Pilzküchlein gebraten mit Haferflocken

Jetzt bewerten:
2,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ein sehr leckeres vegetarisches Gericht, zerkleinerte Pilze mit vielen Zutaten, u.a. Haferflocken gebraten. Köstlich zu Kartoffelsalat.

Die Grundmasse für diese Pilzküchlein erhält man, indem man die Zutaten entweder durch den Fleischwolf dreht oder im Mixer/Küchenmaschine zerkleinert.

Die gebratenen Pilzküchlein sind sehr lecker, leicht zu machen.

Meine Oma bereitete sie in ihrem fränkischen Restaurant in den Sechziger Jahren zu, die Gäste meldeten sich extra an, wenn dieses Gericht auf der Speisekarte draußen am Tor stand.

Damals als Kinder sind wir mit großen weißen Emailleeimern in den Wald gegangen und hatten im August in kurzer Zeit den Eimer mit Pfifferlingen, Maronen und Steinpilzen gefüllt - heute ist der Ertrag leider nicht mehr so groß. Aber glücklicherweise kann man auf den Wochenmärkten ja Waldpilze kaufen. Damit das Gericht nicht so teuer wird, empfehle ich ein Drittel Champignons für die Pilzmasse zu nehmen.

Zutaten für 3 - 4 Personen:

  • 750 g Pilze, gemischt
  • 2 EL Butter
  • 1 gehackte Zwiebel
  • 50 g Semmelbrösel
  • 100 g feine Haferflocken
  • 2 Eier
  • 2 EL gehackte Petersilie
  • 1 EL Thymian, gehackt
  • Salz und Pfeffer
  • Öl zum Braten

Und so geht es:

  1. Die Pilze werden geputzt und zusammen mit der Zwiebel stark zerkleinert (wie gesagt, Fleischwolf oder Küchenmaschine).
  2. Dieser Pilz-Brei wird in der Butter so lange gedünstet, bis er ziemlich trocken ist und das Wasser, das herauskommt, verdampft ist.
  3. Danach gibt man Ei, Kräuter, Haferflocken sowie Brösel hinzu und formt Küchlein. Je mehr Brösel, desto fester wird die Masse. Da kann man nach Geschmack variieren.
  4. Die Küchlein werden nun in Öl mit einem kleinen Stich Butter sanft goldbraun gebraten. Die fertigen werden unter einem umgestülptem Suppenteller warm gehalten.

Köstlich schmeckt dazu Kartoffelsalat mit Schnittlauch und Majo-Sahnesauce.

 

Von
Eingestellt am

1 Kommentar


#1
28.2.15, 17:32
Das klingt sehr lecker! Werde ich mal testen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen