Ostereier anmalen
7

Ostereier anmalen

Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Mit Ostereierfarben kleckern muss nicht sein. Ganz entspannt und meditativ kann man Ostereier mit Buntstiften oder Wachsfarben anmalen. Man kann im eigenen Tempo arbeiten. Man kann das Malen jederzeit unterbrechen, z.B. wenn das Telefon klingelt, und später wieder aufnehmen.

Mit Buntstiften direkt auf der Eierschale

  • Es eignen sich weiße oder braune Eier. Beim ersten Versuch würde ich ein hart gekochtes Ei nehmen. Es geht auch mit ausgeblasenen Eiern, da darf man nicht zu fest aufdrücken.
  • Durch geometrische Muster in mit zwei bis drei Farben kann man interessante Effekte erreichen.
  • Zum Beispiel mit einer Farbe ein Netz aus Geraden oder Kurven oder auch Spiralen aufmalen und mit einer oder mehreren anderen Farben die Flächen dazwischen anmalen, bis die ganze Eierschale bedeckt ist.
  • Beim Malen von Kurven darauf achten, dass die Stiftführung dem Kreisbogen entspricht, der den natürlichen Bewegungen von Hand und Handgelenk entsprechen.
  • Das fertig angemalte Ei glänzt schön, wenn man es vorsichtig mit einem Tuch abreibt, auf das man einige Tropfen Öl gegeben hat.

Mit Buntstiften auf Grundierung malen

  • Ausgeblasene Eier werden härter, wenn man sie mit Flüssigfarbe anmalt, in die etwas Vogelsand/Dekosand oder Glitzer gemischt ist. Als Flüssigfarbe nehme ich z.B. Plakafarben oder Schulmalfarben. Es gibt in Bastelläden auch Farben, die Glitzer oder Sand bereits enthalten.
  • Ausgeblasene Eier auf Schaschlikspieße aufspießen. Die Farben mit dem Pinsel auftragen und trocknen lassen. Wir haben auch schon Eier, die die Kinder in früheren Jahren angemalt hatten, noch einmal grundiert, weil ihnen die ursprüngliche Bemalung nicht mehr gefiel. Durch jede Farbschicht werden die Eier härter.
  • Nach dem Trocknen können die so grundierten Eier mit einem Buntstift noch weiter verziert werden. Bei dunkler Farbe eignet sich auch weißer Buntstift. Durch den Buntstift wird Glitzer freigelegt und das Ei glitzert an den Stellen, wo mit Buntstift gemalt wurde. (Siehe Bilder 6 und 7).
  • Mit gut angespitztem Buntstift kann man ganz feine Muster malen. Die Muster werden in jedem Fall präziser als mit dem Pinsel. Das macht auch Kindern Spaß.
Von
Eingestellt am

10 Kommentare


3
#1
16.3.15, 21:22
cool.. erinnert mich an meine kindheit wo wir in der schule ausgeblasene eier mit ner kerze muster machen mussten und dann in farbe tauchen ... überall da wo wir mit dem wachs gemalt hatten hielt die farbe ned und man sah das muster.. danke für die schöne jugenderinnerung !
1
#2
16.3.15, 21:28
Na das ist mal wieder ein sehr guter Tipp. Das werde ich zu Ostern nachmachen. Danke!!
5
#3 xldeluxe
16.3.15, 21:41
Das nenne ich aber mal Entspannungstherapie.

Sieht sehr schön aus, aber ich würde das Ei samt Stiften nach ca. 8 Minuten an die Wand werfen.

Nun bin ich allerdings auch kein gutes Beispiel für Entschleunigung = Einladung zur Langsamkeit im Alltag :)

Aber es wurden Kindheitserinnerungen durch die Wachsmalstifte wach und wenn jetzt zu Ostern noch Abziehbilder anstatt Aufkleber ins Spiel kommen, bin ich wieder in den 60ern :--)

Gute Idee für alle Geduldigen und ein schönes Ergebnis
1
#4
16.3.15, 22:21
@xldeluxe: Dann hattest du immerhin eine 8-Minuten-Turbo-Entspannung ;-) und hast dann bestimmt ein interessantes Wandtatoo. Das möchte ich dann auch mal sehen!
3
#5
16.3.15, 22:35
Eine super Beschäftigung für die Kinder, schön hast du sie angemalt.
4
#6 xldeluxe
16.3.15, 22:41
@Mafalda:

Von den "augehaltenen" 8 Minuten solltest Du aber noch 6 abziehen, denn ab Minute 2 würde es zu Kribbeln beginnen, die Knien würden unkontrolliert zusammenschlagen und meine Gedanken wären gleichzeitig in 5 anderen Zimmern und den Ordnungsaufgaben dort :)

Das wäre dann aber der Moment, in dem das Ei auf einer reinweißen Wand ein quittegelbes Ostergraffiti hinterließe. Warum nicht: Solange es nicht schimmelt oder stinkt! Man muss auch mal neue Wege einschlagen! :)
1
#7
17.3.15, 12:56
xldeluxe du musst Geduld üben. :-) :-) :-) :-) :-)
2
#8
17.3.15, 14:26
Auf den Bildern sind ein paar Eier drauf, die ich dir glatt klauen könnte.weil ich sie so schön finde.
Den Tipp finde ich auch gut, denn je mehr Methoden zum anmalen der Ostereier man kennt , je mehr Auswahl hat man.
Vor allem wenn man das mit jüngeren Kindern zusammen macht, sind Methoden, bei denen die Eier nicht so schnell zu Bruch gehen, gefragt. So wie das anmalen mit Wachsmalstiften.
Daumen hoch für den Tipp. :-)
Ich bemale und verziere Eier für die Ostersträusse und Dekoration schon ewig lange, ich habe auch sehr schöne Ergebnisse mit der Ätztechnik erzielt.Die ist aber für Kinder absolut ungeeignet.
Beim lesen des Tipps kamen Kindheitserinnerungen hoch.
Eine Packung mit neuen Wachsmal stiften, vielleicht sogar noch eine grosse, wo die kleinen Schaber mit drin waren, war etwas ganz, ganz tolles.
Und seitdem ich den Tipp gelesen habe, habe ich den Geruch von diesen Stiften in der Nase, den Geruch, wenn man das erste mal voller Vorfreude die Metallpackung öffnet.Ich habe immer sehr viel "erschnuppert", mache ich auch heute noch.
Danke dafür, ich glaube, beim nächsten Einkauf werde ich mir eine Packung davon gönnen.
2
#9 xldeluxe
17.3.15, 15:45
@kosmosstern:

Wie recht Du hast! Das sollte ich wohl wirklich!
1
#10 xldeluxe
17.3.15, 15:46
@Putzwutz:

Genau dieser Geruch von Wachsmalstiften: Das ist Erinnerung pur!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen