bekommt, geht ja gar nichts, zumindest nicht ohne sonstige Hilfsmittel. Wenn ich Käsekuchen, -Torte,, backe, lasse ich den Quark über Nacht im Tuch ablaufen, trocken wie vor Jahren noch, wird er nicht. Weiß jemand weiter? Am besten gehts noch mit Hüttenkäse, diesem krümeligen.
1
#3
15.5.12, 19:04
@lorenz8888 Wenn der Quark trocken sein muss, kannst Du ihn in eine (saubere!!) Mullwindel in ein Sieb, über eine Schüssel geben und im Kühlschrank, abgedeckt, abtropfen lassen. Wenn das Tuch oben zusammengedreht wird kann man noch mit Druck etwas nachhelfen, und einen schweren Gegenstand darauflegen. Je nachdem wie lange man es lässt, und wie schwer das Gewicht ist, wird die Masse dann trocken wie Käse.
#4 lorenz8888
15.5.12, 19:37
Dankeschön, der Quark wird trotzdem nicht so trocken wie gewünscht. Ich habe auch schon frische rohe Milch zu Quark werden lassen. Aber das dauert sooo lange, bis man die richtige Menge hat. Trotzdem: Danke sehr.
#5 Dora
7.7.13, 12:27
@lorenz8888: der Tipp "ruht" jetzt zwar schon ein Weilchen, aber ich frage mich trotzdem, wieso man so trockenen Quark braucht? Stell ich mir nicht so schmackhaft vor.

Übrigens, früher habe ich auch selbst Quark aus frischer Milch angesetzt. Geht aber jetzt leider nicht mehr, weder mit H-Milch noch mit angeblich frischer Milch, denn "behandelt" ist die auch.
#6 lorenz8888
8.7.13, 10:06
@Dora: Quark selbst herstellen geht wohl nur mit Rohmilch. Die wiederum soll man - zumindest bei der jetzigen Wetterlage - nach Möglichkeit - wegen der Salmonellengefahr nicht trinken. Quark aus Rohmilch würde ich auch nicht s o essen, der ist dann wirklich zu trocken und wenig schmackhaft. Aber selbst gemachten Quark würde ich sowieso nur zum Käsekuchen oder -torte verwenden.

Warum trockener Quark s o gut ist zum Kuchenbacken, weiß ich auch nicht.
Und nu?! Ich probiers weiter.
Wenn Du gute Erfahrungen machsdt mit Quark - bitte teilen! - Schöne Woche noch!
#7 lorenz8888
8.7.13, 10:10
# 3 striplov: Ich werde es mal wieder versuchen mit der Quarkherstellung für 'Käsekuchen'. Danke! Und ich esse s o g e r n e Käsekuchen ! Gruß, Lorenz 8888.
#8
20.7.13, 09:00
@lorenz8888: also ich habe IMMER nur den ganz normalen quark genommen, nicht abtropfen lassen sondern pur wie er ist und hatte immer perfekte käsekuchen/torten
1
#9 lorenz8888
20.7.13, 13:02
@Nicky54: Komm' zum Kaffeetrinken, ich lade Dich ein! Und bring' ein Stück Käsetorte mit, ich habe die Sahne, prima Kaffee, herrliche Sonne, wahlweise Schatten, Stühle mit weichen Kissen, ein kühles Wohnzimmer...........
Ich wünsche ein schönes Wochenende!
#10 Dora
20.7.13, 13:12
@lorenz8888: ich möchte auch zum Kaffee kommen, habe aber leider keinen Kuchen gebacken :-)

Ich habe jetzt erst gelesen, was du weiter oben geschrieben hast.
Also Quark jetzt selber zu machen, geht gar nicht, jedenfalls nicht von der Milch, die es zu kaufen gibt, weil die behandelt ist. Die wird nur sauer, setzt sich ab und der Rest wird dann ganz bitter und ist vollkommen ungenießbar.

Früher war die Milch unbehandelt und der Quark, den man dann daraus machen konnte, war nicht trocken, im Gegenteil, der war so was von lecker und luftig.
Das ist mit dem Quark, den es zu kaufen gibt überhaupt nicht zu vergleichen. Da liegen Welten dazwischen.
2
#11 lorenz8888
20.7.13, 17:07
@Dora: Komm' ohne Kuchen - Kekse oder Butterbrot habe ich immer!
#12 Dora
20.7.13, 18:30
@lorenz8888: wird gemacht, aber heute klappt es nicht mehr :-)
#13
21.7.13, 13:30
@lorenz8888: ok, wenn du nicht zu weit weg wohnst ;-)
#14 lorenz8888
21.7.13, 19:26
@Nicky54: Ich wohne im Bayerischen Wald. Ist das zu weit?
#15
22.7.13, 09:51
@lorenz8888: ja leider, ich wohne in hannover
#16 lorenz8888
22.7.13, 11:05
@Nicky54: Pech, Pech für mich! Muß ich doch selbst backen! Einen herrlichen Tag/Woche wünsche ich noch ! Lorenz8888
#17
23.7.13, 14:07
@lorenz8888: danke wünsche ich auch

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen