Pesto aus Salbei mit Cashews und Parmesan

Pesto aus Salbei mit Cashews und Parmesan

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Jetzt ist die ideale Zeit, um schnell noch Salbeipesto auf Vorrat zuzubereiten, bevor der Frost kommt. Pesto aus Salbei schmeckt ganz toll zu allen Arten Pasta, warm oder kalt, im Nudelsalat oder auf frischem Brot und man ist super vorbereitet, wenn es mal ganz schnell gehen muss mit dem Kochen. 

Zutaten

  • ca. 80 g Salbeiblätter 
  • 200 g Cashewkerne
  • 50 g Pinienkerne
  • 120 g frisch geriebener Parmesan-Käse
  • 3-5 Knoblauchzehen
  • 2 TL Honig oder Agaven-Dicksaft  
  • ca. 1-2 TL Zitronensaft
  • Salz und frisch gemahlener Pfeffer
  • ca. 700 ml Olivenöl

Zubereitung

  1. Die Cashewkerne in eine Pfanne geben und leicht anrösten, danach abkühlen lassen. Die Pinienkerne ebenso. 
  2. Die Knoblauchzehen klein schneiden und in Olivenöl glasig dünsten, ebenfalls abkühlen lassen.
  3. Alle Zutaten in einen Standmixer geben, und schrittweise pürieren. Alternativ zum Standmixer alles in einen großen hohen Becher geben und mit einem Pürierstab zerkleinern.
  4. Die gesamte Konsistenz mit dem Öl nach Wunsch variieren. Mit Honig, Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

Ich wünsche guten Appetit. 

Von
Eingestellt am

6 Kommentare


#1
30.10.14, 07:05
Klingt lecker. Weißt du wie lange das haltbar ist? Wenn man die Zutaten zusammenrechnet, kommt man ja auf mehr als 1 Liter. Bei Pseto brauchen selbst meine Vielfräßer eine Weile, bis sie das leer haben. Hoffentlich wird das dann nicht schlecht.
1
#2
30.10.14, 12:48
Ja, das ist auch lecker ;-) Ich verschenke auch immer was, als Mitbringsel zu Partyeinladungen, zum Geburtstag und dann hab ich oft Weihnachten schon nichts mehr zum Verschenken. Das hier gab geschätzt einen Liter, das reicht also für fünf kleine Glasbehältnisse, finde ich jetzt nicht so viel. Wenn man das Pesto nicht auf einmal braucht, muss man nur oben etwas Olivenöl einfüllen und darauf achten, dass nichts rausschaut, was dann schimmeln könnte. Dann hält sich das bestimmt lange, aber ich kann nicht sagen, bis wann genau.

Aber wenn's Dir zuviel scheint, dann mach einfach nur die Hälfte.
#3
30.10.14, 18:39
Das wird nachgemacht, ich liebe Salbei, Cashews und Pinienkerne.!

Eine Frage aber noch: Kann ich den Honig weglassen?
Vielleicht müsste ich es einfach mal ausprobieren, aber im Moment kann ich mir eine süße Komponente im Pesto nicht vorstellen.
3
#4
30.10.14, 19:36
Klar kannst du den Honig weglassen, Jeannie. Aber der Honig wird ja nur ganz wenig als Gewürz eingesetzt, ähnlich wie der Zitronensaft eine Winzigkeit Säure gibt, kommt durch den Honig ein Hauch Süße dran (hör ich mich nicht an wie ein Fernsehkoch, hihi) der Geschmack soll dadurch abgerundet sein, aber mach's, wie du möchtest. Es würde mich freuen, wenn es Dir schmeckt.
2
#5
30.10.14, 20:09
@HörAufDeinHerz: Danke, deine Antwort -Honig als Gewürz- klingt plausibel.
Ich werde beide Versionen ausprobieren.

Ähhhmmm... ich mag Fernsehköche. ;-)
#6 xldeluxe
30.10.14, 23:52
@HörAufDeinHerz: #2:

Wenn angebrochenes Pesto immer mit Öl aufgefüllt wird, hält es ewig im Kühlschrank!

Das gilt auch für andere Kräutermixturen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen