Pilzpfanne

Pilzpfanne: Trio von gebratenen Pilzen mit Käsecreme

Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Gesamtzubereitungszeit:

Hier ist ein Rezept für eine schmackhafte Pilzpfanne, aus dreierlei Pilzsorten.

Braune Champignons, frische Shiitakepilze und Kräuterseitlinge ergänzen sich vorzüglich. Dazu eine Handvoll Speckwürfel, in einer Sauce aus Tomatensaft und Schnittlauchkäseecke und dazu Semmelknödel, lecker!

Zutaten

  • etwa 250 g je von den drei Pilzsorten: braune Champignons, Kräuterseitlinge, frische Shiitake-Pilze
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 100 g magerer Räucherspeck in Würfeln
  • 1 Tasse Tomatensaft
  • 1 EL Kartoffelstärke
  • 1 Ecke Schnittlauchschmelzkäse
  • Salz, Pfeffer, Curry, Prise Zucker
  • Rapsöl zum Braten

Zubereitung

  1. Die Pilze werden mit einem Papiertuch kräftig abgerieben, ein Scheibchen vom Stiel abgeschnitten. Dann zerkleinert in Stückchen.
  2. In einer Pfanne im Öl werden die Pilze gebraten, bis das Wasser fast verdampft ist. Die gehackte Zwiebel, Knofi zufügen und die Speckwürfel und weiter braten.
  3. Das Stärkemehl wird in Tomatensaft glatt gerührt und kommt hinzu, einmal aufkochen lassen. Wenn es zu dick erscheint, evtl. etwas warmes Wasser zugeben. Mit Salz, Pfeffer, Curry und Zucker würzen.
  4. Zum Schluss die Stücke Schnittlauchschmelzkäse unterrühren.
  5. Ich habe dazu Semmelknödel gemacht, ausnahmsweise mal aus der Tüte. Natürlich sind die selbstgemachten 1000 mal besser! Wenn ihr Zeit habt, kann ich das nur empfehlen.

Guten Appetit!

Von
Eingestellt am

6 Kommentare


2
#1
13.2.14, 20:34
Ich würde nach Schritt 2 aufhören *mjam*...

Aber das schmeckt bistimmt auch mit Tomatensauce super! Kann es mir auch klasse zu Nudeln vorstellen, obwohl ein Knödel die Sauce bestimmt besser aufnimmt.

5 * von mir!
3
#2
13.2.14, 21:09
so wie Haschepuffel mache ich es auch immer . Ohne Tomatensaft,sondern Sahne drüber :-)
2
#3
13.2.14, 21:35
hmmmmm ... Kräuterseitlinge ... die sind lecker

Pilzrezepte gibt es hier viel zu wenig ... Danke für dieses hier
2
#4
14.2.14, 08:47
Mjam mjam..... Und schon ist Ellaberta wieder in meinem Kochbuch gelandet..!

:)
1
#5 donnawetta
14.2.14, 09:04
Ich muss Hatschepuffel und Flauschi Recht geben! Die Pilze, speziell die Shiitake und Saitlinge, sind viel zu schade, um mit Tomatensauce und Schmelzkäse "übertönt" zu werden (wobei meine bessere Hälfte das mit dem Käse sicher toll fände...). Ich brate sie auch meist mit etwas Knoblauch, gieße mit (Soja-) Sahne auf und würze mit Salz, Pfeffer, Sherry und Thymian. Ein Träumchen über Bandnudeln:-)

Aber die Pilze schmecken schon himmlisch, wenn sie nur in etwas Butter gebraten und mit Salz und Pfeffer gewürzt werden. Dafür lass ich ALLES stehen ;-)
2
#6 onkelwilli
14.2.14, 10:51
Wonach sollen Pilze schmecken? Richtig, nach Pilzen. Daher finde auch ich Tomatengeschmack "contraproduktiv", ebenso Curry. Den Schmelzkäse lasse ich gelten, würde aber vorsichtshalber einen Teil mit, einen ohne machen, und dann entscheiden, ob der Käse wirklich "hebt".

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen