Penaten-Creme

Penaten Creme statt Deo

Jetzt bewerten:
2,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich benutze seit Jahren schon kein Deo mehr, dieses habe ich durch die gute alte Penaten Creme ersetzt.

Nach dem Duschen einfach ganz normal eincremen, am Schluss noch ganz wenig Creme/Bodylotion in den Händen verreiben und unter die Achseln schmieren. Nun kommt die Penaten Creme zum Einsatz: kurz mit dem Zeigefinger in die Creme "dippen" und ebenfalls auf die eben frisch eingecremten Achseln verteilen, bis kein weißer Rückstand mehr zu sehen ist. Wichtig dabei ist, wirklich nur eine ganz ganz kleine Menge zu nehmen, da man sonst die weiße Creme überall auf den Klamotten verteilt.

Der Grund warum ich lieber Creme statt Deo benutze:

1. Ich konnte noch nie so wirklich den Geruch von Deo leiden.

2. Es gibt bestimmte Textilien in denen man wohl oder übel nicht drum rum kommt, doch etwas zu "riechen". Bevor jetzt wieder irgendwelche Sprüche kommen von wegen "waschen" usw... das tue ich täglich!

3. Ich musste mir erst 3 Dosen kaufen und das über Jahre hinweg... Ich denke das spricht für sich.

Ich habe seit dem nie wieder nur ein Hauch von Schweißgeruch unter den Armen gehabt. In meinem Bekanntenkreis waren auch alle sehr begeistert davon.

Von
Eingestellt am

73 Kommentare


4
#1
12.6.12, 08:12
Also wenn das klappt.... Probiere ich gleich heute aus! Auch ich benutze kein herkömmliches Deo, sondern ein sogenanntes "Ur-Deo" basierend auf Basensalzen. Da dieses aber sehr teuer ist, werde ich liebend gerne "umsteigen".
3
#2
12.6.12, 08:18
Ich persönlich kann mir die Achselhöhlen leider weder mit Bodylotion, noch mit Penaten Creme oder Nivea Creme oder sonstiges eincremen, da sich bei mir sofort die Poren verstopfen und ich spätestens zwei Tage später diese unheimlich schmerzhaften "Beulen" bekomme. Wie man die auch immer nennt ;-)

Aber für jeden, der diese Probleme nicht hat, bestimmt ein sehr guter Tipp.

Ich werde ihn im Bekanntkreis mal verlauten lassen.
22
#3 jojoxy
12.6.12, 08:25
Wenn man die vielen erdölchemischen inhaltsstoffe der penatencreme anschaut (ich weigere mich, mein baby damit einzucremen), frage ich mich, was daran besser sein soll als ein stinknormales deo (es gibt durchaus deos ohne duft), davon mal abgesehen, dass der geruch der creme bei mir brechreiz auslöst!
für puristen gibt es ja auch noch den deostein, eine art kristall, der aus salzen besteht und ganz ohne geruch oder alkohol auskommt und dennoch wirksam ist, weil er einfach die ausgänge der schweißdrüsen verengt.
aber ich habe schon gemerkt, dass es hier politisch korrekt zu sein scheint, deos zu verteufeln....
15
#4
12.6.12, 08:55
@jojoxy: Ich bin völlig deiner Meinung. Und es ist mir auch egal, ob es politisch korrekt ist oder nicht, ich bleibe bei meinem Deo. Geruchsmindernde Eigenschaften habe ich an Penatencreme bisher ebensowenig festgestellt wie an Puder. Eine volle Babywindel riecht durch Penatencreme auch nicht besser...
4
#5 Donnna
12.6.12, 09:39
wenns die Penaten auch ohne Parfüm und Konservierungsmittel gäbe, würde ich glatt darauf umsteigen :-)
8
#6
12.6.12, 09:45
Na der Tipp ist auf jeden Fall mal besser, als der mit dem Puder :D
Zumindest die Begründung ist nachvollziehbar.
Theoretisch hätte man ja mit der Creme einen ähnlichen Effekt wie bei einem Deostick. Praktisch ist jedoch auch dieser Tipp nichts für mich, weil ich glaube, dass die Penatencreme eine viel zu schwere Konsistenz hat und zu fettig ist und somit die Poren nur verstopfen und ich noch mehr schwitzen würde.
Aber wenns bei anderen hilft - warum nicht?
12
#7 Icki
12.6.12, 09:46
@jojoxy: Politisch korrekt, Deos zu verteufeln? Wie kommst du denn darauf? Der einzige aktuelle andere Tipp, er mir einfällt in dem es um Deos geht, ist der "Babypuder statt Deo"-Tipp, fast alle Muttis sprechen sich da für Deodorants aus... Wir müssen ja nicht aus allem einen Grundsatzkrieg machen, oder? Die Tippgeberin schreibt hier, sie konnte keinen Deogeruch finden, den sie mochte, sie will aber nicht ganz auf schweißvermindernde Produkte verzichten, Penaten wirkt bei ihr und ist dazu noch ergiebig.
Hier steht nichts von "böser Chemie", "krebserregend", "alles andere wirkt nicht", "der Umwelt zuliebe" oder ein anderes "politisches" Motiv.

@Mops: Eine volle Babywindel riecht durch fett mit Deo einsprühen auch nicht besser, wenn das also deine Erfahrungen mit den geruchsmindernden Eigenschaften von Penatencreme zur Gänze umfasst, find ich das hier nicht grad konstruktiv.
2
#8
12.6.12, 11:43
Es gibt auch Deo`s ohne Geruch ;0}
Habe es heute mit Nivea Penaten-Creme getestet...SORRY: Wollfett hat direkt meine Poren verknisselt und ich hatte das Gefühl, dass meine Achseln zubetoniert wurden. (trotz ordentlichem einmassieren, was mir mal wieder zu langsam geht).
Sollte man mal ausprobieren, vielleicht ist es ja für den einen oder anderen ein guter Tipp!
3
#9
12.6.12, 11:59
@Icki: Im Tipp geht es um "Penatencreme statt Deo", also meiner Ansicht nach um Geruchsverminderung, die die Creme meiner Meinung nach nicht bietet. Das ist halt meine Meinung.
4
#10
12.6.12, 12:27
Penatencreme - auch als Deckweiß bezeichnet - ist von allen möglichen denkbaren Substanzen als Deodorant das Ungeeigneteste, das ich mir vorstellen kann, es kleistert die Haut zu; und welcher Inhaltsstoff darin soll jetzt desodorieren?
Das Argument der Sparsamkeit zieht schon gar nicht.
Die Ausgaben eines Durchschnittsbürgers für Deodorants halten sich wohl vergleichsweisein Grenzen.
8
#11
12.6.12, 13:21
Und außerdem hat Penatencreme bei der letzten Ökotest von allen Wundcremes am schlechtesten abgeschnitten. *hüstel*
6
#12
12.6.12, 13:40
Hmmm da bleibe ich lieber bei meinem Balea Pur Deoroller von dm. Der ist spottbilligst, bestens wirksam und ich vertrage ihn, sprich kriege keinen Juckreiz und Rötungen.
12
#13
12.6.12, 13:54
Penatencreme soll auf dem Babypo die Haut "wasserdicht" vor Urin und Kot abschotten. Sie besteht daher vorwiegend aus Petroleumderivaten und Oxiden, die nicht in die Haut einziehen.

Nun kleistere ich mir mit dieser "Dampfsperre" die Achselhöhlen zu. Wohin soll der Schweiß denn dann ausweichen? Der staut sich unter der Creme auf der Haut.
Nein, danke!
3
#14
12.6.12, 14:17
leider ist in fast jedem Deo Aluminiumchlorid. Das hilft zwar gut gegen Achselnässe aber ich bekomme die von Shao beschriebenen Beulen nur von diesen Deos. Auch andere von meinen Familienmitgliedern können die Deos mit Aluminiumchlorid nicht vertragen. Zur Zeit benutze ich den Deoroller von Sebamed, leider überzeugt mich die Wirkung nicht. Super war der Roller von Nivea (Pure & Natural), nur kann ich ihn hier in keinem Geschäft mehr finden.

Penatencreme möchte ich allerdings auch nicht ausprobieren. Der Tipp hat mich aber auf die Idee gebracht, es mal mit meiner Shea Butter Körpercreme aus der Naturkosmetik, die auch sehr angenehm riecht zu probieren.
8
#15 xldeluxe
12.6.12, 14:23
Ich liebe duftende Deos und glaube nicht so recht an die Wirkung ohne Deo.....gerade im Sommer gehe ich durch die Hölle wegen meiner Mitmenschen......pfffff
6
#16
12.6.12, 14:33
@xldeluxe, das liegt wohl eher daran, dass sich manche Menschen nicht täglich morgens duschen und die Kleidung wechseln.
1
#17
12.6.12, 14:58
@Gaby500: (Einspruch...ich zB dusche nur jeden 2. Tag, wasche und deodoriere mich aber an den "kritischen Stellen" trotzdem, und stinke nicht :)) Ich wollt noch was anderes zufügen: Wenn ich "mein" Deo (Rexona) verwende, riecht man von mir überhaupt nichts. Bei einem Deowechsel kann es durchaus sein, dass die Wirkung nachlässt. Warum das so ist - weiß der Geier! Vielleicht haben verschiedene Menschen auch verschiedene Zusammensetzung des Schweißes, wogegen dann wieder nur ein bestimmtes Deo wirkt...?? Jedenfalls - was bei mir super wirkt, muss bei meiner Freundin nicht unbedingt wirken... Bei der Deo-Diskussion frage ich mich, ob die Haut auf ein ach so "gefährliches" Deo nicht mit Rötung etc. reagieren würde...? Hatte ich (trotz empfindlicher Haut) jedenfalls noch nie). Penaten unterm Arm...? Nicht für mich, aber wers mag... Liebe Grüße an alle, Rovo
5
#18
12.6.12, 15:33
@Rovo: für eine schnelle Dusche, brauche ich nicht viel länger, als die von dir beschriebenen "kritischen Stellen" zu waschen. Die Haare kann man ja mit einer Haube schützen, wenn man sie nicht täglich waschen will. Im Sommer bei um die 30° Hitze würde ich nicht aufs Duschen verzichten wollen. Aber jeder wie er mag!

Das Deos gefährlich sind habe ich nicht behauptet. Ich vertrage nur den Inhaltsstoff Aluminiumchlorid nicht. Ich freue mich für dich, dass du jedes Deo gut verträgst. Ich würde sie auch gern benutzen, aber ich bilde mir die schmerzenden Knoten unter den Armen ja nicht ein.
3
#19
13.6.12, 17:29
ich kann der penatencreme, ich verwendete sie bei meinbem baby, dort war sie prima, nichts abgewinnen, sie ist mir irgendwie zu fest, nicht cremig genug, und vorschreiber sagten es bereits es gibt deos ohne duftstoffe und die sind prima und auch nicht allzu teuer, ich bezahle lieber mehr und hab ein gutes deo oder spray, wovon ich auch nicht allzuviel nehmen brauche! darf hier jakeine werbung machen oder doch?
2
#20
13.6.12, 17:52
@satinque: deswegen ja auch die bodylotion vorher das es besser schmiert :)

Ja es stimmt es gibt auch deos ohne Duft.. Aber jedes Deo hat so seinen eigenen Geruch (dieser typische deo geruch halt einfach, kann's nicht genau erklären) und den kann ich einfach nicht an mir abhaben.

Ich hatte noch nie Probleme mit verstopften Poren oder sonst irgendwas.. Ich bin damit äußerst zufrieden und wollte diesen Tip einfach nur an andere weitergeben die vielleicht mein "Problem" verstehen! Mir hat's geholfen!
2
#21
13.6.12, 19:30
Tolle Sache. Ich mache das seit Januar auch schon und benutze seit Jahren ken Deo mehr. Deo brannte weil ich so eine empflindliche Haut habe war der Verzicht dringend nötig. Aber seit ich Creme nutze, fühle ich mich auch gleichzeitig frisch. Man kann ja auch andere Crems benutzen. Liegt auch am Typ. Viel Erfolg
5
#22
13.6.12, 19:47
Ich benutze seit Jahrzehnten (fast 40 Jahren) Mum Deoroller- weiß - ohne Parfüm, gibt's im Moment nur beim Müllermarkt, soweit ich festgestellt habe..
habe noch nie Probleme damit gehabt, immer zuverlässig und gut im Preis.
Warum sollte ich wechseln, wenn ich zufrieden bin ;)
1
#23
13.6.12, 20:13
Also ich finde dass Deo meistens mehr Parfum ist als dass es wirklich schweißmindernd wirkt. Kann mir Jemand sagen, ob das mit Penatencreme besser funktioniert??? Dann wäre das ja wirklich ein Geheimtipp, den ich sofort ausprobieren würde ;-)
2
#24
13.6.12, 20:29
Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, das eine Hautcreme ein Deo ersetzt.
Ich selber benutze wohl Deo Stifte und zwar von der Firma Therme ( gibt es hier in Holland) - die sind ohne Parfum un d ohne Alkohol. Ein Versuch ist es wohl wert - für den der in der Holländischen Nähe zu Hause ist.
3
#25
13.6.12, 20:42
im Winter creme ich vor dem Schlafengehen meine Hände dick mit Penatencreme ein ... damit man sie leichter verteilen kann, stelle ich sie vorher einige Minuten auf die Heizung, dann wird sie flüssiger (wird nach dem Abkühlen von selbst wieder fest) ... Penatencreme tut gut auf sehr trockenen Hautstellen aber ob sie ein Deo ersetzen kann, kann ich mir nicht vorstellen ... my 2 pence
1
#26
13.6.12, 20:48
@natada deine begründung gefällt mir für dich, aber finde auch, dass penatencreme kleistert, ich denke wenn du noch lotion nimmst zahlst du drauf, denn beides muss bezahlt werden, ich verwende von meinem spray und auch rollon von der gleichen firma nur sehr wenig und schwitze danach nicht und es hält den tag über.
1
#27
13.6.12, 21:01
Das ist ein sehr schlechter Tipp!

Der beste Weg sich eine Akne inversa zu züchten.

Diese Fistelgänge unter den Achseln kriegt man nicht mehr los. Ganz besonders anfällig dafür sind Raucher! Also wenn schon eine Creme hinschmieren, dann wenigstens ein Anti"perspirant". Aber auch das ist nicht das Gelbe vom Ei. Selten benutzen!
3
#28
13.6.12, 21:50
Ich habe alle Kommentare gelesen und will jetzt auch mal meinen Senf dazugeben.Vor einiger Zeit habe ich auch schmerzhafte Knoten unter der Achsel bekommen.Ein bischen Angst bekam ich schon dabei denn ich dachte das sind die Lymphen.Mein Hautarzt sagte zu mir,Sauberkeit ist gut aber bis zu einem Grad.Die Knoten habe ich von Noxyma (schreibt man das so)?bekommen.Der Arzt meinte auch dass dieses Deo Probleme bereitet.Er meinte wenn schon Deo,dann lieber in Sprayform und nicht in Roller.Sprays verstopfen nicht so die Poren und sind Hautfreundlicher.Er sagte mir aber auch er wuerde seiner Frau raten immer nur Wasser und Seife zu benuetzen.Man soll nicht mit all den Kosmetikzeug uebertreiben.Jetzt werden wieder einige protestieren,von wegen Geruch und so...aber als Frau kann man auch Hautfreundliche Kosmetiktuecher in der Tasche haben und sich Tagsueber bei Bedarf erfrischen.
#29
13.6.12, 22:31
Kristallstift von z.B. Murnauer, wirkt und hält ewig.
-10
#30 Beth
13.6.12, 22:40
Penatencreme oder Deo, das Hauptproblem ist wohl eher dass viele Leute nicht jefen Tag duschen.
3
#31
13.6.12, 22:42
benutze schon seit 20 Jahren den guten alten Mum Deoroller und habe noch nie Schweissprobleme gehabt.Im Gegenteil.Penatencreme wäre mir zu fettig die lässt doch keine Luft mehr an die Haut und der Schweiss rinnt nur so könnt ich mir gut vorstellen.Aber jedem das seine.Ich bleibe bei meiner bewährten alten Weise :-)
4
#32
13.6.12, 22:50
@Beth: Is klar..
4
#33
13.6.12, 22:51
Ich fand den Geruch von Penaten schon immer widerlich.
Als mein Sohn Baby war habe ich nur Produkte von Bübchen genommen.

Und dann Penaten in die Achselhöhlen schmieren - iiiiiiiiiiih, geht gar nicht.
6
#34
13.6.12, 23:19
Ja, ja, leider gibt es viele stinkende Leute.
Gerade als Verkäuferin kann ich ein "Lied davon singen".Manchmal würde ich sehr gerne, gerade wenn Kunden BH`s anprobieren, sagen, dass sie stinken und sich waschen sollen.

Deo hin oder her.Jeder hat das Recht das zu nutzen, was ihm gut tut.
Ob nun Kristallstift - Deoroller - Spray oder Penatencreme.
Hauptsache ist doch, dass man sich dabei wohl und frisch fühlt.

Wenn natadata gut damit "fährt", warum nicht !!!
Der Tipp ist doch gut gemeint und wer weis, vielleicht hilft er anderen auch.
1
#35 cassymaedchen
14.6.12, 08:55
Für andere ist das wohl ein super tipp. Leider aber nicht für mich. Ich bleibe bei meinem Rexona, denn das ist das einzige was ich vertrage.
2
#36
14.6.12, 08:59
Vor einiger Zeit bekam ich von der Krankenkasse einen kleinen Deoroller "Sebamed Balsam" geschenkt. Dachte mir, das ist was Gutes. Nachdem ich ihn benutzt hatte brannten meine Achseln fürchterlich, sodaß ich das Zeug sofort abwaschen mußte. Ich bleibe da lieber bei meinen Kristall-Deo. Diesen habe ich schon lange im Gebrauch und er ist gut verträglich.
Penatencreme nimmt meine bessere Hälfte für den PO, da er lange Radtouren unternimmt, 2-3x in der Woche. Somit fährt er sich keinen Wolf.
2
#37
14.6.12, 10:06
Hi! Nach der Achselhaarentfernung benutze ich manchmal fette Zinksalbe, die hat eine Konsistenz wie Penatencreme, und lindert die Reizungen und wirkt tatsaechlich auch desodorierend.
Aber jetzt im Sommer vertraue ich lieber meinem Deo.

Es gibt auch Deos ohne Alusalze, sind nur etwas teurer und ev. nicht ganz so wirksam.
5
#38
14.6.12, 10:28
Da ich mich viel in tropischen Ländern aufhalte habe ich häufig mit Pilzbefall (dicke Beulen) im Achselbereich zu tun. Mein Hautarzt schlug mir vor es doch mal mit einem guten Kokosöl zu versuchen. Ich muss sagen das beste Deo das ich je hatte. Seit dem setze ich diesen Allrounder für fast alle Haut- und Haarprobleme ein. Kokosöl läßt sich gut auftragen,verklebt die Pooren nicht und ist nach wenigen Minuten geruchsneutral
2
#39
14.6.12, 12:39
Also ich benutze den Deo-Kristall und bin 150%ig zufrieden. Nie wieder "schweißeln". Creme kann ich mir nicht vorstellen als Schweißkiller - im Gegenteil. Ich hab mit Creme und Bodylotion überhaupt schlechte Erfahrung gemacht - ich schwitze nämlich noch mehr, weil ich das Gefühl habe, meine Haut damit zu ersticken. Meine Haut pflege ich aber trotzdem mit einer tollen reichhaltigen "doven" Duschcreme ;-) , die herrlich frisch duftet. Die in Kombination mit dem DeoKristall und ich brauche kein anderes Deo mehr. Und wenn ich doch mal eins benutze, dann das, bei welchem ich nur noch Wasser und .. an meinen Körper lassen muss
1
#40
14.6.12, 12:51
Penaten - pfui - hat mir zu sehr gekleistert habe ich schon damals bei den Babys nicht genommen - sondern nur gewaschen.
Fast alle Deos haben Alluminium welches im Brustkrebs gefunden wird. Lest mal das Buch: die Bombe unter der Achselhöhle.
Auch Deokristallstifte genau ansehen, sie können auch Alluminium enthalten aber es gibt auch reine Alaunstifte.
#41
14.6.12, 14:00
@Gaby500: Dermatolgen empfehlen, nicht jeden Tag zu duschen, weil die Haut dann keinen Schutzfilm aufbauen kann - logisch, oder? -, also: Lieber die "kritischen Stellen" reinigen, die Haut wird's Dir danken.
Ich habe schon einmal bei Frag Mutti empfohlen, es einmal mit dem Deoroller von bebe young Care soft deo balsam zu versuchen. Ich benutze ihn seit Jahren und habe nur gute Erfahrungen damit gemacht, auch weil ich Duftstoffe nicht vertrage. Ich bin sehr empfindlich und bekomme davon sofort Hautausschlag, vor allem im Gesicht. Was ich komischerweise vertrage, ist 4711. Hat vielleicht jemand eine Erklärung dafür?
1
#42
14.6.12, 14:32
@isecha: Alaun enthält bis zu 89% Aluminiumsalze.
Es wird übrigens auch zum Gerben verwendet...
#43
14.6.12, 15:29
Ich verwende schon Jahre lang die c.d. 6 Deocreme. Die ist nicht teuer, hat keinerlei Geruch und ich schwitze den ganzen Tag nicht. Man bekommt sie in Supermärkten, dm und Apotheken. 50 ml kosten ca. 2,65 Euro.
#44
14.6.12, 15:48
@ cinderella, mein Mann und ich duschen täglich, (und wir sind nicht mehr die Jüngsten) Hautprobleme hatten wir noch nie. Gegen trockene Haut gibt es gute Körpercreme und Lotion. Die brauche ich vor allem im Winter. Beim Duschen muss man sich ja nicht immer von oben bis unten einseifen und abschrubben! Ich fühle mich nach einer Dusche einfach frischer. Aber jeder muss das für sich selbst entscheiden.
2
#45
14.6.12, 18:02
Hallo, nachdem ich 44 Meinungen gelesen habe, muß ich auch meinen Senf dazugeben. Ich habe jahrelang in den USA gelebt und dort ein geruchloses Gel-Deo benützt mit dem ich mehr als zufrieden war. Seit ich wieder in Deutschland bin, suche ich vergebens nach sowas. Ich habe schon viele Sprays etc. probiert. Der Kristallstift war anfangs OK, nach einiger Zeit wurde ich wund. Creme-Deos mag ich nicht. Ich habe mir nun alle geruchlosen Deos, die hier genannt wurden aufgeschrieben und will mal auf die Suche gehen. Ich dusche übrigens auch nur jeden zweiten Tag. Hat mir mein Arzt empfohlen. Falls och jemand einen guten Tipp für ein geruchloses Deo hat, bitte noch angeben.
-4
#46
15.6.12, 09:08
die Tipps werden immer noch blöder!!!
#47
15.6.12, 11:47
@Gaby500: Hallo, schau doch mal bei Amazon, da gibt es den pure & Natural von Nivea im Dreierpack. Liebe Grüße Bibibean
#48
15.6.12, 13:57
@Bibibean, vielen Dank für deinen Tipp! Wir kaufen oft bei Amazon, aber auf die Idee dort nach dem Deo zu schauen, bin ich noch nicht gekommen. Das werde ich mir gleich bestellen!
#49
15.6.12, 22:02
Es gibt feste und weiche Penaten Crems.
1
#50
16.6.12, 03:15
@nahil:

Deine Kommentare auch.
Konstruktive Kritik ist ja in Ordnung aber sowas kannst dir sparen.
#51
16.6.12, 11:43
@Tweety3113: Ich benutze schon sehr lange das Hidro Fugal. Das gefällt mir persönlich sehr gut.
1
#52
16.6.12, 17:38
Penaten-Popo-Creme hab ich nichtmal den Kindern an den Hintern geschmiert wenn sie wund waren, somit würde ich es mir auch nicht unter die Achseln schmieren.
Es gibt tolle Deocremes, die riechen nicht. Ich krieg jedes Mal einen Vogel, wenn die Kids der Meinung sind, die müssten sich wieder ein stinkiges Deospray kaufen - nur was viel riecht kann auch helfen.
Zuerst hatten wir die Deocreme von Sanct Bernhard, dann hatte ich per Zufall mal gesehen, dass auch DM eine Deocreme hat und mit der sind Männe und ich mehr als zufrieden. Nichtmal abends riecht man unangenehm nach Deo oder Schweiß und auch sonst ist sie geruchsneutral. Ich kann sie sofort nach der Rasur der Achselhöhlen auftragen, ohne dass was brennt oder juckt.
#53
16.6.12, 18:47
@nahil: Da kann ich Dir nur zustimmen. Wie man zu diesem Thema so viele Kommentare verfassen kann, verstehe ich ohnehin nicht.
1
#54
16.6.12, 20:09
@cinderella:

Musst sie ja nicht lesen! :-)
3
#55
18.6.12, 09:47
Sebstverständlich ist es jedem frei gestellt, so oft zu duschen wie er möchte. Trotzdem ziehe ich es vor, der Haut die Möglichkeit zu geben, einen natürlichen Schutzfilm aufzubauen, d. h. weniger duschen und somit auch weniger eincremen, denn auch Body Lotions sind nicht ganz ohne Chemie.
1
#56
18.6.12, 15:06
@cinderella, du kannst dir natürlich so viel Schutzfilm auf deiner Haut aufbauen lassen, wie du möchtest. Du musst dich dafür nicht verteidigen.

Ich habe eine Creme ohne Chemie, die gibt es tatsächlich!

Du beschwerst dich hier über die vielen Kommentare zu diesem Thema, trägst aber deine auch gern dazu bei.
#57
19.6.12, 14:13
@feather: Hallo, es wäre doch sehr hilfreich, wenn bei den Tipps auch Namen stehen würden.
Wie heißt denn Deine Creme? ..........Danke
#58
19.6.12, 14:15
@Kaetzchen: Danke Dir. Werde gelegentlich danach schauen.
5
#59
20.6.12, 20:36
@Gaby500 (#18 + #44): Da muß ich Dir jetzt doch mal widersprechen. Vermutlich verzichtet Rovo1 nicht wegen der Zeitersparnis auf die tägliche Dusche, sondern - wie cinderella und viele andere Menschen - wegen der Hautgesundheit. Ich zweifle nicht an, daß Du und Dein Mann trotz täglicher Duschen keine Hautprobleme habt. Ihr habt dann eben eine recht gut funktionierende Haut, die reichlich Material für den natürlichen Schutzmantel der Haut produziert. Seid dankbar dafür! Aber daraus ist keineswegs zu schließen, daß jeder Mensch das tägliche Duschen vertragen müßte! Das ist auch absolut nicht der Fall, wie Dir jeder erfahrene Hautarzt bestätigen würde.

Ich bin jetzt 58 Jahre alt, und ich hatte bereits mit 20 Jahren eine so trockene Haut, daß ich nach jeder Dusche (trotz Lotions, Cremes und Ölen) stundenlang hätte Veitstänze aufführen können, weil meine Haut so unerträglich juckte und auch schuppte. Zum Teil schälte sie sich sogar wie nach einem Sonnenbrand. Daher hat meine Hautärztin mir strikt verboten, weiterhin täglich zu duschen. Anfangs sollte ich sogar nur einmal die Woche (im Sommer zweimal) duschen oder ein Ölbad nehmen, die restlichen Tage am Waschbecken die kritischen Körperzonen gründlich waschen, wie die Menschen das bis zur Erfindung der Dusche auch getan hatten. Auch Deos durfte und darf ich heute noch benutzen, allerdings vertrage ich nur die duftneutralen Sorten.

Damals gab es noch keine Produkte für trockene, empfindliche Haut, daher verschrieb sie mir Cremes und Lotions, die in der Apotheke angerührt wurden, und die ich aber nur ein bis zweimal wöchentlich benutzen sollte, damit meine damals noch recht junge Haut nicht zu faul wird und komplett aufhört, selber auch noch wenigstens etwas Fett und Feuchtigkeit zu produzieren. Diese Gefahr besteht nämlich durchaus. Allerdings hätte ich die Pflegeprodukte aus der Apotheke ohnehin nicht öfter benutzen können, denn die wurden keineswegs von den Krankenkassen bezahlt, und sie waren für eine junge Studentin recht teuer.

Seit ich mich an diese Anweisungen hielt, ging es mir tatsächlich allmählich deutlich besser. Im Laufe der nächsten nahezu 40 Jahre kamen immer mehr Menschen mit Hautproblemem zu den Hautärzten, und die meisten Hautärzte sahen die Ursache in dem modernen "Sauberkeitswahn" (deren Formulierung, nicht meine!), den es so früher nicht gegeben hatte. Für Menschen mit normaler oder starker Fettproduktion ist die tägliche Dusche in der Tat kein Problem, aber es gibt wirklich zunehmend Menschen, die im Laufe ihres Lebens davon irgendwann große Probleme bekommen. Sogar mein Exmann, der mich wegen meiner Hautempfindlichkeit immer belächelt hatte, bekam irgendwann mit knapp 50 Jahren am eigenen Leib zu spüren, was das bedeutet. Und siehe da, er erhielt von seinem Hautarzt genau dieselben Ratschläge, wie ich von allen Hautärzten, die ich im Laufe des Lebens so aufgesucht habe.

Die Industrie hat das irgendwann auch erkannt, witterte Profit und reagierte auf den stetig wachsenden Bedarf mit der Entwicklung von inzwischen unzähligen Produkten für empfindliche und trockene bis sehr trockene Haut. Produkte, die früher nicht nötig waren, weil niemand auf die Idee gekommen wäre, jeden Tag die gesamte Hautoberfläche des Körpers Wasser und Seife auszusetzen.
Wenn dieser Bedarf nicht da wäre, würden die betreffenden Firmen ihren ebenfalls relativ teuren Kram gar nicht los und würden nicht munter weiterproduzieren und ihre Pflegeserien sogar immer mehr ausweiten.

Heute, dank dieser Produkte, bei denen es nicht nur um Lotions und Cremes geht, sondern auch um sehr sanfte Seifen, Duschgels, Shampoos und Badezusätze, kann ich im Sommer oder nach schweißtreibenden Tätigkeiten durchaus jeden zweiten und in Ausnahmfällen auch mal über einen kurzen Zeitraum (z.B. während meines Umzuges) jeden Tag duschen. Früher wäre das nicht möglich gewesen. Trotzdem rät mir mein heutiger Hautarzt immer noch, vorsichtig zu bleiben und weiterhin nicht öfter zu duschen, als unbedingt nötig.

Im übrigen habe ich in meinem Umfeld durchaus Menschen (meine Tochter, meine Schwester, meine beste Freundin), die es mir sagen würden, wenn sie je etwas Unangenehmes an mir röchen. Und noch etwas: Wirklich unangenehm riecht Körperschweiß nur, wenn er entweder nicht täglich durch Waschen, Duschen oder Baden entfernt wird, oder auch schon sehr viel schneller, wenn man bestimmte Kunstfasern trägt. Welcher Mensch mit Geruchsbildung auf welche Kunstfaser reagiert und wie stark, ist genauso verschieden wie die persönliche Hautbeschaffenheit jedes einzelnen. Bei mir ist es Polyester. Sofern ein Kleidungsstück auch nur 5% Polyester enthält, und sogar, wenn die restlichen 95 % reine Naturfasern sind, rieche ich schon nach einer Tragezeit von weniger als einer Stunde, als hätte ich seit mindestens drei Monaten keinen Tropfen Wasser an mich herangelassen. Das sagten mir dann oben erwähnte Personen auch sehr deutlich. Inzwischen verzichte ich auf Polyester, denn selbst wenn es sich um die neuen atmungsaktiven Polyestergewebe handelt, ist die Geruchsbildung bei mir phänomenal. Ja, eigentlich verzichte ich auf fast alle Kunstfasern, auch wenn sie nicht denselben unangenehmen Effekt haben, und bemühe mich, möglichst reine Naturfasern zu tragen. Und seither gibt es auch keine Klagen mehr.
Ok, das Strumpfgarn für meine selbstgestrickten Socken für kalte Winterabende enthält neben Wolle auch Polyacryl oder Polyamid, damit die Socken an Ferse und Zehen nicht so schnell durchscheuern. Aber Schweißfüße habe ich davon noch nicht bekommen.
-2
#60
20.6.12, 21:20
@Erdhexe:

Deine Romane sind sehr anstrengend.
#61
21.6.12, 11:15
@Erdhexe, OK, du hast mich überzeugt! Ich werde mir jetzt mit Penatencreme die Achselhöhlen versiegeln und nie wieder duschen!

Gegen Polyacryl oder Polyamid in deinen selbstgestrickten Socken, finden wir hier sicher auch noch eine Lösung!:-):-)
5
#62
21.6.12, 14:18
@mamamutti: Du hast recht - mir gelingt es oftmals nicht, mich kurz zu fassen, und diesmal war es wirklich zu heftig. Kam wohl daher, daß es mich immer sehr aufregt, wenn Menschen, die aus gesundheitlichen Gründen auf die tägliche Dusche verzichten müssen, gemeinhin als dauermüffelnde Dreckspatzen hingestellt werden. Dabei hat der überwiegende Teil der Hautoberfläche so wenig Schweißdrüsen, daß es dort (außer nach besonders schweißtreibenden Aktivitäten) gar nicht so schnell zu Geruchsbelästigung kommen kann.

Ich versuche jedenfalls mal, meinen Wortfluß wieder etwas zu bremsen, aber ich habe auch einen Tipp für Dich und alle, die von langen Kommentaren (nicht nur von mir) ebenfalls genervt sind: Die kann man auch mal überspringen, denn niemand wird gezwungen, sie komplett zu lesen, wenn die Erfahrungen des Kommentators für den Betreffenden zu schwierig oder zu anstrengend zu lesen bzw. nicht von Interesse sind ;-).
#63
21.6.12, 14:19
@Gaby500: Echt? Bin gespannt! ;-)
2
#64
21.6.12, 15:19
@Erdhexe: sehr gut ...

Deine Beiträge sind interessant, ich lese sie meistens, auch wenn es nicht meine Angelegenheit ist.
4
#65
21.6.12, 16:49
@Erdhexe

Ich finden deinen Beitrag sehr gut.
Gerade durch das ständige duschen wird die natürliche Schutzschicht der Haut zerstört.
Die Werbung suggeriert, das alles Porentief rein sein muss, am besten noch mit Desinfektionsmitteln schrubben. Damit ja auch die teuren Hautcremes zu den teuren Duschgels gekauft werden.

Es kommt doch nicht von ungefähr, das Hautallergien seit den 80er Jahren exorbitant angestiegen sind.
1
#66
21.6.12, 20:53
@Eiderwiesen: Es ist genau, wie Du sagst, und es ist in der Allgemeinheit trotzdem noch immer nicht wirklich angekommen!

@Lichtfeder: Danke für Deine aufmunternden Worte :-)), aber ich ärgere mich schon manchmal über mich selbst, weil ich immer wieder sehe, daß ich für etwas, was andere in wenigen Sätzen verdeutlichen können, dann doch wieder einen halben Rolman gebraucht habe.
1
#67
21.6.12, 21:35
@Eiderwiesen: Du sprichst mir aus der Seele.

Wenn man bedenkt, das allein schon in unserem Land lt. deutschen Ärzteblatt 2 Millionen an Schuppenflechte leiden. Dann kommen ja noch die Hauterkrankungen, wie Neurodermitis und die ganzen anderen Sachen dazu.

Die Wartezimmer bei den Dermatologen sind brechend voll.
2
#68
21.6.12, 21:39
@Erdhexe, ich denke was ich schreibe ...oder umgekehrt...

ich lese Deine ausführlichen Kommentare, weil sie informativ sind, ärgere Dich nicht, es ist eben Deine Art inhaltlich zu schreiben, was andere in wenigen Sätzen bzw. noch längeren Romanen nicht können.
2
#69
21.6.12, 21:49
@Eiderwiese, ich stimme Dir voll und ganz zu....

Erdhexe,... "und es ist in der Allgemeinheit trotzdem noch immer nicht wirklich angekommen! "

liegt doch nicht an Dir ..... die Allgemeinheit will es nicht hören .... trotzdem ist Dein Kommentar gut und richtig.
3
#70
21.6.12, 21:52
@Erdhexe: Ich lese gern, was Du schreibst.

Vor allen Dingen hat es auch Hand und Fuß, was Du berichtest.
2
#71
22.6.12, 18:02
Danke für die freundlichen Worte! Das ist auch mein Anliegen, zu informieren und zu berichten, was einem passieren kann, wenn man völlig gedankenlos auf die Aussagen der Werbung hört!
#72
29.6.12, 09:01
@Tweety3113: Balea Eigenmarke von DM, da gibt es keine große Auswahl.
1
#73
29.7.12, 20:38
@feather: Ist doch egal, obs ne große Auswahl gibt. Hauptsache es hilft und wird gut vertragen. Habe auch immer nur ein Deo von Balea...

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen