Ostereier
5

Ostereier mit Lebensmittelfarben färben

Jetzt bewerten:
3,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Bunte Eier zum Frühstück oder für den Osterkorb ohne die handelsüblichen Osterfarben.

Bunte Eier (Spaß für Kinder)

Ich habe gestern in einem alten Buch mit dem Titel "Jetzt ist Essig" gestöbert. Dabei ist mir dieser Tipp aufgefallen, den ich heute früh sofort ausprobiert habe.

Man braucht dazu gekochte Eier, Essig und Lebensmittelfarbe.

Die Eier wie gewohnt kochenin der Zwischenzeit 1/2 Liter Wasser in einem Topf zum Kochen bringen, in eine Schüssel (nicht unbedingt aus Plaste, wegen dem Verfärben) 4 TL Essig und 4 TL Lebensmittelfarbe geben, das heiße Wasser dazugießen, umrühren und dann die Eier vorsichtig hineinlegen.

Bis zur gewünschten Färbung im Farbbad liegen lassen. Man kann die Eier noch mit Speck glänzig polieren.

Wenn man zwei Farbbäder mit unterschiedlichen Farben bereitet, kann mann die Eier auf einer Seite z.B. blau und auf der anderen Seite gelb färben.

Da muss man aber bestimmt jedes Ei einzeln nehmen, dass habe ich nicht ausprobiert. Mit den Farbbädern soll man sogar die Eier bemalen können.

Vielleicht probiert es Jemand aus und gibt seine Erfahrung weiter.

Von
Eingestellt am

31 Kommentare


1
#1
15.4.14, 02:13
Super, vielen Dank! Gleich nachgemacht und Bilder gemacht :) Als nächstes kommt noch blau und gelb... warum bin ich da nicht selbst draufgekommen??? :) Probiere es auch noch mit zwei verschieden farbigen Seiten...
1
#2
15.4.14, 07:08
Zum Färben der Eier vielleicht lieber weiße Eier verwenden, dann wird das Ergebnis schöner...
4
#3
15.4.14, 10:08
Die Eier waren weiß, aber vielleicht dann mehr Lebensmittelfarbe verwenden, wenn
man es intensiver möchte... ich finde es aber so ganz schön :)
1
#4
15.4.14, 10:48
@henrike: he toll, hast du sehr schön gemacht!!! Daumen hoch
Sehen aus wie die aktuellen Mode Wandfarben ;)
1
#5
15.4.14, 13:32
@henrike:
War doch nicht als Kritik an der Arbeit zu verstehen! :) In den Pastellfarben sehen sie doch schön aus.
War nur als allgemeiner Eierfärbetipp zu verstehen; weil sonst das ganze Jahr über der Verbraucher mehr zu braunen Eiern tendiert...
5
#6 Salia
15.4.14, 14:24
Man kann Eier in einem wunderschönen satten Gelbbraunton färben mit Zwiebelschalen. Das Abreiben mit Speck ist ein guter Tipp. Es soll auch mit Rotkohl und Spinat gehen, aber hier bekommt man wohl eher nur einen Hauch Farbe auf's Ei.
Lebensmittelfarbe würde ich nicht nehmen, obwohl es für Lebensmittel genehmigt ist, sind es doch oft gesundheitlich bedenkliche Stoffe aus denen sie bestehen und ich meide sie auch beim Einkauf von Lebensmitteln, sprich, wenn auf der Packung steht: Farbstoff E-soundso, kaufe ich das nicht. Deswegen würde ich meine Eier nicht damit färben. Es gibt allerdings auch Naturfarben zum Eierfärben,die z.B u.a. aus Chlorophyll, dem grünen Blattfarbstoff bestehen. Vorsichtig bei Cochenille, ist zwar auch Natur, aber wer will schon Läuseblut mitessen?
5
#7
15.4.14, 15:27
@Salia: Hallo Salia, natürlich kenne ich alle diese Methoden, denn ich bin in dem Alter, wo man die Naturprodukte benutzt hat, die Eier zu färben.
Man kann mit Rote Betesaft (rot), Holundersaft (fast lila) oder Spinatsaft (grün)
auch die Eier färben.
Aber ich wollte meinen Mann Sonntag zum Frühstück mit 2 schön gefärbten Eiern erfreuen. Wer möchte da schon Zwiebeln schälen oder mit den andern Möglichkeiten sich den Sonntagmorgen verderben.
Außerdem die Lebensmittelfarbe wird doch überall eingesetzt und da das Färben mit der Farbe sehr schnell geht, bin ich der Meinung, dass dann auch keine gefährlichen Stoffe in das Ei gelangen.
Jeder kann seine Eier färben, mit was er will.
Ich finde das Ergebnis der Färbung gut, es ging schnell und das war für mich wichtig. Ich finde diese Art des Färbens besser, als mit den handelüblichen Ostereierfarben. Liebe Grüße und ein schönes Färben mit welchen Farben auch immer. Bea3
3
#8
15.4.14, 16:02
@Salia: Zwiebelschalen sind ganz toll zum Eier färben .Von Anfang an in das

Kochwasser geben. Sieht schön aus .Ich beklebe sie noch mit Abziehbildern ,

uns gefällt es sehr gut mit wenig Aufwand.

Frohe Ostern wünsche ich Allen !!!!!!
1
#9
15.4.14, 17:42
@wahnsinnsweib hab's nicht als Kritik verstanden :)
Ach und meine Tochter hat gestern ein Ei gegessen und gesagt, dass sie nicht vorschmecken wie mit den Färbetabletten... fand ich interessant, aber mir war da bisher nix aufgefallen... sie hat aber sensible Geschmacksnerven und meinte mit den so gefärbten Eiern könnte sie nun wieder Ostereier essen. Naja, nur am Rande vielleicht geht es ja jemandem genauso.
1
#10 Salia
15.4.14, 21:41
@Bea3: Klar, kann jeder färben womit er will, ich habe auch nur geschrieben, wie ICH das sehe und was ICH tun würde. Ein paar Zwiebelschalen abzufieseln und ins Kochwasser zu werfen macht übrigens nicht viel Arbeit.
#11
16.4.14, 08:01
@Annemaus, @henrike, @bea3, @salia:

[url=http://www.fotos-hochladen.net][img]http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/ostereier20127xq3ygwol5.jpg[/img][/url]
2
#12
16.4.14, 09:59
Ich habe heute früh etwas ausprobiert. Da ich die Eierfarbe in einem Schraubglas aufgehoben hatte, kochte ich die Eier wie immer und legte sie in die kalte Farbe.
Es hat wunderbar funktioniert und diese Farbe kann man ja einige Zeit in einem verschlossenen Gefäß aufbewahren.
#13
16.4.14, 17:55
@och danke Bea, ich habe gerade gestern überlegt... wegschütten oder aufheben? Funktioniert es kalt oder nicht... Mist, hab mich fürs wegschütten entschieden. Aber für das nächste mal, vielen Dank noch für diesen Hinweis :)
#14
16.4.14, 17:57
@wahnsinnsweib, das sind tolle Ostereier. Sicher mit Liebe und Geduld gemacht...
1
#15
16.4.14, 18:16
@wahnsinnsweib: Hast Du das ausprobiert? Ich hab die Erfahrung gemacht, dass die braunen Eier viel intensiver werden in der Farbe, in der Du sie haben willst. Hätte ich auch nicht gedacht, ist aber so! Also ruhig den Versuch wagen und braune Eier nehmen! Der Erfolg ist Dir sicher! Die Farben sind kräftiger und das Braun kommt nicht durch!
#16
16.4.14, 20:31
@wahnsinnsweib: WOW sind die schön!!!
Die sind ja viel zu schade zum Aufessen.

Wünsche allen schöne Ostern!
#17
16.4.14, 20:56
@liisabg: Ich habe auch schon sehr schöne intensive Farben bei braunen Eiern erzielt.
1
#18 krillemaus
17.4.14, 11:58
Ich verstehe den Sinn dieses Tipps nicht: warum extra auf Lebensmittelfarben als Eier- Färbemittel hinweisen, wenn in normalen Eierfarben ohnehin nur Lebensmittelfarben enthalten sein dürfen?
Über die Ungefährlichkeit von lebensmitteltauglichen künstlichen Farben gibt es noch keine gesicherten wissenschaftlichen Erkenntnisse, der Verdacht, dass auch Lebensmittelfarben schädlich sind, wird jedoch immer stärker.
Deswegen sollte man vermeiden, die Teile des Eiweißes mitzuessen, die gefärbt sind, weil durch feine Risse in der Schale Farbbestandteile durchgetreten sind.
Frohe Ostern!
krillemaus
2
#19
17.4.14, 12:26
Hallo krillemaus, ich habe doch die Farben, die man im Backzutatenregal bekommt und die auch für Kuchen, Torten u.s.w. sind. Ich hätte vielleicht besser Back- und Speisefarben schreiben sollen. Diese gibt es in Tuben, aber auch in kleinen Fläschchen.
Ein frohes und gesundes Osterfest wünscht Bea3
#20
17.4.14, 13:29
Wird bestimmt noch nachgemacht, denn ich Male so gerne!!! Bei den Uni Eier werde ich mit einer Nadel oder Plexiritzer noch Motive einritzen oder Schriften ❤️❤️❤️
#21
17.4.14, 18:47
@wahnsinnsweib: Wunderschön sind die!!!

So hat meine verstorbene Mutter die Eier früher auch gefärbt: die braunen mit Zwiebelschalen bzw. die weißen mit Rote-Bete-Saft, und beide mit (allerdings verschieden geformten) Blättern auf den Eiern. Anschließend hat sie sie für den Glanz noch mit Speiseöl eingerieben.

Würde ich auch gern mal machen, aber ich kann mich nicht erinnern, wie sie die Blätter auf den Eiern befestigt hat, so daß man sie nach der Färberei gut wieder lösen kann, aber andererseits auch keine hell gebliebene Stelle sieht von Bändern oder Tesa. Würdest Du verraten, wie Du das machst?
#22
18.4.14, 10:15
HAT BEI MIR nicht funktioniert:-(
#23 MartinaMüller
18.4.14, 13:44
@wahnsinnsweib: ui, die sind aber hübsch
2
#24
18.4.14, 17:44
@Erdhexe: Indem man das Ei mit dem aufgelegten Blatt in ein Nylonstrumpf wickelt und oben verknotet. So bleibt das Blatt an Ort und Stelle und wird nur die Umgebung des Blattes eingefärbt.
Frohes Osterfest wünscht Backoefele.
2
#25
18.4.14, 20:24
@Backoefele: Danke! Klar, das habe ich doch oft genug gesehen bei meiner Mutter - wie kann man sowas nur völlig vergessen??? *kopfschüttel*

Schöne Ostern auch Dir, und auch allen anderen hier!
2
#26
19.4.14, 15:19
@krillemaus#18:
Ich finde Deine Vorsicht doch leicht übertrieben.
Wie oft essen wir Ostereier? Richtig: Einmal im Jahr.
Welche Menge essen wir? Das ist sicher indiv. verschieden, meine Familie (3 Personen) isst über die Tage verteilt zwischen 10 und 30 bunte Eier.
Wie viel Gift nehmen wir da zu uns? Da die Schalen abgepellt werden, dürfte sich die konsumierte Giftmenge im Bereich Null bewegen (f a l l s es Gift war) ;-)
Ich wünsche Euch allen frohe Ostertage und viele bunte Eier!
Vielleicht macht sich mal lieber jemand Gedanken über die Gifte IM Ei? Sorry, das war jetzt gehässig.
1
#27
19.4.14, 18:09
@Erdhexe: Tut mir leid, dass ich erst jetzt deine Frage beantworte, war leider abwesend.
Also: Ich nehme die Blättchen vom Knolligen Kälberkopf (wächst an Wegrändern, einfach mal den Begriff googeln, wenn man's sieht, kennt's jeder). Auf das rohe Ei legen und ein Stück einer Damenfeinstrumpfhose darüberlegen, sehr fest über das Ei spannen, auf der Rückseite mit Bindegarn fest zubinden. Dann in den kochenden Zwiebelsud geben und ca. 10 Minuten kochen. Herausnehmen, etwas trocknen lassen und dann alles vorsichtig abnehmen. Geht am besten zu zweit. Einer hält das Ei, der andere bindet.
#28 Icki
22.4.14, 09:49
Habe es Ostermontag ausprobiert, um eine olle Tube blaue Lebensmittelfarbe aufzubrauchen. Habe es etwas anders gemacht als hier beschrieben:

Beim Eierkochen habe ich schon einen fetten Schuss Essig und die Lebensmittelfarbe (so viel bis das Wasser so dunkel wie Tinte war) dazugegeben. Die 7 Minuten Kochzeit haben zu einem bläulichen Ei geführt, dadurch dass das Ei zuvor braun war, eher ins Grünliche.

Für "Pastelltöne" reicht die Zeit also, wer es noch ausprobieren will, dem würde ich eher die im Tipp beschriebene Art empfehlen, dann kann man die Eier länger im Bad lassen.

Mir kam dieser Tipp dieses Jahr sehr gelegen, es war ursprünglich geplant, über Ostern gar nicht zu Hause zu sein, weshalb ich keine EIerfarben gekauft hatte. Als dann alles anders kam als gedacht und Not am Mann war, konnte ich mit Hilfe dieses Tipps improvisieren. Herzlichen Dank:-)
#29
25.4.14, 20:41
@wahnsinnsweib: Backoefele hatte meine Frage schon kurz beantwortet, aber dennoch vielen Dank auch für Deine Antwort und die sehr ausführlichen Anleitung!

Googeln muß ich das Kraut nicht, da ich es kenne und liebe. Allerdings kenne ich es nur als Kälberkropf, nicht -kopf! Der Pflanzenname leitet sich nämlich von der kropfähnlichen Verdickung der Knoten der Stengel ab. Aber vermutlich hast Du das "r" einfach nur vergessen...
#30
3.5.14, 16:04
Hallo Bea3, ich bin etwas irritiert. Oster is tnun schon ne Weile vorbei, aber trotzdem frage ich noch: Ich dachte die Färbetabletten wären auch nur normale Lebensmittelfarben??!!
#31
3.5.14, 16:51
@Flieder65: Eigentlich hatte ich Ostern schon abgeschlossen.
Ich möchte dir aber sagen, dass mein Tipp das ganze Jahr benutzt werden kann, da es die Back- oder Speisefarben (Lebensmittelfaben) immer im Backregal gibt.
Die Ostereierfärbetabletten gibt es doch nur vor Ostern und viele Menschen lieben genauso wie wir, ab und zu und nicht nur zu Ostern ein buntes Frühstücksei.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen