Heidelbeer- oder Holundersaft färben die Eier dunkelblau. Mit roter Beete erreicht man eine intensive Rotfärbung. Rotbuschtee macht orange. (Abbildung ähnlich)
2

Ostereier natürlich färben

Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Dieser Beitrag soll als Tipp und als Ideenaustausch verstanden werden.

Wer auf natürliche Weise Ostereier färben möchte, kann dazu auch mal bei sich in der Küche nachschauen - oder im Lebensmittelladen :D

An dieser Stelle möchte ich ein herzliches Dankeschön an meine Tochter richten, die mich erst auf die Idee gebracht hat! DANKE DIR :)

Folgendes kann man zum Färben von Eiern benutzen

  • Heidelbeer- oder Holundersaft färben die Eier dunkelblau
  • Rotkohl färbt sie hellblau
  • Rotbuschtee macht orange
  • Das Gewürz Kurkuma färbt gelb
  • Zwiebelschalen färben rotbraun und
  • Matetee lindgrün
  • Birkenblätter und Löwenzahn ergeben ein zartes gelb
  • Brennesselblätter färben die Eierschalen grün
  • mit roter Beete erreicht man eine intensive Rotfärbung

So geht´s

Pflanzenteile fein zerkleinern und nach Sorten getrennt mit wenig Wasser und einem Schuss Essig bei mittlerer Hitze ca. 30 Minuten köcheln lassen (bis auf den Saft, der wird nicht gekocht). In der Zwischenzeit die Eier hart kochen. Sud abseihen, bei Bedarf etwas Wasser hinzugeben und die noch heißen Eier mindestens 30 Minuten hineinlegen. Mehrmals wenden.

Tipps :

  • Weiße Eier eigenen sich am besten zum Färben
  • Vor dem Kochen; die Eier mit Essigwasser abwaschen
  • Für einen schönen Glanz; gefärbte Eier mit Speiseöl einreiben.

Das sind ein paar Anregungen, die ich selbst gefunden habe. Wir haben letztes Jahr mal mit Zwiebelschalen ausprobiert, Eier zu färben, das hatte nicht so gut funktioniert. Daher habe ich unten ein paar Fragen an euch:

Habt ihr noch Ideen oder eigene Erfahrungen mit dem natürlichen färben gemacht?

Und in welcher Konzentration bzw. Menge sollte man oder habt ihr die färbenden Zutaten verwendet, damit sie auch relativ starke Farben auf der Eierschale hinterlassen?

Ich freue mich über einen regen Austausch. Viel Spaß und Schöne Ostern wünscht euch Friene :)

Von
Eingestellt am

27 Kommentare


2
#1
11.4.17, 15:26
einiges habe ich auch schon genutzt früher, sieht schöner aus, ist gesünder und die Schweinerei hält sich in Grenzen. 👍
Ich habe rote Beete, Zwiebelschalen und Holunder genommen.Heute färbe ich nicht mehr, mein Mann bekommt Ostern sein Frühstücksei mit einem aufgemaltem Herzchen.
#2
11.4.17, 16:49
In den letzten Jahren wurde es immer weniger, dass ich Ostereier gefärbt habe, ich werde diese Woche aber mal wieder ein paar in Rote Bete- und Rooibosteefarbe baden lassen. Die Idee mit dem 💜von Upsi find ich gaanz allerliebst 👍 
Diskutiert wurde allerdings schon auch schon hier https://www.frag-mutti.de/ostereier-mit-naturmaterialien-faerben-und-verzieren-a45138/ und hier https://www.frag-mutti.de/ostereier-anmalen-a45413/ ....
1
#3
11.4.17, 19:30
Beim lesen Deines Tipps habe ich mich an meine Kindheit erinnert: da wurden die gefärbten Eier immer mit einer Speckschwarte abgerieben, damit sie einen schönen Glanz bekamen. Und der Speck kam dann z.B. fein gewürfelt in die Bratkartoffeln.
3
#4
11.4.17, 19:47
Diesen Tip habe ich doch letzte Woche schon gesehen! ???

Eine schamlose 1:1 Kopie aus folgendem Tip und darob ohne Quellenangabe noch Autor-Nennung als vollständiges Eigenwerk hier eingestellt.

Ostereier preiswert färben - 4.4.2006
https://www.frag-mutti.de/ostereier-preiswert-faerben-a6268/

Und wo ist der Account von Friene bitteschön?
1
#5
11.4.17, 21:29
Kurkuma ist mit Vorsicht zu gebrauchen, es hinterlässt Flecken, die nie wieder zu entfernen sind.
Meine helle Küchenarbeitsplatte, einen Emailtopf und diverse Küchentücher habe ich mir damit regelrecht versaut.

Die wenigen Eier, die ich Ostern noch färbe, färbe ich inzwischen wieder mit synthetischen Farben, achte aber darauf, dass die Eierschale keine Risse hat, damit die Farbe nicht ins Ei dringt.
In Bioläden gibt es aber auch Naturfarben fertig zu kaufen, dann braucht man nicht mit den diversen Lebensmitteln herumzumantschen.
#6
12.4.17, 00:36
@whirlwind: 
Ich habe einen gelben Zauberstab, einen gelben Quirl, gelbe Teile meiner Küchenmaschine, gelbe ehemals weiße Küchenutensilien und diverse Mikrowellenschalen, die in leuchtemden Kurkumagelb erstrahlen.

So viel zu Kurkuma!!!!
1
#7
12.4.17, 07:39
@xldeluxe_reloaded:  Ich hoffe, Du magst die Farbe Gelb! :-)
In meine Küche passt sie so gar nicht, schon gar nicht in Form von Kleckerflecken, außerdem ist der Geschmack von Kurkuma nicht so meins.
#8
12.4.17, 08:31
@whirlwind: 
.....wenn es mal nur Kleckerflecken wären.........NEIN: Großflächig auf ewig verfärbt! 💩
#9
12.4.17, 14:08
Jedes Jahr nehme ich mir vor, die Ostereier mit natürlichen Mitteln zu färben, aber jedes Jahr greife ich dann doch wieder zu den gekauften Farben. Das geht einfach schneller.
Obwohl - wenn man es erst einmal mit natürlichen Farben ausprobiert hat, ist das wahrscheinlich auch einigermaßen schnell Und gesünder ja auf jeden Fall.
Mal sehen, ob ich es in diesem Jahr schaffe ...
Ich habe nämlich sehr viele Eier zu färben
1
#10
12.4.17, 21:36
Ich kaufe in unserer Apotheke Rindenfarbe, klein gehäckselte Rinde von Rotholz, Blauholz und Gelbholz (von welchen Bäumen oder Büschen sie stammen weiss ich nicht). Blauholz ergibt sehr dunkle intensive Töne Richtung Aubergine, Rotholz Rosatöne und Gelbholz sehr zarte Gelbtöne. Mit Lebensmitteln färben möchte ich nicht, höchstens mit den Schalen wie Rotkohl oder Zwiebeln.
#11
12.4.17, 23:11
Ich färbe gar keine Eier - ich liebe diese gefärbten Eier der Discountern, die es preiswert ganzjährig zu kaufen gibt. Sie schmecken anders (besonders gut)  als meine selbst gekochten Eier und sind aus meinem Alltag nicht mehr weg zu denken. Morgens zu Lachs, abends zum Salat: Köstlich!

Kinder, denke ich mir mal so frei heraus, interessieren gefärbte Eier eher weniger, solange die anderen Geschenke stimmen.........
2
#12
13.4.17, 17:59
@xldeluxe_reloaded:
Neulich habe ich einem Bericht gehört, dass man von gefärbten Eiern aus dem Handel lieber absehen sollte, denn anders als bei rohen Eiern muss dabei die Haltungsform nicht angegeben werden. Deshalb kann man sehr häufig von Käfighaltung ausgehen. Außerdem haben sie ja auch keinen Stempel bzw. ist er durch die Farbe nicht sichtbar. Auch das Haltbarkeitsdatum auf der Verpackung muss nicht unbedingt stimmen. Deshalb wird geraten, wenn man Wert auf eine artgerechte Tierhaltung legt, sollte man die Eier lieber selbst färben!
1
#13
13.4.17, 18:07
@xldeluxe_reloaded: Na ja, ich sollte meinen Kindern mal zu Ostern keine selbstgefärbten Eier anbieten. Die würden mich komisch anschauen. Geschenke gibbet bei uns zu Ostern nicht. Noch nie. Aber auf gefärbte Eier.. da bestehen meine Jungs.

Zum Tipp: finde ich gut zu wissen
#14
13.4.17, 18:21
Zu Ostern Geschenke, das gab es bei uns auch nie. In den Bäumen und Büschen wurden aus Stroh kleine Nester gebaut und bunte Eier mit Süßigkeiten hineingelegt. Die Eier haben wir immer selbst gefärbt, das gehört zu Ostern einfach dazu. Der Kommerz der heute abgeht gefällt mir überhaupt nicht.
Die Kinder lernen garnicht die Bedeutung der Feiertage kennen und wetteifern nur wer die besten Geschenke bekommt. Was für eine Welt.
#15
13.4.17, 21:04
Na, DA bin ich doch mal froh, daß meine Tochter groß ist. Ich muß keine Eier mehr färben!! Osterdeko fällt bei uns sowieso unter den Tisch, da hab ich es nicht mit. Geschenke gibt's eh nicht, früher halt nur fürs Kind Kleinigkeiten, Schokoladenhasen usw. Und da sie dieses Jahr nicht bei uns ist, hat sich das auch erledigt. Irgendwie war und ist Ostern uns noch nie wichtig gewesen, lediglich die Familie trifft sich zum Essen, und damit hat es sich. Kein Akt!
#16
13.4.17, 21:14
Geschenke zu Ostern gab es bei uns auch noch nie, nur selbst gefärbte Eier.
Aber ich weiß, daß in einigen Gegenden Deutschlands zu Ostern sogar mehr geschenkt wird als zu Weihnachten. Das ist aber anscheinend schon lange so, nicht erst in den letzten Jahren.
Für uns ist Ostern aber immer noch ein wichtiges Fest.
3
#17
13.4.17, 21:15
Ich habe vor 55 Jahren schon eine Kleinigkeit zu Ostern bekommen. Was es IMMER und in JEDEM Jahr gab: Neue Lackschuhe! 😂 Egal wie kalt es war: Ostern hieß weiße Strümpfe und neue Lackschuhe! 
#18
13.4.17, 21:17
@xldeluxe_reloaded: das sind ja Sitten! Ich glaube nicht, dass ich je im Leben Lackschuhe besessen habe...
#19
13.4.17, 21:18
Als ich  in die Grundschule ging, war Ostern für viele Mädchen der Zeitpunkt, zu dem man Kniestrümpfe anziehen mußte. Wer das nicht durfte, wurde schief angesehen und belächelt.
2
#20
13.4.17, 21:20
@Isamama: 
Ich könnte ja auch Deine Mutter sein 😂  und damals war das eben so.
Ehrlich gesagt: Es war auch irgendwie schön...........

Ich habe heute noch Lackschuhe: In Metallic-silber ;o)
1
#21
14.4.17, 17:06
@xldeluxe_reloaded: Bei uns gab es immer weiße Schuhe und Kniestrümpfe. Ich kann mich noch gut an ein wunderbares Paar Kniestrümpfe erinnern mit einem Spitzenmuster - ein Träumchen!
Lackschuhe hatte ich auch, aber die bekamen wir immer vor Weihnachten und weil die so selten getragen wurden, hat man sie von einer Schwester an die nächste vererbt.
1
#22
14.4.17, 21:47
@Baerbel-die-Gute: 
Meine Osterschuhe waren bis zum nächsten Osterfest wie festgewachsen an meinen Füßen 😂. Sie mussten gut gepflegt werden, damit sie keine Bruchstreifen bekamen (bekamen sie aber immer) und zusammen mit einem dunkelblauen genähten Samtkleid mit weißem Spitzenkragen fühlte ich mich wie eine Prinzessin. Was sag ich: Fühlte! Ich WAR eine Prinzessin!😎  Bei Kniestrümpfen legte ich auch schon früh Wert auf dezente Muster und Spitze - dafür ging auch schon mal mein knappes Taschengeld drauf.
#23
15.4.17, 11:36
Ich habe es mal mit Matetee versucht.  Der färbt tatsächlich, aber das Ergebnis hat mir nicht gefallen. Kein schönes Grün. Hat auch sehr lange gedauert, weil ich die Eier erst gekocht und dann gefärbt habe. Um sie zu retten, habe ich danach noch ein Muster draufgemalt.
#24 Frienchen
16.4.17, 09:44
@molch:
Hallo lieber molch! Dies ist keine 1:1 Kopie. Wenn du mal alles durchlesen würdest, wüsstest du das und würdest hier vielleicht nicht so rumstänkern, wie ich das leider schon oft bei FragMutti in einigen Kommentaren zu diversen Themen gelesen habe. Tatsächlich habe ich den Tipp, den du angibst gefunden. Da er so gut passt zu meinem aktuellen Thema und ich den sehr gut finde, habe ich zum Teil auch diesen für meinen Beitrag genommen. Ich habe auch noch weitere Tipps zugefügt, zum Beispiel aus meiner Landzeitschrift. Ausserdem wollte ich den Tipp aktuell machen (der alte ist ja schon einiges her) und eine neue Diskussion eröffnen mit eventuell neuen Anregungen, auf die ich ganz gespannt war. Zudem habe ich angegeben, dass ich die Anregungen in meinem Beitrag selbst gefunden habe. Also bitte 😴😉
Nun habe ich mich doch wieder gerechtfertigt. Aber das bin ich ja nicht anders gewohnt hier.. Aber zum Glück wars dein Kommentar bis jetzt eine Ausnahme.

Und an die anderen: Vielen Dank an die vielen interessanten und netten Kommentare!
1
#25
18.4.17, 10:04
Bei uns wird so gefärbt, dass die rohen Eier im natürlichen Färbesud gekocht werden. Die rohen Eier werden mit einer kleinen Blüte oder einem Kräutlein belegt, fest in einen Seidenstrumpf gewickelt und im Färbesud gekocht.
#26
18.4.17, 14:56
In Österreich gibt es fast nur braune Eier. Das Einzige was hier gut färbt sind Kurkuma und Schwarzbeeren (Heidelbeeren).
#27
18.4.17, 15:53
@MKG:
Ich färbe sehr gern braune Eier mit Färbetabletten, und lasse diese dann über Nacht in der Färbelösung, dann werden die Farben sehr schön kräftig! 😄

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen