Persisches Huhn - das schnelle Gericht

Jetzt bewerten:
4,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Das ist ein Rezept für persisches Huhn von meiner verstorbenen Schwester (Restaurantbesitzerin). Es geht schnell und schmeckt soooo lecker!

Zutaten und Zubereitung für 2 bis 3 Portionen

  1. 2-3 Hühnerbrüste klein schneiden und diese über Nacht in eine flache Auflaufform einlegen mit: 1/2 TL Safran, 5 Zitronen (ausgepresst)  1-2 EL Olivenöl und 1-2 EL Sojasoße. Das Ganze in den Kühlschrank (abdecken mit Klarsichtfolie).
  2. Am nächsten Tag Fleisch mit Pfeffer und Salz evtl. etwas Curry würzen und mit der ganzen Flüssigkeit im Ofen bei 180 Grad ca. 45 Minuten garen. Dazu Reis servieren.
Von
Eingestellt am
Themen: Huhn kochen

18 Kommentare


1
#1
3.3.15, 18:36
das klingt ja lecker! meinst Du hähnchenbrustfilet?
#2
3.3.15, 19:19
Klingt Super!!
1
#3
3.3.15, 19:28
klingt sehr lecker, aber auch sehr sauer. Wird es sauer?
#4
3.3.15, 20:34
Das hört sich gut an - und schön einfach!
1
#5 xldeluxe
3.3.15, 21:23
Ich denke, die Zitrone macht das Fleisch schön zart (obwohl es das ja schon ist).

Der säuerliche Geschmack zusammen mit Sojasoße macht wohl das Gericht aus.

Ich probiere es demnächst man aus: Ich bin für solche Experimente immer zu haben.
#6
4.3.15, 10:19
Die FÜNF Zitronen machen auch mich stutzig. Machen das Fleisch zart UND sauer, schätze ich. Aber da ich auch Sauerbraten mag, könnte es gehen. Erst mal mit nur einer Hä(ü)hnchenbrust testen?

Und welcher Normverbrauer/-verdiener hat schon echten Safran im Haus? Ich würde "Ersatz-Safran" nehmen, den ich aus Spanien mitgebracht habe. Die "Eingeborenen" dort nehmen dieses Pulver mit einer (zugelassenen) Lebensmittelfarbe für die Paella. Es ist nicht alles Safran, was gelb ist . . .
#7
4.3.15, 13:56
@-ellipirelli-: Ja genau. Hähnchenbrustfilets.
1
#8
4.3.15, 13:57
@xldeluxe: Es ist nicht wirklich sauer. Sogar weniger als Sauerbraten, finde ich. Das liegt wohl an dem Olivenöl. Uns schmeckt es jedenfalls.
1
#9
4.3.15, 14:00
@Spectator: Es ist nicht wirklich sauer. Das liegt am Olivenöl. Safran-Ersatz ist natürlich gemeint bzw. gemahlenes Pulver. Alles andere wäre nicht bezahlbar. Ich dachte, dass ich es nicht extra erwähnen musste.
Versuche es einfach aus. Meine Familie und Gäste sind jedenfalls begeistert
#10
4.3.15, 14:01
@karabienchen: Nein, nicht wirklich. Eher pikant.
#11
4.3.15, 14:08
ok danke dir :) es klingt auf jeden Fall nach ausprobieren!
#12 Beth
4.3.15, 15:00
@Spectator: Das ist Gelbwurz. Nehme ich auch.
#13 michelleh
5.3.15, 12:27
Danke für das schöne Rezept. Wird ausprobiert!
#14 sabinekaper
12.3.15, 00:33
Eine Frage, wie klein sollten die Fleischstücke denn sein? Scheiben oder Würfel?
#15
13.3.15, 11:26
Hab das Rezept ausprobiert: das Fleisch war trocken und die Soße zu sauer, obwohl ich nur die Hälfte von den Zitronen genommen habe - was habe ich falsch gemacht??
#16
13.3.15, 11:57
@Kamilla: Schade, bei mir gelingt es immer. Hast Du auch genug Öl genommen? Hast Du es auch über Nach in den Kühlschrank gelegt (mit Folie abdecken) und war das Fleisch mit der Sauce bedeckt?
Ich mache es immer nach dem Originalrezept und es war immer der Renner bei meinen Gästen.Serviere dazu Reis.
#17 sabinekaper
20.3.15, 18:27
muss nochmal fragen, schneidest du das Fleisch in mundgerechte Stückchen, oder läßt du es größer?
#18
21.3.15, 11:44
Du kannst das halten wie Du willst. Ich schneide immer kleine Scheiben.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen