Semmelknödel
2

Perfekte Semmelknödel fürs Weihnachtsessen

Jetzt bewerten:
3,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von
  1. 6 Brötchen, Weck, Semmeln oder entsprechend Weißbrot in Scheiben schneiden (sie sollten aber mind. 2 Tage alt sein)
  2. 1/4 l Milch aufkochen, drübergießen
  3. Etwas Salz und Pfeffer und falls da, Muskatnuss.
  4. Mind. 15 Minuten stehen lassen
  5. 1 Bund Petersilie/Peterling oder 1-2 Kräuter-TK-Päckchen dazu.

2-3 l Wasser aufkochen. Aus der Masse 6 (möglichst runde) Knödel formen!

Mein Tipp: gelingt am besten, wenn man die Hände in kaltes Wasser tunkt und die Knödel 1 Stunde vor dem Kochen formt und etwas antrocknen lässt.

Dann die Knödel ab ins Wasser - aber nciht kochen lassen, sondern nur "ziehen". Nach 20 min ist so ein Knödel fertig.

Passt super für alle guten Soßen.

Von
Eingestellt am

24 Kommentare


#1 wickie
9.11.06, 14:53
so wird das nix! Auf jeden Fall müssen da noch Eier rein!
#2 Dobby
9.11.06, 16:03
Ja, und weniger Milch, dafür einStück Butter!!! Außerdem schneide ich die Semmeln in sehr kleine Stücke, dann nimmt der Kloß die Gewürze besser auf.
Und den Teig schön kneten, dann ruhen lassen - sonst fallen die Klöße auseinander!
#3 suse52
9.11.06, 18:20
Au weier! Ohne Eier! Das kann nicht gut gehen! Ich nehme an, die hast du vergessen, oder?
#4
9.11.06, 20:01
mir als " nordlicht " sagte ein bayrischer koch zum thema semmelknödel: " um gotteswillen bitte kein ei!!!!"
#5
9.11.06, 20:13
ich bin aus bayern und sage auch: keine eier
4
#6 raven
10.11.06, 05:51
hier mal die zutaten für semmelknödel die der wohl beste koch bayerns Alfons Schuhbeck nimmt.

Semmelknödel:

1 kleinere Zwiebel, fein gewürfelt
1 EL Öl
300 g Semmeln oder Weißbrot, vom Vortag
275 ml Milch
3 Eier
1 EL glatte Petersilie grob gehackt
Salz, Pfeffer aus der Mühle
Etwas frisch geriebene Muskatnuss
#7 Katja
29.12.06, 10:51
ich hab's nicht ausprobiert, aber ich denke auch, ohne Ei fällt die Masse spätestens beim Zu-Wasser-lassen auseinander, oder?
#8
11.9.07, 18:27
mache schon seid 20 jahren semmelknödel und immer mit ei falls er mir mal zu weich wird der teig einfach semmelbrösel rein
#9 MissD
30.10.07, 19:04
Das Rezept funktioniert? Ich glaube da fehlen noch die Eier und (zusammen mit der Petersilie angedünstete, kleingehackte) Zwiebeln müssen rein!! Kleiner Tipp noch: falls zu klebrig: kein Mehl sondern Semmel-/ Paniermehl nehmen ;)
#10 Sandy
30.10.07, 22:13
Die Eier dienen zur Bindung der Masse, also ohne Ei/er wird das nix
1
#11 derNetteGast
10.10.08, 08:46
Leute, Leute... da gurkt ihr schon im Internet rum und brüllt trotzdem noch EIER... ;).

Aber gut, dass es auch einige Leute gibt die wissen es geht auch ohne...

Ich kann diese Eibesessenheit vieler Menschen eh nicht verstehen... Backen geht auch prima ohne Eier, wenn man weiß wie.

Knödel und auch Pfannkuchen können eben auch ohne Ei zubereitet werden....

Viele Grüße
#12 regina
14.7.09, 13:07
ist es wirklich richtig, dass keine eier im rezept verwendet werden?
#13
12.11.09, 14:36
hallo? wo sind die eier? ohne eier geht das gar nicht.... sonst: brotsuppe! lol
#14
25.4.10, 09:15
Wenn du noch Eier dazu nimmst, passt es. Versucht einmal anstatt den alten Brötchen, Laugenbrezeln zu verwenden. Ist mal etwas anderes , man muss nur beim salzen aufpassen. Ich sammle Brezenreste und auch alte Salzstangen. Die schmecken ja nicht mehr, wenn sie zwei bis drei Tage alt sind. Also trocknen und dann zerbröseln. Eignet sich auch zum panieren.
#15 ChateauRobert
5.9.10, 07:52
@raven: Hallo, also gut ist er ja keine Frage aber der beste Koch Bayern bzw. der deutsche koch des Jahrhunderts ist sein Lehrmeister: Eckhard Witzigmann (Aubergine MUC)
LG/ChateauRobert
1
#16
12.9.10, 17:45
Doch ohne eier geht das sehr gut hab ich gemacht, richtig lecker ^^
1
#17
27.11.11, 17:34
Hallo, warum wettert hier denn fast jeder das es nicht klappt,
erst probieren dann kommentieren.
Hab sie gerade probiert und es funzt einwandfrei!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Vielen lieben Dank für das Rezept,
sehr lecker!!!!!
2
#18
23.12.11, 07:21
Also, mich wundert das auch. In meiner ganzen Familie, solang ich denken kann, Oma, Tante, Mutter, hat noch nie einer Knödel ohne Eier gemacht. Ich bin aus der Tschechoslowakei, früher auch mal Österreich. Da werden viel Knödel gemacht, auch Serviettenknödel z.B.
Aber ich wüsste gern, was habt Ihr denn eigentlich gegen Eier?? Versteh ich nicht.
#19
23.12.11, 10:19
Deswegen dürfen die Knödel ja auch keinesfalls "kochen" - dann gibt es "Borschtsch" (Brotsuppe). Natürlich kann Ei zugegeben werden - es ist ja nicht jede/r ein Profi-Koch.
Streng nach Rezept zubereitet ist OK - Zwiebeln nach Belieben, Ei wenn man/frau unsicher ist - der Weizenkleber (Gluten) aus den Brötchen hält die Klöße zusammen . . . außer, sie werden "sprudelnd" gekocht.
#20
23.12.11, 12:26
@wickie: das dachte ich auch gerade oh ,ohne eier ...hat moni sicher vergessen zu schreiben ;-)
#21
23.12.11, 12:29
ihr lieben ,ich muss immer wieder festellen das viele leute hier posten (muss) es muss garnix ...es ist alles eine sache des geschmacks....und das solte jeder respektieren ....
1
#22
23.12.11, 14:33
habt Ihr auch schon mal die Mikrowelle ausprobiert?
Geht ohne Wasser!
Mir ist das gut gelungen, die Klöße saugen nicht aus.
viel Spass.
#23
23.12.11, 14:34
Ohne Wasser natürlich!
#24
24.12.11, 12:38
Hi, ich als Zugereiste aus Belgien, musste in Österreich auch zuerst einmal Knödel zubereiten lernen, nun klappt es ganz gut. Für mich gehören auch 1-2 Eier in den Knödelteig, je nach Masse. Bei 3 Knödel tut es auch 1 Ei, bei 5 Knödel auch zwei Eier, usw. Jedenfalls muss die Mischung, also Knödelbrot mit etwas Milch übergossen sowie dem Ei zu einem festen Teig gedrückt werden, so dass die Brotwürfel sich voll saugen können. Das ganze sollte 1/2 Std. einziehen, dann noch etwas Pf, S. sowie etwas Mehl unterstauben. Dann alles gut vermischen und mit nassen Händen die Knödel formen. Sollte der Teig sich noch zu trocken anfühlen, lasse ich etwas Wasser mit einfließen. Anschließend dämpfe ich die Knödel für 25 Min. Meine österreichische Familie findet meine Knoedel ganz o.K.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen