Wenn er nach einer Stunde abgekühlt ist, bestreue ich ihn mit dem Puderzucker.
6

Papageienkuchen für den Kindergeburtstag

Voriger Tipp Nächster Tipp
12×
Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Für meine kleine Enkelin war dieser Papageienkuchen ein tolles Erlebniss. Alle waren restlos begeistert von dem bunten Kuchen.

Zutaten

  • 250 g Zucker
  • 250 g Butter
  • 5 Eier
  • 250 g Mehl
  • 200 g Sahne
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1 Pck. Vanillesoßenpulver (RUF)
  • 1 EL Kakao
  • 1/2  Pck. Waldmeister oder Himbeere Götterspeise
  • Fett und Paniermehl für die Backform

Zubereitung

  1. Eier und Eiweiß trennen. Das Eiweiß zu steifem Schnee schlagen und in den stellen.
  2. Butter, Zucker und Eigelbe zu einer schaumigen Masse schlagen.
  3. Backpulver und Mehl mischen und auf die schaumige Masse sieben und unterrühren, langsam die Sahne mit dazugeben.
  4. Jetzt nehme ich den Eischnee aus dem Kühlschrank und ziehe ihn unter den Teig. Ich stelle mir vier Schüsseln bereit und verteile den Teig auf jeden der vier Schüsseln gleichmäßig auf. 
  5. Dann schütte ich das Päckchen Vanillesoßenpulver in die erste Schüssel mit Teig und verrühre alles gut miteinander. Dann kommt der Kakao in die zweite Schüssel mit Teig und wird gut verrührt, dann wird das Waldmeisterpulver in die dritte Schüssel mit Teig gegeben und gut verrührt und zum Schluss kommt das Päckchen Himbeere Götterspeise in die vierte Schüssel mit Teig und wird gut verrührt.
  6. Jetzt nehme ich mir die Gugelhupfform, die ich schon ausgefettet und mit Paniermehl ausgestreut habe, und fülle die erste Schicht mit dem Vanilleteig ein, dann die Kakaoschicht, dann die Waldmeisterschicht und zum Schluss die Himbeerschicht.
  7. Ich schiebe die Kuchenform für 60 Minuten in den auf 175 Grad vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene. Wenn die Backzeit um ist, mache ich die Stäbchenprobe, nehme den Kuchen aus dem Backofen und stürze ihn auf ein Kuchengitter, löse ihn aus der Form und lasse ihn abkühlen.

Wenn er nach einer Stunde abgekühlt ist, bestreue ich ihn mit dem Puderzucker. Normal wird der Papageienkuchen in einer Kastenform gebacken (30 cm lang) aber die war leider außer Haus verliehen.

Ich benutze das nächste Mal nur Lebensmittelfarbe zum Einfärben des Teiges, weil damit der Teig lockerer wird.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

28 Kommentare

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter von Frag Mutti