Peeling gegen eingewachsene Haare

Peeling gegen eingewachsene Haare

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Um eingewachsenen Haaren nach der Haarentfernung entgegenzuwirken oder dem Einwachsen vorzubeugen, sollte man einmal in der Woche ein Peeling mit Öl und Zucker anwenden. Man sollte das Peeling allerdings nicht direkt nach der Rasur / Epilation / Waxing machen, da die Haut danach schon gereizt genug ist.

Für das Peeling benötigt ihr einfach Zucker und Olivenöl. Beides wird zu einer zähen Masse vermischt (mehr Zucker als Olivenöl).

Dann den Körper damit einmal die Woche an den betroffenen Stellen peelen und abwaschen. Eincremen mit einer Bodylotion ist danach auch nicht mehr nötig.

Ich benutze das Peeling immer am ganzen Körper, da es die Haut samtweich macht. Es kann auch ohne Enthaarungsprozedur angewandt werden.

Von
Eingestellt am

6 Kommentare


#1
10.10.15, 09:21
Guter Tip!!

Ich nehme Mandelöl und Meersalz als Peeling. Hatte noch nie eingewachsene Haare.
1
#2
10.10.15, 10:33
Salz ist auch gut zum Peelen, das hat sogar eine desinfizierende Wirkung. Bei mir brennt das Salz nur manchmal (Grade bei frisch gewaxten Beinen) daher bin ich auf Zucker umgestiegen :)
1
#3
10.10.15, 19:58
Immer abwechselnd rasieren und epilieren (mit Haarwurzel ausreißen).
Bei starkem Haarwuchs hat das zwei Vorteile:
1. Man epiliert in Etappen, also nicht alle Haare sind auf einmal dran, ausgerissen zu werden, das tut dann nicht so weh.
2. Das Rasieren wirkt auf der Haut wie ein Peeling und dann wachsen auch keine Haare ein.

Wer damit beginnen will, rasiert zuerst und wenn nach ein paar Tagen Stoppeln nachwachsen, oberflächlich mit dem Epiliergerät rüber, was an Stoppeln stehen bleibt wird wieder rasiert. Das wird erst alle paar Tage wiederholt. Mit der Zeit werden die Abstände größer, denn epilierte Haare brauchen ca 3-4 Wochen, bis sie nachgewachsen sind. Wenn man den Rhythmus raus hat, reicht es, einmal pro Woche zu epilieren oder zu rasieren.
#4
10.10.15, 22:00
Epilieren im Intimbereich bringt mich um! Ich konnte mir nicht mal die Augenbrauen zupfen, als ich noch starke Brauenbehaarung hatte......

Der Arzt meines Vertrauens riet mich auch zum peelen, damit die Haut/Poren weich bleiben.

Dieser Tipp ist super gegen raue Oberschenkel bzw. Arme!
#5
12.10.15, 17:56
Ich mach mir immer mein peeling aus feinem meersalz und honig... (zu gleichen teilen) und anschließend Creme ich mich mit warmen olivenöl ein.
Das gibt ne haut.... :-) :-)
1
#6
13.10.15, 10:51
@xldeluxe_reloaded:

Habe auch immer vor dem Epilieren unter den Armen und im Intimbereich Angst gehabt. Zufällig habe ich ein kleines pinkes Warmwachsenthaarungsgerät, ich glaube von Veet, entdeckt, bei dem die Enthaarung überhaupt nichht mehr weh tut.

Tipp: Im Bikinibereich erst rasieren, einige Tage oder 1 Woche warten, bis wieder Flaum da ist, dann wachsen, damit die Stoppeln besser erfasst werden.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen